20.01.11 15:47 Uhr
 249
 

Baden Württemberg: Innerhalb weniger Wochen ertranken vier Menschen

In Baden-Württemberg kamen in nur wenigen Wochen vier Menschen durch Ertrinken ums Leben. Am gestrigen Mittwoch ist in Mühlhausen eine 59 Jahre alte Passantin, die mit dem Vierbeiner eines Bekannten unterwegs gewesen war, nach einem Sturz in die dortige Fils ertrunken.

Offenbar rutschte die Frau zuvor unglücklich aus und stürzte danach in den Fluss. "Die Fils fließt an dieser Stelle sehr schnell, außerdem gibt es einen gefährlichen Strudel," sagte ein Sprecher der Polizei. Die Leiche wurde einige hundert Meter weiter flussabwärts von einem Mann gefunden.

Bereits am letzten Dienstag war in Waiblingen der Leichnam eines ertrunkenen 46 Jahre alten Mannes in der Rems entdeckt worden. Vor 14 Tagen kam in Pforzheim ein Kajakfahrer (50) in der Enz ums Leben und vor einem Monat ist in Freiburg ein Mann während des Hochwassers der Dreisam ertrunken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Wasser, Leiche, Fluss, Ertrinken
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2011 15:50 Uhr von Intolerant.
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte doch jeder schwimmen können, lernt man doch sogar in der Grundschule.
Kommentar ansehen
20.01.2011 18:02 Uhr von Darrkinc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ intolerant: naja, nicht jeder kann sich mit kleidung lange ueber wasser halten. wenn du erstmal richtung flussmitte getrieben bist, kann dir schonmal bis zum ufer die puste ausgehen. was die vier menschen betrifft: mein beileid den angehoerigen, aber wie doof muss man sein, um in hochwasserzonen spazieren zu gehen?
Kommentar ansehen
21.01.2011 08:57 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intolerant Was für eine Jahreszeit haben wir in Deutschland? Und wie steht es mit den Wasserpegel und Wassertemperatur?

Und wie gesagt mit vielen Klamotten am Leib bei eisigen Wasser, sind die vielleicht noch nicht einmal ertrunken, sondern an Unterkühlung oder Herzstillstand gestorben.

Meiner Meinung nach müßte die Überschrit heißen

Innerhalb weniger Wochen sind in BW vier Menschen
in Flüsse gefallen und gestorben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?