18.01.11 18:39 Uhr
 13.361
 

Nobelpreisträger bestätigt: DNA ist fähig zur Teleportation

Der Nobelpreisträger der Medizin, Luc Antoine Montagnier, hat eine Studie veröffentlicht, welche das aktuelle Bild der Wissenschaft ins Wanken geraten lässt.

Der Zeitschrift "The new scientist" nach, habe sich bei einem Experiment ein in einem Reagenzglas befindliches DNA-Fragment in ein zweites, nur mit Wasser befülltes Reagenzglas "teleportiert".

Beide Reagenzgläser wurden einem schwachen elektromagnetischem Feld von sieben Hertz ausgesetzt, woraufhin 18 Stunden später eine Polymerase-Kettenreaktion der DNA stattfand. Zum großen Erstaunen der Wissenschaftler befanden sich anschließend jedoch auch in dem leeren Reagenzglas ein DNA Fragment.


WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, DNA, Sensation, Teleport, Reagenzglas
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 18:39 Uhr von ROBKAYE
 
+18 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2011 18:44 Uhr von kirgie
 
+48 | -8
 
ANZEIGEN
OOOODER der Wissenschaftler hat unsauber gearbeitet (reagenzgläser nicht 100% ausgespült und sterilisiert usw) und weder Wasser noch DNA haben magischen Fähigkeiten
Kommentar ansehen
18.01.2011 18:50 Uhr von FirstBorg
 
+49 | -4
 
ANZEIGEN
teleportation: Und außerdem wäre das eine quasi eine kopie, keine teleportation.
Kommentar ansehen
18.01.2011 18:57 Uhr von unomagan
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Also: ich denke schon das vieles möglich ist, was viele (alle) als unmöglich betrachten zb. Teleportation, Überlichtgeschwindigkeit etc.. aber das, das halte ich mal für ziemlichen Schwachsinn :)
Kommentar ansehen
18.01.2011 19:00 Uhr von ROBKAYE
 
+35 | -30
 
ANZEIGEN
@DieWahrheitSchmerzt wieder mal so ein flacher Kommentar, der dich leider ins Aus schießt... falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte, beziehen sich die Artikel von grenzwissenschaft zu 95% auf Originalartikel anderer Quellen. In diesem Fall auf einen Originalartikel von "The new scientist"... falls du mit der Quelle ebenfalls ein Problem hast, kann dir leider niemand auf dieser Welt mehr weiterhelfen...

Open your mind!
Kommentar ansehen
18.01.2011 19:13 Uhr von Cosmopolitana
 
+36 | -20
 
ANZEIGEN
Typische Reaktionen: Alles, was nicht ins Weltbild oder in das Schulwissen passt, wird erstmal ins Lächerliche gezogen, weil man ja schon "alles weiß".

Wie oft wurden wissenschaftliche THEORIEN schon widerlegt?

Und man sitzt immer noch mit nem Brett vorm Kopp und ignoriert alles Neue.

Wieso sind manche Menschen nicht offen für Neues? Wenn ihr euch mal die Geschichte der Wissenschaftler und Entdecker anschaut, werdet ihr feststellen, dass über 80% von ihnen am Anfang lächerlich gemacht, verteufelt und ignoriert wurden.
Die Einstellung des Menschen hat sich seit Jahrhunderten kaum geändert.
"Neee, bei ner runden Erde würden die Menschen unten alle runterfallen", "Nee, niemand kann ne Geschwindigkeit schneller als 23km/h überleben" usw.

Ich verstehe es nicht...

[ nachträglich editiert von Cosmopolitana ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 19:41 Uhr von Polyhymnia
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
Wissenschaft ist fair und nachprüfbar: Ganz einfach:

Wenn das Experiment auch von anderen Gruppen wiederholbar ist, ist es eine Sensation.

Wenn es 1. überraschend und 2. nur ein einziges Mal vorgekommen ist, sollte man wohl erstmal davon ausgehen das unsauber gearbeitet wurde.

Und es wird heutzutage kein Wissenschaftler mehr ausgelacht. Ganz einfach: Wenn andere Gruppen das Experiment reproduzieren können, wird ihnen geglaubt.
Kommentar ansehen
18.01.2011 19:47 Uhr von Paganini
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
@Cosmopolitana: Normalerweise werden wissenschaftliche Theorien aber von Wissenschaftlern aufgestellt und nicht von Träumern, die ohne begründete Fakten irgendwelche Behauptungen in die Welt setzen, die keinen Überprüfungen standhalten, die aber stur immer und immer wieder kolportiert werden, auch wenn sie schon längst widerlegt wurden.
Grenzwissenschaften sind eben etwas für Menschen, denen normale Wissenschaft zu unaufregend oder zu kompliziert ist.
Kommentar ansehen
18.01.2011 19:48 Uhr von ROBKAYE
 
+14 | -17
 
ANZEIGEN
@DieWahrheitSchmerzt: Wenn alle klugen Köpfe in der Vergangenheit so gedacht hätten wie du, würden wir jetzt noch alle mit Trommeln ums Lagerfeuer rennen... aber so ist es halt im Leben... es gibt die Art von Menschen, die offen für Neues sind und freie Gedanken haben und dann gibt es die anderen, die sich einfach nicht mehr weiterentwickeln werden...
Kommentar ansehen
18.01.2011 19:51 Uhr von DiegoDeLaVega
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
zu geil um wahr zu sein ;): .
Kommentar ansehen
18.01.2011 19:53 Uhr von K.T.M.
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@Cosmopolitana: "Wie oft wurden wissenschaftliche THEORIEN schon widerlegt?"

Hier geht es nicht um irgendeine Theorie, sondern um ein praktisches Experiment.

"Wieso sind manche Menschen nicht offen für Neues?"

Weil es im Moment nur eine Behauptung ist, die niemand überprüfen kann, da ein genauer Versuchsaufbau nicht bekannt ist. Wenn es zu diesen Thema einen Artikel in einer Peer-Review-Fachzeitschrift gibt, kann es wenigstens von anderen Arbeitsgruppen überprüft werden. Im Moment ist es einfach nur eine nicht prüfbare Spekulation.
Kommentar ansehen
18.01.2011 20:17 Uhr von Sneik
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@DieWahrheitSchmerzt: sorry aber das eine Seite über "UFO-Meldungen" informiert ist nicht unseriös... Es wäre unseriös wenn die Seite eine feste Meinung dazu hätte und nicht neutral berichten würde!

Deine Einstellung diese Seite aufgrund eines breiteren Berichtsangebotes als die Mainstream Nachrichten es anbieten gleich als unseriös oder schlechte Quelle abzutun ist einfach nicht neutral sondern schon in eine bestimmte Richtung gedrückt.

mfg
Kommentar ansehen
18.01.2011 20:27 Uhr von FirstBorg
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@Seriösität: Grenzwissenschaftsseiten sind für wissenschaftler eben nicht sonderlich seriös.

Was aber seriös ist, ist die originalbeschreibung des Teams selber.
Zu finden auf http://arxiv.org/...

Da sieht man dann auch schon ein paar kleine Unterschiede zur Meldung hier. Das gröbste ist richtig, aber die Polymerase passiert nicht einfach so im zweiten Reagenzglas. Ich bin zwar kein Biologe, aber so wie ich das verstehe ist die Polymerase Kettenreaktion etwas das man mit diversen Enzymen macht die dann DNA Replikation in gang setzen.
Was also wohl bei dem Experiment passiert ist, ist nicht, das sich da plötzlich DNA gebildet hat. Wie auch... das würde heissen das man Wasseratome erstmal zu Kohlenstoff fusionieren müsste. Das ergebnis wäre wohl das das Labor explodiert wäre.
Viel mehr scheint es, als hätte das EM Feld im Wasser nanostrukturen erzeugt, also eigentlich nichts weiter als Wasseratome die sich vielelicht clustern.
Wenn man nun die Polymerase Kettenreaktion auf diese Nanostrukturen anwendet, bilden die Enzyme wohl eine künstliche DNA die zu 98% mit dem original identisch ist.

Also, was elrnen wir daraus? Das ist keine Teleportation, das ist wenn schon, eine neue Art des klonens.
Und genau deswegen sind solche Grenzwissenschaftsseiten unseriös, weil sie aus unwissen oder absichtlich dinge dazu erfinden, wie z.b. das das angeblich teleportation sei.
Kommentar ansehen
18.01.2011 20:27 Uhr von Rheinnachrichten
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich: wird der Seite deshalb die Seriösität abgesprochen, weil die Wordpress-Programmierung und mit dem Seitenaufbau und der Bannerfarm (von irgendwas muss der Andreas Müller ja leben) etwas billig daherkommt.

Das Original klingt jedenfalls ausgewogen und so ganz von der Hand zu weisen, ist es nicht.

Obschon die Nummer schon seit letzter Woche bekannt ist:
http://www.escapistmagazine.com/...
(man achte aufs Datum....)
Kommentar ansehen
18.01.2011 20:59 Uhr von Miem
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Von Teleportation: kann natürlich keine rede sein. Aber auch seriöse Wissenschaftler sind der Meinung, dass Wasser noch viele uns unbekannte Fähigkeiten hat. Sicher ist bereits, dass Wasser die Eigenschaften von Substanzen annehmen kann, mit denen es in Berührung kam. das ist auch die Grundlage der Hömoöpathie. Hier scheint Ähnliches vorzuliegen, nur hat man das mit der "Teleportation" sehr unwissenschaftlich ausgedrückt.
Kommentar ansehen
18.01.2011 21:14 Uhr von K.T.M.
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Miem: "das ist auch die Grundlage der Hömoöpathie"

Dazu mal ein Zitat aus dem NewScientist Artikel zu dem Thema: "DNA was only recovered after between seven and 12 dilutions of the original. It was not found at the ultra-high dilutions used in homeopathy."

Das Teleportieren meinen die im Ernst. Es wird nicht die DNA "teleportiert", sonder die strukturelle Information, so dass die zugegebenen Enzyme "glauben" eine echte DNA als Grundlage für die Reaktion zu haben.
Kommentar ansehen
18.01.2011 21:40 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2011 21:41 Uhr von FirstBorg
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@KTM: Das ist aber trotzdem keine Teleportation. Wenn ich dir den Bauplan eines Autos schicke und dieses dann nachbaust, hab ich das Auto ja nicht teleportiert.
Kommentar ansehen
18.01.2011 22:08 Uhr von K.T.M.
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@FirstBorg: Da hast du vollkommen recht, ich wollt nur sagen, dass dieses "teleportieren" keine Hinzudichtung von grenzwissenschaft-aktuell.blogspot ist. Es steht schon im NewScientist Artikel, die Zeitschrift ist zwar kein Peer-Review sondern populärwissenschaftlich aber dennoch mit ordentlichem Niveau.

Die Quelle der News ist zwar nicht super seriös, aber ich finde so schlecht wie sie von manchen dargestellt wird ist sie auch wieder nicht.
Kommentar ansehen
18.01.2011 22:12 Uhr von jasoistdas
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@dieWahrheitSchmerzt: und du bist einer von denen dem es am meisten schmerzt ;) zum kommentar darunter @Cosmopolitana .. sehr gut beschrieben.. als ob sie wie maskotchen im puppentheater sind stimmts ;) ...und das unverständliche überhaupt das sie mitten im leben enstanden sind ihr vorher nachher nicht wissen und nicht merken wie mysteriös allein das ist :) ich mein fällt das euch den nicht auf. wir sind mitten in was reingeboren wo wir überhaupt davon nichts wissen. wir fragen uns noch wie menschen selber hier enstanden sind.. was es mit dem universum auf sich hat... unglaublich.. :) und da tun die da so nüchtern rum als ob mensch schon immer alles wusste. tun gewisse sachen als blödsinn darstellen.. hey dem die warheit schmerzt.. junge wielang existierst du selber hier.. und wielang überhaupt deine rasse? 400.000 jahre nur oder? wie alt ist das universum? Sonne? unser Sonnensystem, die Erde?? .... :)
Kommentar ansehen
18.01.2011 22:46 Uhr von cheetah181
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
jasoistdas: Schöne Beschreibung des Universums. Das Unverständliche löst man aber nicht dadurch, dass man jeder noch so verrückten Idee sofort glaubt, sondern dadurch, dass man kritisch ist. Ganz besonders wenn im Titel der News Dinge wie "Nobelpreisträger BESTÄTIGT" stehen, was nichtmal in der halb-seriösen Quelle so ist.

Nebenbei: wie der Mensch entstanden ist, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit geklärt. Das nimmt dem Ganzen aber deshalb nicht seine Unglaublichkeit und Faszination.

Was in der Wissenschaft zählt ist auch nicht der Titel, mit dem hier versucht wird Werbung zu machen, sondern nur die Reproduzierbarkeit des Experiments. Oder wie "New Scientist" selbst schreibt: "Nobel laureates are not immune from eccentric beliefs. Others believe in telepathy, have communed with fluorescent raccoons, and championed vitamin C as a cure for cancer." :D

http://www.newscientist.com/...

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 23:07 Uhr von dj-corny
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
SELBST in der der (naja...) Quelle steht, dass die Ergebnisse noch bestätigt werden müssen und noch keine Kontrollproben angelegt wurden... Herrgott, ist es denn zu schwierig, mal vernünftig die (naja...) Quelle durchzulesen?
Kommentar ansehen
18.01.2011 23:17 Uhr von flokiel1991
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Rob: wieso hat er dann nicht die wirkliche Quelle angegeben, sondern sich auf eine niveau schwache Quelle berufen die sich auf die eigentliche Quelle beruft?
Währ ja genau als wenn ich mich irgendwann mal auf eine Shortnews berufen würde, statt auf ihre Quelle.
Kommentar ansehen
18.01.2011 23:57 Uhr von Noa87
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
lol: 18 Stunden damit nur die DNA von einem Reagenzglas ins andere "teleportiert" wird? Wie lange dauert das bei einem Menschen der von Deutschland in die USA "teleportiert" werden will? 18 Jahre!?
Kommentar ansehen
19.01.2011 00:23 Uhr von Kappii
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Miem: "Sicher ist bereits, dass Wasser die Eigenschaften von Substanzen annehmen kann, mit denen es in Berührung kam."

Zeig mir eine Quelle die das belegt und ich zeig dir die Quelle die es widerlegt. Mit diesem "Gedächtniseffekt von Wasser" würde ich nicht einer wissenschaftlichen Diskussion argumentieren wollen.

[ nachträglich editiert von Kappii ]

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?