18.01.11 20:14 Uhr
 297
 

Haiti: Jean-Claude Duvalier von Polizei mitgenommen (Update)

Am heutigen Dienstag ist der ehemalige Diktator von Haiti, Jean-Claude Duvalier, von Polizisten aus seinem Hotel abgeholt worden. Der heute 59-Jährige wurde von der örtlichen Polizei mitgenommen und zum Gericht gefahren. Derzeit ist unklar, ob dies eine Verhaftung war.

Duvalier, auch genannt "Baby-Doc", weilte nach seiner Rückkehr nach Haiti im Hotel Karibe in der Landeshauptstadt Port-au-Prince. Handschellen musste sich der Ex-Präsident aber nicht anlegen lassen, als er sein Domizil in der Hauptstadt verlassen hatte.

Duvalier befand sich nach seiner Vertreibung aus der Karibik 25 Jahre im Asyl. Bereits vor seiner Mitnahme durch die Polizei traf sich der ehemalige Diktator mit Vertretern der haitianischen Justiz, unter anderem dem leitenden Staatsanwalt.


WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Update, Diktator, Haiti
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 20:14 Uhr von Rheinnachrichten
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Einige Medien berichten schon etwas eilfertig von Putsch, Revolution oder gar Verhaftung. Zu diesem Zeitpunkt sollte man sich mit solchen Spekulationen zurückhalten.

Nur so viel: Menschen sind so was von vergesslich. Gut möglich, dass sie ihren eigenen Henker zum Helden machen wollen. Wer wollte das verbieten?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?