21.01.11 09:15 Uhr
 89
 

Schleswig: Museum zeigt bisher unbekannte Starfotos des Fotografen Perry Kretz

Am gestrigen Donnerstag wurde im Stadtmuseum von Schleswig die Retrospektive des Fotoreporters Perry Kretz: "Augen auf und durch!" eröffnet. In dieser umfangreichen Werkrückschau werden bis jetzt nicht bekannte Fotos von prominenten Personen gezeigt.

Die Organisatoren sind stolz darauf, dass sie damit weltweit einem breiten Publikum zum ersten Mal diese unbekannten Fotografien des wohl bekanntesten Kriegsreporters zeigen kann. Perry Kretz (77) arbeitete seit Jahrzehnten mit dem Hamburger Magazin "Stern" zusammen.

Zu den Schauvorbereitungen hat das Stadtmuseum eng mit dem Deutschen Zeitungsmuseum zusammengearbeitet und dabei wurden die bisher nicht veröffentlichten Starporträts gefunden. Darauf sind unter anderem Marlene Dietrich oder Marilyn Monroe abgelichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Fotografie, Marilyn Monroe, Schleswig, Marlene Dietrich, Perry Kretz, Starfoto
Quelle: www.artefacti.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Happy Birthday, Mr. President"-Kleid von Marilyn Monroe brachte 4,8 Millionen
Frank Sinatra wollte Marilyn Monroe heiraten, um sie zu retten
Neues Buch verrät: Tote Marilyn Monroe war "nicht wiederzuerkennen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2011 09:15 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In seiner Biografie wird Perry Kretz als deutsch-amerikanischer Fotograf und Kriegsjournalist beschrieben. Er berichtete sehr viel aus dem Vietnamkrieg und war auch der älteste Journalist, der eine Akkreditierung für den Irak hatte. Zweimal war er mit dem World Press Photo Preis ausgezeichnet worden. Da es so viele Bilder von Prominenten gibt, habe ich den Fotografen Kretz als News-Bild genommen)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Happy Birthday, Mr. President"-Kleid von Marilyn Monroe brachte 4,8 Millionen
Frank Sinatra wollte Marilyn Monroe heiraten, um sie zu retten
Neues Buch verrät: Tote Marilyn Monroe war "nicht wiederzuerkennen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?