20.01.11 15:26 Uhr
 8.091
 

Rauchstopp und seine positiven Folgen

Dass Rauchen ungesund ist, weiß jeder. Wie viele Risiken ein Raucher mit jeder Zigarette eingeht, das wollen die wenigsten wahrhaben. Aber: Innerhalb relativ kurzer Zeit nach dem Rauchstopp treten die ersten gesundheitlichen Verbesserungen ein.

Bereits nach wenigen Minuten haben sich Blutdruck und Körpertemperatur normalisiert. Aber wichtiger noch ist, das Herzinfarktrisiko hat sich nach einem rauchfreien Jahr wieder halbiert und das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken, hat sich immerhin schon nach fünf Jahren wieder halbiert.

Nach zehn bis fünfzehn rauchfreien Jahren hat sich der Körper - je nach Dauer und Dosis des Zigarettenkonsums - wieder vollständig regeneriert. Die Risiken, die durch das Rauchen extrem steigen, gehen wieder auf das Niveau eines Nichtrauchers zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudvid
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Krebs, Rauchen, Raucherentwöhnung, Raucherlunge
Quelle: magazin.patient360.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2011 15:29 Uhr von tobe2006
 
+63 | -2
 
ANZEIGEN
hab auch vor ca 3monaten aufgehört..

und ich fands schon kurze zeit danach erstaunlich wie man aufeinmal alles wieder "richtig" schmeckt... und die gerüche besser wahrnimmt
und vorallem wie das riecht wenn jmd reinkommt der grad geraucht hat^^ sowas hab ich ewig nimmer gerochen schon komisch...

was ich aber am tollsten find, das ich mitlerwiele schon ca. 450€ gespart hab :)
Kommentar ansehen
20.01.2011 15:41 Uhr von opheltes
 
+6 | -68
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2011 15:59 Uhr von Sarkastomat
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Und wo ist jetzt die News? Im Grunde genommen sollte das jeder wissen, der sich mit dem Thema irgendwann einmal näher beschäftigt hat.

Das ist keine News sondern ein Aufklärungstext.
Kommentar ansehen
20.01.2011 16:27 Uhr von wordbux
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Augehört am 15.10.2006

Und es geht mir gesundheitlich besser.
Kommentar ansehen
20.01.2011 16:35 Uhr von Katzee
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2011 18:12 Uhr von Obersalzberg
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich nichts neues und schon bekannt.
Trotzdem bin ich froh, dass ich mit dem Quatsch aufgehört habe und ärger mich, dass ich jemals angefangen habe.

Geschmacks- und Geruchssinn sind eindeutig besser geworden und auch sonst fühl ich mich wesentlich fitter und gesünder seit ich mich nicht mehr täglich vergifte.

Dazu kommt noch das Geld und jede Ziggi kostet einen im Durchschnitt schlappe 5 Minuten seines Lebens...
Kommentar ansehen
20.01.2011 18:39 Uhr von Phoenix87
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
aaaahja: "Nach zehn bis fünfzehn rauchfreien Jahren hat sich der Körper - je nach Dauer und Dosis des Zigarettenkonsums - wieder vollständig regeneriert."
Das heißt, alle Raucher können sich bestätigt fühlen, bis 50 zu reichen, damit mit 65 (wenn Krankheiten häufiger auftreten) der Körper wieder so regeneriert hat, als hätte man nie geraucht?^^
Kommentar ansehen
20.01.2011 18:50 Uhr von Trueman80
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Aufgehört: Habe auch vor etwa einem knappen Jahr aufgehört zu rauchen und bereue es keine Sekunde. Habe relativ früh mit etwa 15 Jahren angefangen und geraucht bis ich 29 war.

Es wurde wirklich Zeit aufzuhören und ich habe bereits gemerkt, wie sich meine Gesundheit und vor allem Ausdauer gebessert hat. Ich gehöre allerdings nicht zu denen, die jedem Raucher das rauchen madig machen, wo sie nur können.

Wer rauchen will, der soll das tun. Das es teuer ist und dazu noch Gesundheit kostet, braucht man keinem sagen, das weiss jeder selbst. Ich finde es allerdings gut, das in öffentlichen Gebäuden, inklusive Restaurants, nicht geraucht werden darf oder es seperate Räume gibt, damit niemand zum passivrauchen gezwungen wird.

Wenn einzelne Kneipen etc. davon absehen und ihre Kundschaft insgeheim doch rauchen lässt, finde ich das in Ordnung, in diese muss ich als Nichtraucher ja nicht gehen.

Leider ist es trotzdem unmöglich als Nichtraucher, nicht doch gelegentlich "mitzurauchen". Denn man kann sich nicht überall davor "schützen". Da wäre manchmal etwas mehr Rücksicht bzw. Empathie der Raucher gefragt.
Kommentar ansehen
20.01.2011 20:11 Uhr von sternsauer2009
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
rauchen ist der grösste unsinn: nicht nur wegen dem geseundheitlichen aspekt sondern auch deshalb weil das rauchen in meinen augen total sinnlos ist und eine geldverschwendung........ bei alkohol und anderen drogen kriegt mann ja noch wenigstens nen anständigen effekt/rausch aber das rauchen bringt nichtmal auf so einer art und weisse etwas.......
wer unbedingt ab und an immernoch rauchen will der sollte sich lieber ne tüte drehen da kriegt er wenigstens noch nen anständigen rausch dafür.......
meine meinung ist zigaretten sind total sinnlos und ich kann nicht verstehen was manche davon haben die eigene gesundheit mit einer substanz zu gefährden mit dem er wenigstens nichtmal nen angenehmen rausch bekommt...........

[ nachträglich editiert von sternsauer2009 ]
Kommentar ansehen
20.01.2011 20:16 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
kann nach 1,5 jahren: weder besser schmecken noch besser riechen, noch war ich im letzten jahr weniger krank. einzig allein die lungenfunktion hat sich enorm verbessert.
Kommentar ansehen
20.01.2011 21:27 Uhr von DennisRockstar
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn das so ist: muss ich mir wohl keine sorgen um mein "gelegenheitsrauchen" machen, dass das folgen haben wird. Wobei das selten mal der Fall war wenn ich was Getrunken habe.

Außerdem kann ichs nicht ab, wenn Leute die kein Geld dafür haben andauernd am schnorren sind und verzweifelt nach jemanden suchen der Zigaretten hat. Auf so ein Niveau würde ich mich nie runter lassen. :D
Kommentar ansehen
20.01.2011 23:00 Uhr von farm666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Aggronaut: Solltest wieder das Rauchen anfangen
Kommentar ansehen
21.01.2011 00:00 Uhr von fraro
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die: allerwenigsten Raucher werden sich diese Fakten durchlesen. Nur Nichtraucher finden das interessant und versuchen (vergeblich), ihre rauchenden Mitmenschen mit diesen Zahlen zu beeindrucken.

(Bin selber schon immer Nichtraucher und habe es aber noch nie geschafft, einen Raucher zu bekehren;-)
Kommentar ansehen
21.01.2011 01:00 Uhr von Sje1986
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ich bin Raucher und das ist auch gut so !
Und was der Rest der Welt davon hält geht mir am Hintern vorbei.
Kommentar ansehen
21.01.2011 01:11 Uhr von Lykantroph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wow ist ja erst das 740.304.329.243ste mal das das jemandem auffällt und das ne News drüber verfasst wird X-D
Kommentar ansehen
21.01.2011 01:28 Uhr von WeirdHouse-Studios
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich platz gleich DIOXIN-EIER, DIOXIN-Flesisch, Pharmakonzerne die einem Weiss machn wollen, ausgerechnet IHR Produkt hilft gegen Augenkrebs, Obst voll mit Chemie, Genmanipuliertes Gemüse...etc. Rauchen iss da ja wohl die "normalste und wissendste" Form seinen Körper zu Grunde zu richten.......
Kommentar ansehen
21.01.2011 07:19 Uhr von wordbux
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Mehr Geld habe ich aber trotzdem nicht.
Kommentar ansehen
21.01.2011 08:00 Uhr von Trueman80
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Sje1986: Ist ja Deine Sache. Die einzige Frage die ich mir Stelle ist, ob du "... und das ist auch gut so !" auch in 20-30 Jahren noch mit solch Überzeugung verkünden wirst.

Jeder soll tun was er will, so lange er niemand anderem damit schadet. Aber "gut" ist sicher was anderes.
Kommentar ansehen
21.01.2011 12:38 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abbau: Was ich mich eher frage ist, wie schnell eine Zigarette wieder KOMPLETT abgebaut wird.

Sprich, ich rauche meine erste Zigarette überhaupt.
Wie lange würde es dauern, bis der Körper diese komplett abgebaut hat. Also auch mit den Resten in der Lunge ect pp. Quasi als ob ich nie eine Zigarette geraucht hätte.
Kommentar ansehen
21.01.2011 14:23 Uhr von ProSuite123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Sje1986: Die dummen sterben halt nie aus. Ich freu mich schon darauf dich in 15 Jahren in nem Antiraucher Spot wiederzusehen...
Kommentar ansehen
21.01.2011 14:26 Uhr von floridarolf
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nikotin teer: ihr süchtigen haltet es doch keine minute ohne eure stinkzigaretten aus schonmal einen aschenbecher gegessen so schmeckt das essen besser ha ha
Kommentar ansehen
21.01.2011 14:29 Uhr von floridarolf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
raucherlunge ist doch auch was feines oder schön gelbe nikotinzähne schon mal ein raucherbein gesehen das aufplatzt und abgenommen werden muß?viel spaß beim rauchen :)
Kommentar ansehen
23.01.2011 08:39 Uhr von blaablaablaa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jaaa,: aufhören ist gut, habe es vor jahren geschafft :-)))) aber ich habe auch ganz schön zugenommen :-(((( fange aber sicher nicht wieder an mit rauchen,
habe sehr gerne geraucht,

[ nachträglich editiert von blaablaablaa ]
Kommentar ansehen
23.01.2011 13:21 Uhr von datenfehler
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
und genau deßhalb sollten Raucher doppelte Krankenkassenbeiträge zahlen. So einfach ist das. Jeder, der freiwillig Gift inhaliert, muss die Konsequenzen selbst tragen!
Kommentar ansehen
23.01.2011 14:53 Uhr von Gun-Jack
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
cool: ich find rauchen cool...sieht doch geil aus, wenn man ne kippe in der hand hat...ich bin jetzt 38 und seid dem ich rauche, habe ich mehr freunde...also raucht alle

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?