20.01.11 22:12 Uhr
 146
 

Handwerk ist auch 2011 wieder im Aufwärtstrend

Auch für das Jahr 2011 werden für das Handwerk positive Zukunftsprognosen gestellt. So werden für das laufende Jahr erneut ansteigende Zahlen bei den Ausbildungsplätzen erwartet.

Auch die Bundesregierung trägt ihren Teil zu den positiven Prognosen für das Handwerk bei. Hier sind Investitionen in den Bereichen der öffentlichen Infrastruktur und Bildung zu erwarten.

Durch gute Ausbildung in den Handwerksberufen sind die Fachkräfte auch im Ausland sehr beliebt. Häufig wird die handwerkliche Ausbildung auch als Einstieg in ein fachbezogenes Studium genutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Trend, Konjunktur, Handwerk, Aufwärtstrend
Quelle: www.sh-heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2011 22:40 Uhr von anderschd
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wir in Deutschland: brauchen und lieben das Handwerk. Lassen wir uns das nicht kaputt machen.
Kommentar ansehen
20.01.2011 23:09 Uhr von Dark_Apollo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mir kamen die Tränen, als ich die Quelle gelesen habe. Nur ist es auch so das man das deutsche Handwerk nicht nur hochloben darf...

Man muß den Handwerker auch bezahlen. Mein letzter Stundenlohn in einer deutschen Firma als Handwerker mit einigen Jahren Erfahrung auf dem Buckel:

7.50€ !

Für die Merkel mach ich so schnell keinen Finger mehr krumm.
Kommentar ansehen
20.01.2011 23:16 Uhr von rftmeister
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Siel: Ganz scheiße kann es offenbar nicht überall aussehen.
Bei uns inne Firma sind wir von Kurzarbeit in 2008/2009
direkt in die Expansion 2010 gegangen.
2010 wurden diverse (~30) Zeitarbeiter geordert die zum Ende
des Jahres fest übernommen wurden.
Anfang diesen Jahres wurden noch zusätzliche Zeitarbeiter
geordert. Mal schauen was noch wird.

Ich selbst habe im Handwerk gelernt und dort auch meinen
Meister gemacht.
Das Handwerk ist (für mich) super interessant weil man dort
alles lernen muss, viel kann hinterher das man in der
Industrie nie vermittelt bekommt. Hilft ungemein bei allem.
Leider stimmt aber das Geld irgendwie nicht auf Dauer.
Kommentar ansehen
21.01.2011 00:47 Uhr von 1gnt23
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mal sehen: was im Mai (glaube ich) passiert, wenn sich der Arbeitsmarkt in Deutschland weiter für die EU-Mitglieder öffnet.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?