18.01.11 13:25 Uhr
 1.442
 

Rechtsextreme schleusen sich als freiwillige Helfer bei Sportvereinen ein

Rechtsextreme haben eine neue Methode gefunden, um junge Menschen für ihre Ideologie zu gewinnen. Als freiwillige Helfer schleusen sie sich in diverse Sportvereine ein.

Hier können sie hinter der Maske des freundlichen Mitarbeiters ungestört ihre "Politik" verbreiten: "Sie helfen und bauen eine Vertrauensposition auf, um dann nach und nach ihre Botschaften unterzubringen", so der der Sprecher des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Sollte diese Taktik nicht aufgehen, gründen die Rechten gleich eigene Clubs wie z.B. den "SV Germania Hildburghausen". Politiker und Sportfunktioninäre wollen gegen diese Unterwanderung nun vorgehen und zu einem "gesunden Misstrauen" aufrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nazi, Verein, Helfer, Rechtsextreme, Sportverein
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 13:27 Uhr von Harlekin.
 
+26 | -16
 
ANZEIGEN
So langsam: schleusen die sich aber auch überrall ein. ich werd das gefühl ned los, dass auch hier welche sind. Wie Unkraut..
Kommentar ansehen
18.01.2011 13:34 Uhr von Guschdel123
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Nicht nur in Sportvereinen. So war es auch auf einem hiesigen, sehr gut besuchten 3-Tages-Festival (ca. 40.000 Zuschauer). Nach ca. einem Monat kam dann heraus, dass diverse hochrangige (saarländische) Rechtsextreme z.B. als Personenkontrolleure freiwillig arbeiteten.
Heutzutage bekommt man sie leider nicht mehr so leicht ´´los´´ bzw. verboten.
Kommentar ansehen
18.01.2011 13:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Einschleusen "So langsam schleusen die sich aber auch über(r)all ein."

Ja, einmal sogar in einen "Ausländerrat".

Da hilft es nur, mal wieder ein klares Zeichen zu setzen.
Wie man sieht, reagiert man darauf auch schon.

Möchte nicht wissen, wieviele radikale Islamisten, Buddhisten, Atheisten usw. sich so in diesen Vereinen rumtreiben....



Übrigens:
Herzlich willkommen bei Shortnews, Harlekin!

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 13:59 Uhr von bluerat
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Diese verdammten radikalen Buddisten! Alle Abschieben! Die klauen uns die Arbeitsplätze!
Kommentar ansehen
18.01.2011 14:19 Uhr von gugge01
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das schreckt einen wirklich auf!!!! Aber ich hatte schon immer den Verdacht dass diese Gruppenbildung problematisch und versteckt militant ist!

Ich meine zu Beispiel die Sache mit dem ….äh …. ihr Wisst schon ….. fast alle haben das gleiche an, einer sagt wo es langgeht und dann fallen solche Begriffe wie "Stürmer", "Abwehr", "rechts Außen" und "Gegner"!

Und dann diese autoritären schwarz uniformierten Aufseher die immer Recht haben wollen!!!

Ach ja und falls "rechtsradikal" bedeutet dafür zu sorgen das diejenigen die Joints und bunte Pillen in der Umkleidekabine verteilen ohne noch einmal den Boden zu berühren auf ballistischen Weg das Sportgelände verlassen …Schuldig im Sinne der Anklage!!

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 14:24 Uhr von uhrknall
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: KZs und "Menschen vernichten" ... das waren die Nazis. Das ist Schulwissen.

Irgendwie hat du den Begriff "Kommunismus" nicht verstanden. Den gab es in der DDR auch nicht, es war eher eine Art soziale Diktatur. Man hat nur den Begriff "Sozialismus" bzw. "Kommunismus" missbraucht, genauso wie man auch den Begriff "Demokratie" oft missbraucht. Das zweite D in DDR stand übrigens auch für "demokratisch".

Der Sozialismus ist eigentlich eine gute Idee, der Kommunismus ist seine die Weiterentwicklung. Ob er machbar ist, wenn man es damit wirklich ernst meint, kann wohl keiner genau sagen.
Kommentar ansehen
18.01.2011 14:39 Uhr von Obersalzberg
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Jaja Jaja, die bösen Rechten sind wirklich überall, es ist kaum noch zu ertragen.
Ich bin auch ständig Sorge vor Übergriffen von denen. Man kann doch kaum noch abends am Wochenende in eine Großstadt gehen bzw. in eine Disko ohne mit denen Ärger zubekommen. Dann ziehen sie einem noch die Handys ab oder schlagen Rentner in der U-Bahn zusammen. Ständig Messerstechereien, Null Integration, Sozialbetrug, Vergewaltigung, Hass auf die Gastgeber, usw...

Hm... , ich glaub da hab ich jetzt was verwechselt...
Kommentar ansehen
18.01.2011 14:53 Uhr von bluecoat
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
einfach nur Blödnews ! Beispiel !

MV hat 1,7 Mio Einwohner laut Innenminister Lorenz Caffier gab es 1.181 Straftaten im Bereich Politisch Motivierten Kriminalität (PMK) das macht dazu zählen sowohl Recht als auch Linke als auch Ausländer - von diesen Straftaten sind 56 % Propagandastraftaten aller Rechten/Linken/Ausländer also schon wenn einer besoffen Sieg Heil/Lenin/Allah oder was auch immer ruft !

Ist das ein Witz darüber zu reden ???

Im Gegensatz dazu hängen unsere Regimeparteien 4,5 Milliarden Lügenpropaganda Wahlwerbelügen auf !!! in dem das Volk belogen , betrogen und später abgezockt wird !

Darüber sollte man schreiben !


http://www.polizei.mvnet.de/...
Kommentar ansehen
18.01.2011 15:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Viel schlimmer finde ich dieses rechte Gedankengut in der Schule!

Ja, ihr habt richtig gelesen!
Dort wird schon seit Jahrzehnten über "rechte Winkel" gelehrt! Und das fast in jedem Schuljahr, immer und immer wieder!

Das ist doch die eigentliche Sauerei!

Warum gibts keine linke Winkel, oder eben im Verein linke Verteidiger, links Außen etc.????


Im Ernst, gegen radikale Gruppierungen, die sich irgendwo einnisten, muß man etwas unternehmen. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Das ist zumindest schonmal der erste Schritt.
Kommentar ansehen
18.01.2011 15:06 Uhr von Guschdel123
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@ HellDrivor: Es waren keine KZ´s. FALLS du schon historisch argumentieren willst, ist es WICHTIG die genauen Begriffe einzuhalten. KZ´s = nationalsozialistischer Begriff, GULAG ist ein sowjetischer Begriff.
Das hat hier nichts mit Sisyphus zu tun, mehr aber mit der Sensibilisierung für Begrifflichkeiten.

Und deiner Meinung nach müssen nun also die bösen Sowjets verfolgt werden?

Gute Nacht Deutschland.

[ nachträglich editiert von Guschdel123 ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 16:04 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Helldriver:

Bisher gab es noch KEIN Kommunistisches Land!

Aber das kannst du als max. 16-jähriger nicht wissen!
Redet irgend nen scheiß über sozialistische Diktaturen und bringt den Begriff Kommunismus mit ein ?!?!? DUMM!

Nur damit du es auch weißt: Die Linke wollten KEIN kommunistisches Deutschland! Aber das kannst du ja nicht wissen! Statt hier extrem gekürzte Nachrichten zu lesen solltest du mal die Zeitung öffnen, aber ist dir sicherlich zuviel...

[ nachträglich editiert von WO4y9mgwZ ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 16:39 Uhr von Themania
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Weißt du überhaupt was kommunismus bedeutet?
Stalin und co. war schon kein kommunismus mehr und deshalb sprach man auch vom "Stalinismus"...
UND
kommunismus != Mauer

[ nachträglich editiert von Themania ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 17:55 Uhr von JanSobieski
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Rechte Vereine: Also ich würd mein Kind sofort in solch einem rechten Verein anmelden. Da wird es wenigstens nich von Ausländern verprügelt. Gesundes Misstrauen hege ich eher gegen die türkischen Prügel-Vereine.

[ nachträglich editiert von JanSobieski ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 19:02 Uhr von uhrknall
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: Nochmal: Sozialismus hat NICHTS mit Mauern, KZs, Massenvernichtung usw zu tun. Und bis Gorbatschow war auch die Sowjetunion eine Diktatur, die sich mit "Sozialismus" und "Fortschritt" sich bei der Bevölkerung einschmeicheln wollte.

Und weil Stalin, Mao und co. Verbrecher waren, waren/sind die Nazis es nicht? Komische Logik

Außerdem leben wir in der Gegenwart. Schau dich mal auf der Welt um, wer jetzt aktuell die meisten Kriege führt und die größten Leichenberge hinterlässt.
Kommentar ansehen
19.01.2011 14:10 Uhr von bluerat
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
irgendwie schade: Irgendwie schade um h311dr1v0r. Der hatte echt mal Fantasie jetzt ist das alles im rechtem Gedankensumpf verschollen gegangen.
Manchmal ist das traurig.

Ich denk mal an dich wenn ich meine Beine von nem Häuserdach baumeln lasse, ne tüte Rauche und mich ganz und gar wie eine "Leistungsverweigererin" verhalte. Wenn mir scheiß egal ist wie schön oder häßlich jemand ist, wo jemand herkommt und ob jemand arbeit hat oder hartz4 kriegt. Wenn ich von utopien träume und dafür als guter mensch beschimpft(!) werde. Ihr seit alle herzlich eingeladen, aber nur wenn ihr euch in mein viertel traut (43% migrantInnen) lol.

Das leben ist schön ;-)

[ nachträglich editiert von bluerat ]
Kommentar ansehen
20.01.2011 18:39 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
". Ihr seit alle herzlich eingeladen, aber nur wenn ihr euch in mein viertel traut (43% migrantInnen) lol."

Na vielleicht muss man nicht in dein Viertel rein weil man dich irgendwann aus dem Viertel rausprügelt. Ich meine, in den Niederlanden gehts ja auch schon etwas anders zu. Aber zum Glück wirst du nix merken da du ja eh immer zugekifft bist und in deinen Utopien hängst......

Ich muss jetzt erstmal meine Maske des freundlichen Mitarbeiters polieren :D
Dieses gesunde Misstrauen wird in Zivilschikanen enden siehe Tilo S. und anderen.....
Kommentar ansehen
25.01.2011 11:52 Uhr von bluerat
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
blub: "Na vielleicht muss man nicht in dein Viertel rein weil man dich irgendwann aus dem Viertel rausprügelt. Ich meine, in den Niederlanden gehts ja auch schon etwas anders zu. Aber zum Glück wirst du nix merken da du ja eh immer zugekifft bist und in deinen Utopien hängst......"

Ja es ist schon geplant mich hier rauszuprügeln. Die Stadt baut ein Banken und was weiß ich nicht was alles an Bürohäusern viertel mit dem namen Kai-city. Das führt dazu das hier die Mieten steigen und alle die hier seit 20-30 Jahren leben vertrieben werden. Zurnot mit dem Knüppel. Aber hey... die Ausländer sind die bösen :-(

Sarrazin wird angefeindet weil er Lügt und Menschenverachtend ist.

[ nachträglich editiert von bluerat ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?