18.01.11 13:01 Uhr
 2.347
 

NRW: Chinesisches Unternehmen erhöht die Quote deutscher Arbeiter auf 80 Prozent

Laut der Wirtschaftsförderungsgesellschaft "Germany Trade & Invest" gab es im vergangenen Jahr 220 chinesische Unternehmen in Nordrhein-Westfalen. Hier waren etwa 2.700 Mitarbeiter beschäftigt.

Darunter befindet sich auch der Baumaschinenhersteller Sany (Köln). Sany gab jetzt bekannt, dass man die Quote der deutschen Beschäftigten von bisher 50 auf 80 Prozent aufstocken will.

In Bedburg soll eine neue Fertigungsstätte entstehen, für die dann etwa 600 Mitarbeiter benötigt werden. Auch ZTE und Huawei (Düsseldorf) denken darüber nach, neue Arbeitnehmer einzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Quote, NRW, Arbeiter
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 13:34 Uhr von SystemSlave
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Da fällt mir doch das dazu ein: http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von SystemSlave ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 14:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Helldriver: Das bringt doch nix, die haben wir doch schon längst ;)
Kommentar ansehen
18.01.2011 15:13 Uhr von noddi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: was meinstn wo die "ihre" technologie herhaben ;-)
Kommentar ansehen
19.01.2011 09:54 Uhr von Phillsen