19.01.11 06:10 Uhr
 1.003
 

USA: Ein Unfall mit Schusswaffe löst die Erstürmung einer Schule aus

In den USA hat ein Schüler unbeabsichtigt zwei Jugendliche mit einer Pistole verletzt. Der Vorfall ereignete sich in einer Schule in der Nähe von Los Angeles. Warum der Jugendliche die Waffe in der Schule bei sich trug, ist nicht bekannt.

Zwei Mitschüler wurden verletzt als die mitgebrachte Waffe aus dem Rucksack des Jugendlichen fiel. Ein Junge wurde an der Schulter verletzt, ein 15-jähriges Mädchen an der Schläfe. Die hinzugerufene Polizei ging zuerst von einem Amoklauf aus. Die Schule wurde umstellt und später gestürmt.

Die Schulbehörde geht mittlerweile von einem Unfall aus. Beide Opfer wurden in ein lokales Krankenhaus gebracht. Genauere Informationen sind nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SocialPoker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Unfall, Schule, Amoklauf, Los Angeles, Schusswaffe
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2024 in den USA: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Los Angeles: Leonard Cohen mit 82 Jahren gestorben
Los Angeles: Tote bei Schießerei bei Geburtstagsfeier in einem Lokal

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2011 08:43 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schade ich lasse mich mal zur Behauptung hinreissen, dass so gut wie alle anderen Schueler keine Waffe bei sich trugen, ansonsten wuerde die Nachricht anders lauten..jedenfalls ein Beispiel dafuer, warum man schon ein wenig aufpassen sollte, wer alles eine Waffe in die Finger bekommen darf. Es ist schliesslich der lasche Umgang mit der Waffe von ein paar geistigen Blindgaengern, der zumindest bei mir noch Zweifel anregt, dass die meisten Waffengesetze in den Staaten doch falsch ausgelegt sind..
Kommentar ansehen
19.01.2011 08:52 Uhr von greendude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"unfall" in der quelle (ein ausführlicher artikel) der quelle steht "Friends of the suspect said he was not known as a violent boy, but had brought the gun to school for his own protection.".

http://www.latimes.com/...
Kommentar ansehen
19.01.2011 08:54 Uhr von SirDragon
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@franz.g: soll also heißen jetzt soll jeder Schüler ne Waffe mit in die Schule bringen, damit er sich sicher fühlt?

Und die Lehrer bringen dann gleich die AK47 und Granaten mit, denn die müssen sich ja nun auch sicher vor bis an die Zähne bewaffneten Schülern fühlen.

Kalter Krieg 2.0, demnächst auch in ihrer Schule

Waffen haben in der Schule nichts zu suchen. Der Junge kann froh sein, dass er nicht fälschlicher Weise erschossen wurde.
Kommentar ansehen
19.01.2011 09:43 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerikanisches Phänomen? Also ich wunder mich schon was man da zum Teil aus den Staaten so hört.
Ich meine, klar gibts auch bei uns Schulen wo es rauh zugeht.
Man erinnere sich an die Zustände an der Rütlischule (wobei dort mittlerweile angeblich tolle Fortschritte erzielt wurden)
Aber das man sich bewaffnet um sich sicher zu fühlen? Das ist echt hart.
Sind denn diese Filmklischees über die Sportler, die Barbies, ldie Nerds,... richtig? Du bist in der oder der Gruppe und zählst für die anderen nichts und so weiter?
Kann ich mir nur schlecht vorstellen, aber ich war noch nie drüben ich weiß es nicht aus erster Hand.
Kommentar ansehen
19.01.2011 15:05 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss sich doch nicht wundern, wenn schon die Kids mit Waffen in den USA rumlaufen. Bei der laschen Gesetzgebung über Waffenbesitz. Aber wahrscheinlich beträgt der Handel mit Waffen in den USA ein erheblicher Anteil de Bruttosozialprodukts.

Sollen die sich doch gegenseitig abknallen. Die Regierung handelt doch diesbezüglich nicht zum Schutze der Bevölkerung

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2024 in den USA: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Los Angeles: Leonard Cohen mit 82 Jahren gestorben
Los Angeles: Tote bei Schießerei bei Geburtstagsfeier in einem Lokal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?