18.01.11 11:24 Uhr
 214
 

Alpe Adria Privatbank AG: Liechtenstein war die Drehscheibe

Die Spekulationen um die Verursacher und Nutznießer des Bankenskandals um die Übernahme der Alpe Adria Privatbank AG (AAP) durch die Münchener HypoVereinsbank reißen nicht ab. Immer wieder rückt dabei das kleine Fürstentum Liechtenstein in den Blickpunkt der Ermittler.

Der frühere Hypo-Boss Wolfgang Kulterer soll demnach etwas mehr als drei Millionen Euro erhalten haben, die er von seinem Privatkonto abgehoben haben soll. Gerüchten zufolge soll er das Geld von einem Waffenproduzenten erhalten haben. Bewiesen ist das aber noch nicht.

Bei einer Durchsuchung Ende Dezember erhielten die Fahnder zudem die Bestätigung über eine weitere codierte Transaktion über 51 Millionen Euro. Diese Gelder sollen aus Übersee stammen, der genaue Ursprung ist aber noch nicht geklärt. Inzwischen sind einige Konten in Liechtenstein gesperrt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Bank, Skandal, Liechtenstein, Drehscheibe
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 11:24 Uhr von Rheinnachrichten
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer gestern am späten Abend ZDF gesehen hat, wird diesen Bericht verstehen. Was bei der viel zu teuren Übernahme der AAP durch die Hypovereinsbank gelaufen ist, bleibt weiter im Dunkeln.

Deshalb soll diese ShortNews nur der Appell sein, sich den Originalartikel durchzulesen. Der ist wesentlich ausführlicher und detaillierter, aber gerade deshalb spannend und lesenswert.
Kommentar ansehen
18.01.2011 11:40 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Drehscheibe des Bösen: Diese Verbrecher werden sich später das Bundesverdienstkreuz bei Herrn Wulff abholen.
Das macht Wulff gerne.
Er hat nur solche Freunde.
z.b. Maschmeyer.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?