19.01.11 12:29 Uhr
 9.109
 

Düsseldorf: Mann wollte 1.000.000-Dollar-Blüte bei Sparkasse einzahlen

Ein Unternehmer aus Düsseldorf wollte bei der Sparkasse in Ratingen eine falsche Dollar-Banknote eintauschen, bzw. seinem Konto gutschreiben lassen. Dafür musste er sich jetzt vor Gericht verantworten.

Der Mann, dessen Unternehmen auch wegen seiner Krankheit nicht mehr so gut läuft, hatte den 1.000.000-Dollar-Schein bei einem Hausverkauf auf Sri Lanka erhalten. Die Angestellte der Sparkasse sagte vor Gericht: "Der Herr bat darum, ihm die Summe in bar auszuzahlen oder seinem Konto gutzuschreiben."

Der Unternehmer verteidigte sich mit der Aussage, dass er eigentlich nur wissen wollte, ob der Schein echt ist. Doch Zeugen bestätigte die Aussage der Bankangestellten. Der Mann wurde zu einem halben Jahr auf Bewährung verurteilt und muss 1.000 Euro an eine Hilfsorganisation für Kinder zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Dollar, Düsseldorf, Sparkasse, Blüte, Geldschein
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2011 12:31 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
lol: manche Leute haben einfac keine Gehirnzellen
Kommentar ansehen
19.01.2011 12:40 Uhr von Klassenfeind
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
Was ist dass denn: für ein Unternehmer, der nicht weiß, das es keine 1Million - Dollar Banknoten gibt...!?
Kommentar ansehen
19.01.2011 13:14 Uhr von Costaa
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2011 13:15 Uhr von amaxx
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen: Der Schein hatte nur eine 0 zuviel mit einer US$ 100´000 Banknote wäre er vielleicht durchgekommen ...

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
19.01.2011 13:40 Uhr von KamalaKurt
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Was für ein Unternehmer, der solch einen Schein für einen Hausverkauf entgegennimmt. Ist vielleicht die Folge von Schwarzgeldverschiebung. Geschieht ihm ganz recht.
Kommentar ansehen
19.01.2011 13:56 Uhr von bluecoat
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
...hätte er noch gewartet gäbe es bestimmt einen 1.000.000-Dollar-Schein! :-)
so wie die us fed geld druckt und bei der inflation :-)

..die 100.000.000-Euro-Note wird doch auch schon gedruckt oder womit glaubt ihr bezahlen wir demnächt 1 x Brot oder 1 x Liter Benzin ??

:-)))
Kommentar ansehen
19.01.2011 14:21 Uhr von Wolfi4U
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Genauso: behindert wie Sonja Zietlow
Kommentar ansehen
19.01.2011 14:28 Uhr von CrazyTitan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
fast keine bank: hat heutzutage noch eine millionen euro oder mehr im bestand.
Kommentar ansehen
19.01.2011 15:51 Uhr von saber_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oder es ist einfach eine banknote aus einem souvenierladen... gibt zig varianten davon und sie schauen und fuehlen sich sogar taeuschend echt an...


und dann noch die kombination mit nem spatzenhirn und schon hat man den salat...
Kommentar ansehen
19.01.2011 15:57 Uhr von TheDispatcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Herrensocke: Du redest Blödsinn:
Der HÖCHSTE je gedruckte Wert einer US-$-Banknote ist (wie du richtig bemerkst) 1934 enstanden, aber nich EINE Million Dollar, sondern "nur" 100.000 Dollar.

Nachzulesen hier:
http://de.wikipedia.org/...

Der angegeben Grund ist auch richtig, diese 100.000 Dollar Note war zu Zeiten, als es noch keinen "elektronischen" Geldtransfer gab für Verlagerungen innerhalb der 12 US-Notenbanken gedacht.

Übrigens:
Ich habe selbst ein paar "1 Million Dolllar Scheine", gekauft bei einem Scherzartikelhändler in London.
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:08 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Blüte ist´s jedenfalls nicht: Denn wenn es keinen echten 1.000.000-Dollar Schein gibt, kann es auch keine Fälschung/Nachahmung davon geben.
Die Überschrift ist also auch in der Quelle schon unzutreffend.

Die geringe Strafe trägt diesem Umstand Rechnung.
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:13 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Simpsons: Wieso Fälschung?
Vielleicht ist das die 1.000.000 Dollar-Note von Mr. Burns?!?!? ^^

ODer war das sogar noch mehr? :P
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:19 Uhr von HansiHansenHans
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
50.000.000: Reichsmark
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:36 Uhr von Galerius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aaaber: es gibt die Trillionen-Dollar Note. Mr. Burns hat sie! ._.
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:55 Uhr von cAndyMan86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Galerius: die Trillion Dollar Note hat sich aber am Ende Fidel Castro eingesackt ;-)
Kommentar ansehen
19.01.2011 22:12 Uhr von f-t-w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die strafe: find ich gut, die können das geld besser gebrauchen
Kommentar ansehen
20.01.2011 06:42 Uhr von TheDispatcher
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Herrensocke: Doch, Blödsinn! Du versuchst doch nur, deine Unkenntnis zu umquatschen.

Sinngemäß schreibst du:
"Ich rede keinen Blödsinn,sondern habe mich nur vertan weil ich --- KEINE AHNUNG VON DOLLARS --- habe."

Die Passage zwischen den Minusszeichen habe ICH als sinnverwandte Aussge eingefügt.

Das kommt hin, mit den 1 US-$ für eine Scherzartikel-Banknote.
Wie gesagt, ich habe mit vor ein paar Jahren in London,
U. K. welche gekauft, und voriges Jahr in Seattle, WA. noch ein paar.
Kommentar ansehen
20.01.2011 16:32 Uhr von TheDispatcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Herrensocke: Scheinbar bin ich heller als du.

Du kennst ja noch nichtmal den Begriff SCHERZARTIKEL:
Ein SCHERZARTIKEL läßt sich eben nur KÄUFLICH erwerben,
also MUSS man dafür ECHTES Geld hinlegen.
Ganz egal ob es nun ein Furzkissen, nicht schäumende Wachsseife oder eben eine fiktive Banknote ist.

Etwas doof WÄRE es, wenn ich für einen Eine-Million-EURO-Schein (gibt´s auch, habe ich auch) den aufgedruckten Nominalwert zahlte (Also EINEN Scherzartikel für eine Millon Euro gekauft.)

Oder wie der deppe Kaufmann: Grundstück im Wert von 1 Mio US-$ gegen Scherzartikel getauscht.

Achso: Warum in ZWEI Ländern: ganz einfach:
Weil die beiden 1 Mio. US-Dollar Scheine ein unterschiedliches Design haben, darauf sind eben andere Figuren abgebildet.

Und aus dem Internetz hab´ ich mir mal einen 0 US-$ Schein gezogen und ausgedruckt, mit dem Bild von Präsident Bush jr.: "as less worth as Bush"

[ nachträglich editiert von TheDispatcher ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?