19.01.11 15:11 Uhr
 164
 

Schwere Verletzungen: Dacharbeiter bricht durch Hallendach

Der Handwerker reparierte das undichte Dach einer Halle in Ahrensbök als er auf eine Dachplatte trat. Diese gab nach, sodass der 53-Jährige fünf Meter in die Tiefe stürzte und hart auf dem Boden aus Beton aufprallte.

Der Mann wurde durch den Sturz so schwer verletzt, dass er nach der Erstversorgung durch Notärzte und Sanitäter mit einem Hubschrauber in die Lübecker Uniklinik geflogen werden musste.

Nun ermittelt die Polizei, wie es zu dem Arbeitsunfall kommen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: asich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sturz, Sicherung, Hallendach, Wellblech
Quelle: www.arbeitssicherheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?