19.01.11 10:03 Uhr
 4.366
 

Moskau: Das virtuelle Raumschiff nähert sich dem Mars

Die virtuelle Mars-Mission, die in einer Versuchsanlage in der Nähe der russischen Hauptstadt Moskau aufgebaut ist und bei der Erfahrungen für einen richtigen Mars-Flug gesammelt werden sollen, nähert sich der heißen Phase.

Am 4. Februar lenkt das nachgebaute Raumschiff in den Mars-Orbit ein. Am 12. Februar wird die Landung auf dem roten Planeten simuliert. Am 3. Juli 2010 sind die sechs Missionsteilnehmer in Richtung Mars "gestartet".

Die drei Russen, ein Franzose, ein Italiener und ein Chinese werden insgesamt 520 Tage in dem virtuellen Raumschiff unterwegs sein. 250 Tage waren für den Hinflug geplant, 240 Tage für den Rückflug und 30 Tage Aufenthalt sind für den virtuellen Mars vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Mars, Moskau, Planet, Mission, Raumschiff
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2011 10:29 Uhr von Fireproof999
 
+1 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2011 10:58 Uhr von dj-corny
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@Fireproof999: Und was genau verstehst du daran nicht?
Kommentar ansehen
19.01.2011 11:08 Uhr von Il_Ducatista
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
va bene: und mittlerweilen hat man die Jonenraketenanlage des Adriano Ducati soweit weiterentwickelt dass man in ein paar Jahren sagen kann "mit Ducati nicht nur in Mugello sondern auch in Richtung Mars"
Kommentar ansehen
19.01.2011 11:09 Uhr von dwmdt
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
snickers! man kann ja irgendwie niemanden rausvoten! ...
Kommentar ansehen
19.01.2011 11:14 Uhr von aries2747
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr: gut zusammengefasst, bei mir bleibt keine Frage mehr offen.

Brauche nichtmal in die Quelle gucken :-)
Kommentar ansehen
19.01.2011 11:20 Uhr von Praggy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
fragen über fragen: die aufgetretenen komplikationen wären interessant, wenn sich 6 leute so dicht auf der pelle sitzen. außerdem die ganze zeit solch "trockenfutter" die können sich wie in der iss nicht einfach ein progress transporter mit nachschub schicken lassen. wenn die von anfang an den gesamten vorrat mitnehmen müssen ist mir klar, wie lecker das ist.
Kommentar ansehen
19.01.2011 11:54 Uhr von DeeRow
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das Geilste ist: Die Psychologie...

Ein unbekanntes Terrain, was auch nicht simuliert werden kann.
Stellt euch vor....

Die Erde wird immer kleiner, irgendwann ist sie verschwunden... und der Mars ist aber auch noch nicht in Sichtweite.

Hölle! Gefangen irgendwo im nirgendwo, abhängig von der Technik... und das Ziel ist nicht erkennbar. Oh mann.


Man stelle sich auch mal vor, es gäbe einen Krieg auf der Erde. Oder auch nur Spannungen zwischen 2 Teilnehmerländern.

Es gibt ein paar sehr coole Dokus darüber. Auch eine, in denen das Thema "Krieg auf der Erde" behandelt wird, denn: Astronauten unterstehen dem Militär. Also wurde auch die Frage aufgeworfen, müssen die beiden nun kämpfen?

Die Lösung war, dass die beiden räumlich komplett getrennt wurden, allein das ist schon scheisse. :)

Spannend, dennoch würde ich sofort mitfliegen.
Kommentar ansehen
19.01.2011 14:17 Uhr von Freedom_
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist es falsch, wenn ich mich ein bischen freue, dass nicht wieder die Amis ganz vorne mit dabei sind? Die NASA sagte zwar, dass sie eine Reise zum Mars planen aber im Moment haben die ja Geldprobleme.
Kommentar ansehen
19.01.2011 15:55 Uhr von cav3man
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Praggy: "die aufgetretenen komplikationen wären interessant,"
Definitiv...

"wenn die von anfang an den gesamten vorrat mitnehmen müssen ist mir klar, wie lecker das ist."
Ich glaube das ist das kleinste Problem... wenn man so eine Chance hat zum Mars zu fliegen (wenn auch nur virtuell) dann sieht man gerne darüber hinweg.
Zumal ich sagen muss das die EPA vom Bund die ja auch zig Jahre haltbar sind, gar nicht mal so übel sind... 1000mal besser als ich es erwartet hätte ^^
Kommentar ansehen
19.01.2011 16:10 Uhr von Drenica08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DeeRow

wie heißen diese dokus?
klingt interessant
Kommentar ansehen
19.01.2011 17:22 Uhr von west89
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hier ein link zu ner doku: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
19.01.2011 18:35 Uhr von DeeRow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Drenica: west hat n cooles Ding gefunden.

Einfach mal bei yt eingeben...
Kommentar ansehen
19.01.2011 19:45 Uhr von Praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: da reicht doch schon ein blinddarm oder fette zahnschmerzen oder so, um stress aufkommen zu lassen.
und die bundeswehr notration wäre doch viel zu schwer. deshalb denke ich, das ist nur trockenfutter mit wasser aufgegossen.
naja, das 1,5 jahre durchhalten wäre nix für mich, ich esse viel zu gern :-)
Kommentar ansehen
19.01.2011 21:09 Uhr von DeeRow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Praggy: Also ich denke mal, die haben n OP dabei und die Hälfte der Besatzung ist instruiert in den "Gängigsten" Notoperationen. Das denke ich echt, zumindest mehr als 1 Arzt.

Die anderen kriegen vielleicht zur selben Zeit beigebracht, wie man die Proteinkonzentrate schmackhaft zubereitet und auf engstem Raum z.B. Möhren anbaut. So Gewächshausmässig.

Da gabs mal so einen Film... Sunshine hiess der, glaub ich. Die Story war net soooo gut, aber dort hatten die Schiffe, die zur Sonne flogen, auch ein Abteil mit Sauerstoff- und anderen Nutzbringer-Pflanzen. Algen z.B. gehen ja auch.

Aber stimmt, n Braten wirds net geben, vielleicht mal zu Weihnachten was besonderes. Auf jeden Fall wird es kleine "Geschenke" geben. Das ist Psychologisch wichtig. Kleine Pakete, versteckt in bestimmten Stellen, mit etwas "Schönem"... so als "wir haben euch nicht vergessen". Das muss man, denke ich, haben, wenn man nur schwer und zeitverzögert mit der Heimat sprechen kann.

Es gibt ja auch mal Streit... dann gehts rund.
Und Sex? Muss ja auch sein.
Was passiert mit dem Körper?

Das sind alles Varaiblen, die nie getestet wurden. Auch so ein Test wie in Russland, die stellen ja nur fest, dass ein Mensch so lange auf engem Raum leben kann. Und auf welche Sachen sie achten müssen. Eine Tortur ist es sicher. Aber wenn man WIRKLICH da oben ist, im Nichts... das bringt nochmal mehr Feuer in die ganze Angelegenheit... abgesehen von den Strahlungsgefahren.
Manche Wissenschaftler denken ja sogar, dass man als Mensch soweit gar nicht wegfliegen kann. Dass einen die Strahlung oder sonstwas vorher vernichtet... und sei es auch nur, dass wir Menschen einfach umfallen, wenn wir zu weit von der Erde weg sind. Das weiss keiner. Und das ist nichtmal blöd, wenn man sich etwaige Erklärungen ansieht... Vielleicht können wir selbst auf Sauerstoffhaltigen Planeten nicht existeren, weil es einfach kein von unseren Pflanzen auf der Erde produziertes o2 ist... nur wir können diesen Bestandteil noch nicht messen.

Alles ist da möglich, das ist Hammer. Und ich hoffe, ich erlebe diesen Tag noch!

Das Geile ist auch, und dann mache ich mal Schluss mit dem Monolog:

Man denkt darüber nach, kurz nacheinander 2 Raumschiffe loszuschicken. Kein Witz, wie in diesem Mars-Film. Das Ganze könnte nämlich hilfreich sein, wenn ich Funkkontakt zu einer Crew habe, die genau dasselbe durchmacht und nahe dran ist.
Rettungsmanöver wären nur so möglich, ebenso eine Durchführung der Mission wenn einem Schiff etwas passiert.
"Freedom" und "Hope", oder sowas Kitschiges.

Und hoffentlich finden sie nicht die EVENT HORIZON!
Oder V´Ger :)

[ nachträglich editiert von DeeRow ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?