19.01.11 15:31 Uhr
 1.677
 

Afghanistan: Soldaten beschweren sich über systematisch geöffnete Feldpost nach Hause

Deutsche Soldaten in Afghanistan haben sich darüber beschwert, dass ihre Briefe nach Hause geöffnet und gelesen würden.

Nun schaltete sich Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg in die systematische Schnüffelei ein und fordert: "Das Öffnen von Briefen von Soldaten ist ein unhaltbarer Zustand, und es sind unverzügliche Untersuchungen eingeleitet worden."

Die geöffneten Briefe kamen teilweise ohne Inhalt in Deutschland an. Durch das Öffnen ist das Briefgeheimnis massiv verletzt worden und Guttenberg kündigte Konsequenzen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Bundeswehr, Post, Brief, Karl-Theodor zu Guttenberg, Öffnung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2011 15:53 Uhr von DeeRow
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, wundert sich niemand, dass man gar nichts über die monatlichen Selbstmorde hört?
Deutsche Soldaten begehen Selbstmorde, wenn man es hochrechnet pro Monat ein Soldat.

Darf man natürlich net nach Hause schreiben, aber unterhaltet euch mal mit Feldärzten. Die müssen, selbst schon überlastet, auch vor Ort die Seelsorge übernehmen... Das sieht man auch net in den Nachrichten.

Vom Sex ganz zu schweigen.

Zitat: "Nirgends liegt der Tod und der Sex so nahe beieinander, wie im Feldlager. Und mit dem Tod meine ich Suizid!"
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:02 Uhr von exekutive
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
och wie süß: jetzt wird auch noch illigal die feldpost geöffnet...
könnte ja vielleicht ein soldat etwas ungewünschtes schreiben..
deswegen vorsichtshalber systematisch gegen das grundgesetz verstoßen und dann so blöd sein und die post geöffnet bzw. geleert an die bestimmungsadresse weiterleiten... wie kann man eigentlich so dreist sein?
und niemand wird behaupten können, das sie nicht genau wüssten, das das was sie da machen illigal ist..
und so eine bundeswehrverwaltung/hierarchie leitet den einsatz in afgahnistan.. aber natürlich werden die höhere kette in der hierarchie von dem ganzen nichts gewusst haben.. genau so wenig wie man wusste das scharfschützen in afgahnistan eingesetzt werden/wurden etc.

aber ehrlich gesagt.. wen wundert sowas überhaupt noch?
jeden tag liest man meldungen wo man nur noch mit den kopf schütteln kann...

wo deutschland sich innerhalb der letzten jahre hinmanövriert hat, ist absolut widerwärtig.. ein einziger saustall

das lustige ist, das vor diesen entwicklungen schon seit jahrzehnten!!! gewanrt wurden... und keiner wollte es wahr haben... ist ja alles schwarzmalerei und verschwörungswahn... nun sitzten wir heute in dieser scheiße und es wird immer schlimmer...

und auch für das was noch folgen wird, gibt es schon seit jahrzehnten warnungen... aber auch diese werden solange ignoriert werden, bis wir in der "phrophezeiten" situation stecken

was man dagegen tun kann..?
der erste schritt ist, das man sich zumindest innerlich von dem ganzen scheiß distanziert und zumindest mündlich im äußeren diese meinung auch vertritt.
die mutigeren können diese meinung auch durch jeweilige taten festigen

nichts desto trotz werden uns unsere enkelkinder fragen, warum wir dagegen nichts unternommen haben

wir sind genau so blind wie damals die menschen unter den nazis und unter der ddrregierung
eigentlich noch viel schlimmer, weil wir uns für aufgeklärt halten

[ nachträglich editiert von exekutive ]
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:16 Uhr von anderschd
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Und der Hr. von und zu: will uns erzählen, er habe davon nichts gewusst?
Na ich kann mir das nicht vorstellen.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:16 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Ich würde mich schon mal gern mit einem Feldarzt unterhalten, aber die melden sich nicht beimir an der Haustür. So man also nicht zufällig jemanden kennt, der Kontakte in der Gegend herstellen kann, bzw. überhaupt Betroffene in der Region wohnen, sieht´s schlecht aus mit solchen Unterhaltungen.
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:18 Uhr von DeeRow
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Schwert: Nichts leichter als das:

Krankenhaus -> Chefarzt. Irgendeiner.

Der kann dich vermitteln. Viel Glück.

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:21 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@exekutive: Recht hast...und ich weiss auch warum keiner sich wehrt, geschweige den etwas sagt...

Weil es dem deutschen durchnittsbürger nicht interessiert! Solange das Lebensmotto "Fressen,saufen und f****n" überall hochgehalten wird. Sei es im Unterschichten TV, Presse oder 08/15 Veranstaltungen.

Es ist typisch deutsch, dillentanitsch zu sein.

Beim Bund ist es genau so wie überall
"Jeder macht was er will, nur nicht was er soll....und alle machen mit"
Kommentar ansehen
19.01.2011 19:37 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch als gebürtiger "Wessi": muss ich dabei sofort an die STASI denken. Die haben doch auch alles geöffnet und geschnüffelt auf Deibel komm raus...
Riesen Sauerei!

Wenn da nicht "Köpfe" rollen....
Kommentar ansehen
19.01.2011 20:44 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Briefe kamen direkt von der Frontlinie sprich der Krieg wird zensiert.
Auffällig ist, dass alle Klagen von Soldaten stammen, die auf dem Vorposten "OP North" südlich von Kunduz nahe der Stadt Baghlan eingesetzt sind. Dort führte die Bundeswehr mehrere offensive Operationen gegen die Taliban, Gefechte und stundenlange Kämpfe gehörten hier in den vergangenen Monaten zur Tagesordnung.
Kommentar ansehen
19.01.2011 20:49 Uhr von StrammerBursche
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@DeeRow: Der Sex? Wer mit wem? Erzähl mal mehr.
Kommentar ansehen
19.01.2011 21:18 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
völlig normal: also damals (1.- und 2. wk.) war das völlig normal, und gang und gäbe, das die feldpost geöffnet und gegebenenfalls der entsprechenden ideologie abgeändert wurde.
siehe feldpost-archiv = http://www.feldpost-archiv.de/...

>> Die geöffneten Briefe kamen teilweise ohne Inhalt in Deutschland an. <<

aber das umschläge ohne briefe verschickt werden, dürfte "neu" sein, sowas traute sich damals nicht einmal unser führer =>

personalmangel könnte eines der gründe sein, um diese "neue" praxis der zensur erklären zu können...

solange keine zeitungen mit leeren seiten gedruckt werden, dürfte eigentlich alles im grünen bereich bleiben ==>
Kommentar ansehen
19.01.2011 21:19 Uhr von neisi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte Rambo nicht ärgern: irgendwann kommt der nach Hause und ist wütend...
Kommentar ansehen
19.01.2011 22:02 Uhr von mobock
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wo sind die Schreihälse: die immer wieder lauthals verkünden:
"Wer nichts zu verbergen hat, ...."
Kommentar ansehen
21.01.2011 20:48 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann so viel geballtes Gerüchtewissen auf einem Haufen.

Selbstmord:
...würd ja gerne mal wissen, wo das herkommt. Bischen mehr Fleisch zu der Behauptung bitte. Weder als ich noch als irgendeiner meiner Kameraden da war gab es Selbstmorde. Schon gar nicht monatlich einen. Absoluter kappes.

Sex:
...na und? Seit wann sind Soldaten keine Menschen? Und warum sollten sie in irgendwas anders sein als alle anderen? Erst recht, seit Frauen in allen Waffengattungen zugelassen sind - allein schon statistisch ergibt sich da die eine oder andere "Paarung". Voll das Drama.

"DIE" Front:
Alleine in der Provinz Kunduz gibt es mindestens vier Punkte, die dieses Kriterium erfüllen - die Nachrichten sprechen hier allerdings nur von einem, bei Baghlan. Was ist mit Imam Sahib, der Westplatte, Taloqan? Muss also doch mehr als eine "DIE Front" geben. Also ist es doch "nur" seltsam, das es gerade auf diesen Abschnitt zutrifft.


...naja. Ergeht euch mal weiter in solchen Ergüssen. Näher an die Wahrheit geschweige denn Vernunftbegabung kommt ihr damit allerdings nicht.
Kommentar ansehen
24.01.2011 17:11 Uhr von mobock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... zu Guttenberg bleibt weiterhin beliebtester Politiker.

Das ergab die Auswertung von 500 zufällig geöffneten Feldpost-Briefen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?