18.01.11 14:59 Uhr
 1.048
 

Kannibalen, Kokser und Knochen: Die Spitznamen von Fußballern

Viele deutsche und internationale Fußballer haben im Laufe ihrer sportlichen Laufbahn Spitznamen verpasst bekommen. Die einen schmeichelhaft, die anderen weniger. Jürgen Kohler, Weltmeister von 1990, wurde beispielsweise "Kokser" genannt, wobei sich der Grund hierfür nicht finden ließ.

Anders war das bei Khalid Boulahrouz. Der Verteidiger sagte einmal, er wolle seine Gegenspieler "auffressen" und hatte daraufhin den Spitznamen "Kannibale". Bei der "Verleihung" von Spitz- und Künstlernamen scheint der Phantasie keine Grenzen gesetzt:

Es gibt Fußballer, die heißen "Lutscher", "Lama" oder gar "Knochen". Wenig schmeichelhaft ist Andreas Möllers Spitzname "Heintje". Möller galt als Spieler als weinerlich, so wie der Kinderstar aus den 60er Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Knochen, Fußballer, Spitzname, Jürgen Kohler, Kokser
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?