19.01.11 07:40 Uhr
 363
 

England: Hotel in Cornwall verweigert schwulem Paar ein gemeinsames Zimmer

Weil sie einem schwulem Paar verweigerten, gemeinsam in einem Zimmer ihres Bed-and-Breakfast-Hotels in Cornwall zu übernachten, mussten die Besitzer jetzt Schadensersatz zahlen.

Das Paar hatte die Eheleute, die das Hotel betreiben, angezeigt und sich auf einem Anti- Diskriminierungsgesetz gestützt. Die Hotelbetreiber führten als Begründung für die Verweigerung ihren christlichen Glauben an.

Des weiteren sei es in ihrer Pension so üblich, dass unverheiratete und schwule Paare nicht in einem Zimmer übernachten dürfen. Die Hotelbetreiber müssen jetzt beiden Männern jeweils 2.140 Euro Schadensersatz zahlen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Hotel, Paar, Homosexualität, Schadensersatz, Zimmer, Übernachtung, Cornwall
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2011 07:58 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Weltfremd: Solange das Pärchen für das Zimmer zahlt, hat es doch die Hotelbetreiber nicht zu interessieren, ob sie schwul sind oder nicht oder was sie dort im Bett machen.
Solche alt-konservativen Leute sind doch sooo "christlich", daß sie selbst zum "Scheißengehen" ihre Bibel mit aufs Klo nehmen.

Da sieht man wieder die "christliche Nächstenliebe"!

[ nachträglich editiert von Canoa-Quebrada ]
Kommentar ansehen
19.01.2011 08:03 Uhr von Canoa-Quebrada
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Oder wären die beiden pädophil gewesen und hätten mit zwei Minderjährigen einchecken wollen, hätten sie bestimmt ein Zimmer bekommen. Das ist ja christlich konformer als schwul zu sein. Oder doch nicht?
Kommentar ansehen
19.01.2011 08:38 Uhr von SirDragon
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Solange: die keine rituellen Tieropfer in dem Bett veranstalten bin ich auch der Meinung: "leben und leben lassen."

In so einer Situation find ich es immer schade, dass das römische Imperium schon zu lange her ist, als das die Christen sich dran erinnern könnten wie sie damals wegen ihres Glaubens verfolgt und ausgegrenzt wurden.
Kommentar ansehen
19.01.2011 14:58 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dann dürften die Hotelbetreiber auch keine Kath. Pfarrer ein Zimmer geben. Was sich in Deutschland landesweit abspielt ist Beweis genug dafür.
Kommentar ansehen
30.01.2011 03:48 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und hexen werden wieder verbrannt - und überhaupt die Erfindung des Rades ist doch eh nur Teufelswerk! was für Hinterwäldler. Affenmenschen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?