20.01.11 12:40 Uhr
 616
 

Italien: Grabstätte des römischen Kaisers Caligula gefunden

In Italien soll die Grabstätte des berühmten römischen Kaisers Caligula entdeckt worden sein. Seit dem gewaltsamen Tod vor etwa 2.000 Jahren blieb der Ort seiner letzten Ruhe ein Geheimnis.

Laut der Angaben der Polizei passierte die Entdeckung infolge der Festnahme eines Mannes, der versucht hatte, die Statue - deren Wert sich auf knapp unter eine Million Euro beläuft - von dem Ort zu entwenden, an dem die Forscher jetzt die Grabstätte vermuten.

Der Mann wurde an einem etwa 30 Kilometer von Rom entfernten Ort festgenommen. Dort hatte Caligula seine Villa, sowie seinen schwimmenden Palast.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Italien, Fund, Rom, Grabstätte
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2011 13:16 Uhr von jsbach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gut geschiebene News! ich hatte sie vor zwei Tagen schon gelesen und zitiere:

....Eine Archäologieexpertin der Zeitung "The Times" bezweifelt jedoch, dass Caligula dort bestattet wurde. Der antike Autor Sueton berichte von einer Ruhestätte auf dem römischen Hügel Esquilin. Außerdem sei gar nicht sicher ob die Statue überhaupt Caligula sei.


Nur zur Info, auf was anderes hat sich ja der Autor nicht näher eingelassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?