18.01.11 16:39 Uhr
 72
 

"Euro-Rettungsschirm" wurde zum Börsenunwort des vergangenen Jahres gewählt

Die an der Düsseldorfer Börse beschäftigten Personen haben jetzt das Börsenunwort des vergangenen Jahres gewählt.

Mit großem Vorsprung ging dabei das Wort "Euro-Rettungsschirm" als Sieger hervor.

Eigentlich ist "Euro-Rettungsschirm" sowieso die falsche Bezeichnung, besser hätte es: "Notkreditlinie auf Zeit für bis über die Ohren verschuldete Staaten" heißen müssen, heißt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Börse, Kredit, Wort, Rettungsschirm
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 19:02 Uhr von frederichards
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Staaten haben immer Kredit: Es sind die Banken und Börsianer, die mit unlauteren und zudem eigenen Regeln spielen.

Wie auf dem Kinderspielplatz, wo die Eltern drum herum keinen Kredit mehr bekommen, weils sich so schön "piele piele" machen lässt. MauMau mit sich ständig ändernden Regeln, die immer zugunsten der Banken ausgehen - wen wunderts.

Kreditwürdigkeit der Staaten ist immer gegeben, egal wieviel Schulden sie haben.
Kommentar ansehen
20.01.2011 11:07 Uhr von SGKR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich auch so einen Schirm haben? Mir regnet es grade den Boden meiner Existenz unter meinen Füssen weg

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?