20.01.11 13:57 Uhr
 117
 

Halle: Musikforscher Wolfgang Ruf erhält den Händelpreis 2011

Mit dem Händel-Preis 2011 wird der frühere Präsident der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft in Halle, Wolfgang Ruf, ausgezeichnet. Zum letzten Mal wurde diese Ehre im Jahr 2005 einem Wissenschaftler zuteil.

Der Geehrte hat sich schon seit längerer Zeit als Musikwissenschaftler besonders mit dem Komponisten Georg Friedrich Händel beschäftigt und hat auch die Musikgeschichte von Sachsen-Anhalt erforscht.

Der 1941 in Radolfzell geborene Forscher, Wolfgang Ruf, schrieb seine Doktorarbeit über Mozarts "Le Nozze di Figar" und hatte später zwei Lehrstühle an den Universitäten Halle und Mainz. Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld von 10.000 Euro verbunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Musik, Auszeichnung, Halle, Preisverleihung, Wolfgang Ruf
Quelle: aktuell.klassik.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2011 13:57 Uhr von ringella
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unter den Preisträgern in den letzten Jahre war der Dirigent Eliot Gardener und die Opernsägerin Cecilia Bartoli.
Kommentar ansehen
20.01.2011 18:26 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Holla die Waldfee, auch ein neuer User, der an Kultur Gefallen findet und nicht schlecht umgesetzt.
Auch wenn er der Präsident dieserHändel-Gesellschaft war und sich mit dem Komponisten bestimmt viel auseinandersetzte, hat er den Preis verdient.
Die Gelder nehmen die wohl eher für weitere Forschungen als für Urlaube etc. her...

[ nachträglich editiert von jsbach ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Internet trollt Donald Trump nach erfundenem Anschlag in Schweden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?