19.01.11 13:00 Uhr
 740
 

Buchhandel: Hugendubel entfernt kirchenkritische Bücher aus Online-Shop

Die Buchkette Hugendubel arbeitet eng mit dem kirchennahen Weltbild-Verlag zusammen und hat nun im Zuge eines Internet-Relaunches fast alle kirchenkritischen Bücher aus dem Sortiment genommen.

Sucht man nun beispielsweise nach dem kritischen Sachbuch "Schwarzbuch Kirche", empfiehlt der Hugendubel-Onlineshop stattdessen den Interview-Band mit Papst Benedikt "Licht der Welt". Die Suchfunktion wurde offenbar darauf geeicht, den Kunden in eine bestimmte Richtung zu lenken.

Anscheinend stammt die neue Datenbank ungeprüft aus dem kirchennahen Weltbild-Archiv. Gewerkschafter und Mitarbeiter sehen diese Kooperation kritisch.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, Kirche, Shop, Weltbild, Buchhandel, Hugendubel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2011 13:30 Uhr von Sarkastomat
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dämlich ist das denn? *huch* Kein kirchenkritisches Buch? Na dann kauf ich halt eins über ein Interview mit dem Papst... =))

Manchmal fragt man sich schon in was für ner Welt manche Leutz leben...
Kommentar ansehen
19.01.2011 14:45 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kaufen wir noch bei Weltbild *grübl* ? Wenn ja werde ich heute mal anleiern es nichtmehr zu tun.
Kommentar ansehen
19.01.2011 15:06 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Gute News: Damit ist klar, dass ich zumindest in Hugendubel niemals wieder einen Fuß setzen werde.

Ich verlange nicht, dass eine Buchhandlung sämtliche Bücher anbietet. Jeder hat da seine persönliche Sicht der Dinge und seine Ansicht von "Moral".

Aber die Leute dann scheinheilig in eine bestimmt Richtung drängen zu wollen ist dann doch etwas zuviel des Guten....
Kommentar ansehen
23.01.2011 08:25 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So viel zum Thema Meinungsfreiheit: tolle Wurst

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Botox-Gesicht von Priscilla Presley schockiert: "Wie etwas aus einem Horrorfilm"
Knutsch-Alarm und Besamung bei "Bauer sucht Frau"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?