19.01.11 13:20 Uhr
 5.906
 

Datenleck: Neue Funktionen von Windows 8 enthüllt

Das italienische Online-Magazin "Windowsette" hat interne Dokumente Microsofts veröffentlicht, aus denen neue Funktionen des anstehenden Betriebssystems Windows 8 hervorgehen. Viele solcher internen Dokumente wären zuletzt im Internet aufgetaucht und vom Magazin veröffentlicht worden.

Aus den gefundenen Unterlagen könne man keine endgültigen Funktionen herauslesen, sondern es würden vielmehr nur interne Überlegungen des Konzerns gezeigt. So überlege man z.B. Benutzerprofile auf einem Online-Speicher abzulegen, um auf verschiedenen Systemen persönliche Einstellungen beizubehalten.

Außerdem plane Microsoft einen eigenen sogenannten "App Store" für Windows 8 zu errichten. Die Inhalte der Applikationen sollen online gespeichert auf verschiedenen Geräten nutzbar sein. Bisher gibt es von Microsoft keine Angaben über den Erscheinungstermin für das neue Windows.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: anex
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows 8, Dokument, Benutzer, Datenleck, Überlegung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2011 14:06 Uhr von kingoftf
 
+10 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2011 14:09 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+17 | -17
 
ANZEIGEN
Windows 8 wird dann wohl der nächste Flop: Einen Appstore... Oh mein Gott!
Einer der Hauptgründe warum so viele Leute Windows benutzen ist die Menge an Software die darauf läuft.
Klickibunti gibts sogar schon unter Linux.

Wieder nur irgendeine Hipsterscheisse die verdammt cool klingt, aber mal so garnicht laufen wird.

Ausserdem, Leute die auf sowas abfahren, kaufen sich einen Mac. Naja Effektiv verkauft sich ein MS Betriebssystem sowieso nur alle 4 bis 5 Jahre. Die Versionen dazwischen werden meist irgendwie verkrüppelt und sowieso wegen der Umstellungskosten kaum genutzt.
Kommentar ansehen
19.01.2011 14:25 Uhr von Horndreher
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Netzwerk-Nutzeranmeldung: konnte Windows NT4 schon und wurde genutzt das dann aufs Internet umzulegen ist denke ich kein großer Stress, ausser natürlich dem Kram wirklich sicher zu machen. Und da ist MS glaube ich nicht der richtige Partner. Und die große Cloudblase, kein großes Unternehmen kann es sich leisten seine vertraulichen Daten auf irgend einem Server von irgend einem Unternehmen zu parken. Der App-Store für Windows ist auch wieder eine tolle neue Erfindung von MS... ne Moment gibts ja schon, funktioniert sogar ganz gut. Nicht nur auf OSX sondern auch zum Beispiel bei einigen Spieleplattformen. Steam ist im Grunde nichts anderes nur das man halt nur Spiele laden kann und der Schritt zu anderen Programmen ist da auch wieder nicht so riesig.
Kommentar ansehen
19.01.2011 14:25 Uhr von RottenApple
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn so´n scheiß mit daten die auf "Online-Speichern" abgelegt rein kommt ist Windows 8 für mich gelaufen.
Kommentar ansehen
19.01.2011 14:48 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest dieses Feature mit dem Online-Profil ist dann an meinen Anforderungen vorbeiprogrammiert.
Ich denke aber nicht, dass es ein "must have" ist, man also das Profil sinnvollerweise auch offline speichern können wird.

Aber es war mir eh klar, dass ich diese Windows-Version wieder aussetzen werde, für mich ist irgendwie nur jede 2. Version in der Praxis einsetzbar.
Evtl. in einer virtuellen Umgebung werde ich es mir mal anschauen, mehr aber wohl nicht.
Kommentar ansehen
19.01.2011 15:00 Uhr von tsuyo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@DesWahnsinnsFetteKuh: Der sogenannte "AppStore" wird nichts anderes sein, als ein Paketmanager unter Linux.

Und ein Paketmanager ist das, was Linux gerade so schmackhaft macht.
Kommentar ansehen
19.01.2011 15:28 Uhr von dinexr
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Internet-Vorstand: Was genau ist denn daran so viel besser? ^^

[ nachträglich editiert von dinexr ]
Kommentar ansehen
19.01.2011 15:29 Uhr von King_Fry
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Windows 8 User: Spiel Spaß in der Cloud.

Microsoft treibt ihr cloud-computing immer weiter voran...

Man sollte noch Herr seiner Daten sein, wenn man einen Rechner benutzt.
Kommentar ansehen
19.01.2011 15:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wird immer wieder gross angekündigt schon bei Win98 sollte man im Explorer keinen Unterschied mehr erkennen ob man auf der lokalen Festplatte oder im Internet ist. Internet war damals teuer und niemand fand das so gut, dass sich Windows da von alleine einwählt.
Das Problem sind aber nicht die Daten der Applikationen beim Wechsel des Rechners - sondern ob der Rechner die gleichen Applikationen enthält. Was nützt mir eine Tabelle in Access, wenn der Rechner meines Freundes kein Access hat.
Seit rund 10 Jahren kann man über eine Domain-Anmeldung seinen persönlichen Arbeitsplatz auf jeden Bildschirm bekommen. Unter UNIX kenne ich das seit 20 Jahren.
Kommentar ansehen
19.01.2011 15:54 Uhr von Vasto-Lorde
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
So wie ich ...Vista...Windoof 7 ausgesetzt habe werde ich auch Windoof 8 aussetzen.
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:42 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was regt ihr euch denn auf? Fakt ist, dass Windows 8 kommen wird, aber das was da erwähnt wird ist nichtmal ansatzweise spruchreif.
Wenn Daten im Netz gespeichert werden, so ist das nichts anderes, als bei Steam, Blizzard und anderen größeren Spieleherstellern.
Es werden hier nur persönliche Einstellungen gespeichert...
Heisst soviel wie: Anordnung von Symbolen auf Desktop, Farbeneinstellungen, Hintergrundeinstellungen etc.
Es bedeutet nicht, dass eure heissgeliebte Pornosammlung auf externen Servern gespeichert wird. Sowas wäre rein technisch gar nicht machbar, da hierfür die Bandbreiten nicht zur Verfügung stehen.
Ich finde die Entwicklung eigentlich recht interessant. Man hätte später die Möglichkeit sich entweder lokal anzumelden und die lokalen Einstellungen des Rechners zu verwenden, oder man nutzt die Onlineanmeldung, hat dadurch möglicherweise eingeschränkte Rechte, aber zumindest einen Rechner, an welchem man die lokal installierten Tools und Programme nutzen kann.
Ich könnte mich also am Rechner meines Kumpels einloggen, hätte keine vollen Adminrechte, jedoch meine persönliche Anordnung der Symbole, wie ich sie von zuhause aus gewohnt bin.
Das mag vielen vielleicht noch unwirr vorkommen, wenn man sich das jedoch detaillierter vorstellt, kanns durchaus auch sinnvoll sein.
Bspw. in Internetcafes mit Onlinekonto anmelden, kurz was schreiben und auf dem Onlinespeicher ablegen... Dann am Rechner wieder abmelden und quasi keine Rückstände auf dem System hinterlassen, was heutzutage ja immer noch zu einem Zumüllen von Systemen sorgt.

Anwendungsbeispiele gibt es für diese Praxis viele. Sie bspw. Blizzard oder NCSoft (Starcraft II oder Guildwars)

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
19.01.2011 18:05 Uhr von applebenny
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
LOL! :D: Wann kapiert Microsoft endlich, dass sie es nicht schaffen, Apple-Ideen zu kompieren. Zune hat auch net funktioniert.
Kommentar ansehen
19.01.2011 18:48 Uhr von tsuyo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
applebenny: Egal was du bist.
Troll oder nicht.

bitte
geh
weg
.
Kommentar ansehen
19.01.2011 19:09 Uhr von mAdmin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@applebenny: kompieren? kompieren schafft sicher keiner, außer du schlauer apfel erklärst uns was das ist.
Kommentar ansehen
19.01.2011 19:13 Uhr von dinexr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@King_Fry : /signed

Man kann aber von den 0815-Usern nicht erwarten, dass die sowas wirklich ernst nehmen, geschweige denn überhaupt die Tragweite verstehen können. An dem ersten Kommentar kann man ablesen, wieviele was von dem System, vor dem sie sitzen, verstehen.

@applebenny

Kann es sein, dass ich mir das nur einbilde, oder sind wirklich alle "Wann kapiert x endlich y?"-Fragen nur Dünpfiff? Den App-Store hat Apple nicht erfunden, den gibts z.B. bei Ubuntu schon länger - durch die Möglichkeit Fremdquellen hinzu zu fügen ist man auch nicht an den Anbieter des OS gebunden - Man ist quasi frei (für den normalen User auch was völlig fremdes).

Und auch die Idee vom Cloud-OS kommt nicht von Apple (haben die sowas überhaupt vor/angekündigt?). Viel mehr dürfte das eine Reaktion auf die Ankündigung von Chrome OS sein.

Auf der anderen Seite hat MS aber schon mehr als vorbildlich von Apple kopiert (Stichwort : grafische Oberfläche).

@SN_Spitfire
"Es bedeutet nicht, dass eure heissgeliebte Pornosammlung auf externen Servern gespeichert wird."

Doch :)

Dass die Netz-Infrastruktur dass noch gar nicht hergibt, spielt doch keine Rolle, oder? Dann muss man eben nachrüsten! Das Vista und 7 so viel mehr Hardware brauchen, als der Vorgänger wurde doch auch mit "Man kann den Fortschritt nicht aufhalten!" von der Win-Fraktion abgetan :)

Es wird aber auch Alternativen geben, bei denen man ne Wahl hat, ob man was und wo speichern will.

@rogman

Ich hab ja vorher schonmal gefragt, was Win besser kann, als OS X - bislang ohne Antwort. Die Tatsache allein, dass für Win mehr Treiber existieren hat überhaupt nix mit der Komplexität des OS zu tun. Dass sind Module, die von den Hardwareherstellern bereitgestellt und von Windows nur geladen werden. Ist mir ein Rätsel, wie das OS komplexer machen sollen, aber vlt. kannst du mit deinem Wissen ja die Informatik revolutionieren (was überhaupt verdächtig viele Win-Nutzer vorhaben) :-)
Kommentar ansehen
19.01.2011 22:13 Uhr von Herkoo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Online-Profile: wahrscheinlich nur mit Genuine Advance,dadurch keine gecrackten Windows mehr.Schlauer Schachzug.
Kommentar ansehen
19.01.2011 22:43 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lese immer Pornosammlung: Meine ist schon im Netz...

youporn, xhamster usw....wer hat denn schon noch pornos auf dem Rechner?!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?