20.01.11 14:33 Uhr
 757
 

Lada Priora Kombi fällt im Test durch

Die Redaktion der AUTO ZEITUNG hat sich dem Lada Priora 2171 als Kombivariante im Einzeltest angenommen.

Der Kombi des russischen Autobauers lockt mit einem günstigen Einstiegspreis von unter 10.000 Euro. Doch der Test liefert Ergebnisse, die mehr als unerfreulich sind.

Den Bremstest musste die Redaktion am Ende aus sicherheitstechnischen Gründen sogar abbrechen. Unterm Strich wird dem Lada kein Gutes Zeugnis ausgestellt. Daran ändert auch der günstige Preis nichts mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazydriver2010
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sicherheit, Test, Kombi, Bremse, Lada
Quelle: www.autozeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Polizei warnt über 150 Raser
Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2011 15:27 Uhr von a_gentle_user
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
10000 ist nicht viel geld für ein neues Auto: aber ist er wirklich so schlecht? Oder ist das wieder meinungsmache damit die leute dann doch eher den 20000 VW kaufen. VW verdient, die Bank verdient am Kredit mit, hey das ist doch win win!
Jetzt nehmen wir noch einen gebrauchten deutschen Kombi für 10000euronen, sind seine Bremsen besser?

[ nachträglich editiert von a_gentle_user ]
Kommentar ansehen
20.01.2011 15:27 Uhr von Pils28
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
An sich schade, wäre eine gute Alternative: zum Dacia Logan Kombi geworden. Gibt genug teure Autos, ein paar günstige Familientaugliche Autos fehlen auf dem Markt.
Kommentar ansehen
20.01.2011 15:55 Uhr von Pilzsammler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Die musste nicht wegen schlechten Bremsen abbrechen. Es gibt nur halt kein ESP im Lada. Deswegen der Abbruch...
Kommentar ansehen
21.01.2011 23:34 Uhr von Baran
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Autozeitung: LOL Autozeitung wie sich der mist anhört, sehr gutes auto, fährt sich optimal. Nur weil sich diese Nullnummern nicht ohne elektronische hilfen nicht mehr fahren können, ist es kein schlechtes auto. ....

Nehmt den test nicht ernst.....
Autozeitung=Schwachsinn

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Jimmy Wales gründet Anti-Fake-News-Plattform für faktenbasierten Journalismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?