18.01.11 12:47 Uhr
 377
 

Loreley: Havarierter Säure-Tanker droht abzurutschen (Update)

Der am Donnerstag bei St. Goarshausen havarierte und mit rund 2.400 Tonnen Schwefelsäure beladene Tanker droht zu sinken und in eine sechs Meter tiefe Mulde abzurutschen, die sich im sandigen Flussboden gebildet hat.

Das 110 Meter lange Schiff wird zurzeit mit einem Ponton sowie sechs Stahlseilen gesichert. Ein zweiter Ponton soll am Mittwochmorgen eintreffen, die angeforderten Bergekräne werden am Wochenende erwartet.

Bis zur vollständigen Sicherung des Tankers bleibt der Rhein für die Schifffahrt gesperrt, gegenwärtig sitzen etwa 200 Schiffe vor der Unfallstelle fest. Das Technische Hilfswerk kümmert sich um die Versorgung der Schiffe. Glück im Unglück: Bisher ist keine Schwefelsäure ausgetreten.


WebReporter: Feingeist
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Säure, Tanker, Havarie, Loreley
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 13:59 Uhr von BigNose82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum MINUS für den Autorenkommentar? Versteh ich nicht....
Kommentar ansehen
18.01.2011 15:03 Uhr von anderschd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin überrascht: wie wenig darüber zu hören bzw. lesen ist. Weiß man schon, wie es zum kentern kommen konnte? Bin ja kein Skipper, aber bei so einem tiefen Schwerpunkt gehört schon was dazu.

[ nachträglich editiert von anderschd ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?