19.01.11 18:31 Uhr
 730
 

Thüringen: 20 Meter tiefes Erdloch reißt plötzlich auf

Im thüringischen Schleiz im Saale-Orla-Kreis ist am Nachmittag ein etwa 15 bis 20 Meter tiefes Erdloch entdeckt worden. Der Krater entstand in der Nähe eines Spielplatzes. Aufgrund der nachrutschenden Erdmassen ist eine genaue Bestimmung der Tiefe noch nicht möglich.

Der Krater hat einen Durchmesser von knapp drei Metern. Menschen kamen nicht zu schaden, auch für die umliegenden Häuser besteht keine Gefahr. Unterspülungen und ein ehemaliger Erkundungsstollen wurden als mögliche Gründe für den Erdrutsch genannt.

Die nähere Umgebung um den Krater wurde abgesperrt, ein unterhöhlter Baum wurde aus Sicherheitsgründen gefällt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thüringen, Spielplatz, Krater, Erdloch, Unterspülung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2011 18:32 Uhr von Lexx1992
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Tjoa: Das ende kommt nicht von oben sondern von unten! ;D
Kommentar ansehen
19.01.2011 21:04 Uhr von Herkoo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nur in Thüringen: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
19.01.2011 22:15 Uhr von Simon_Dredd
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da fällt mir doch spontan zu ein: Was ist der Unterschied zwischen einem Vulkan und einem Politiker?

Der Vulkan ist ein Erdloch... :)
Kommentar ansehen
20.01.2011 08:32 Uhr von gugge01
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja , …. solange daraus keine langbärtigen Typen in rostiger Altmetallunterwäsche auf Pferden mit Schild, Lanze und Streitaxt heraus reiten besteht für die freiheitlich demokratische Grundordnung keine Gefahr!!
Kommentar ansehen
20.01.2011 16:13 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Vorkommnisse häufen sich ja recht schnell. Das ist die Rache der Natur, dass sie so leichtsinnig misbraucht wird. Man kann nicht einfach unterhöhlen ohne eine 200%tige Absicherung auf sehr lange Zeit mit auszuführen. Ich denke die Menschheit wird hier noch einige Katastrophen erleben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?