18.01.11 11:11 Uhr
 634
 

Palästinenser werden Antrag auf Anerkennung bei der UN stellen

Wie nun bekannt wurde, wird die palästinensische Regierung der Autonomiegebiete bei der UN den Antrag auf Anerkennung als eigenständigen Staat mit den Grenzen von 1967 stellen.

Dies soll zum Wechsel der Präsidentschaft des Sicherheitsrates geschehen, so Chefunterhändler Saeb Erekat.

Ausschlaggebend waren die aktuellen Ereignisse in Südamerika. Brasilien und Ecuador haben den Staat bereits anerkannt (ShortNews berichtete). Die amerikanische Regierung unter Obama forderte indes beide Staaten auf, gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ocain
Rubrik:   Politik
Schlagworte: UN, Palästinenser, Palästina, Antrag, Anerkennung
Quelle: e-newschannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 12:07 Uhr von usambara
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Israel wird das Existenzrecht eines palästinensischen Staates nicht anerkennen.
Kommentar ansehen
18.01.2011 12:19 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Die amerikanische Regierung unter Obama forderte indes beide Staaten auf, gemeinsam nach einer Lösung zu suchen."


das klappt ja seit so vielen jahren auch so wunderbar...
Kommentar ansehen
18.01.2011 12:25 Uhr von Themania
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@H.O.L.Z.I. Das ist das einzige was die Amerikaner machen können. Das Land hat nicht genug Ressourcen und somit unwichtig(aus amerikanischer sicht ;)). Ist denen doch egal was passiert.

[ nachträglich editiert von Themania ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 13:38 Uhr von Harlekin.
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Obama forderte indes beide Staaten auf, gemeinsam nach einer Lösung zu suchen. "

Wie soll das gehen ? Die einzige Lösung ist die dass Israel den beschluss von 67 anerkennt und die Länderein die es danach genommen hat zurück gibt. Diese Politik kann Israel nicht länger aufrecht erhalten. Leider Gottes hat es eh schon viel zu lange gedauert. Dank der Hilfen aus der EU und USA die ihre eigenen Interessen dort verfolgen und ihnen augenscheinlich Menschenleben egal sind.
Kommentar ansehen
18.01.2011 13:39 Uhr von Darrkinc
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@themania: Falsch! die juedische lobby ist viel zu stark in den usa, als das sich die amerikanische regierung raushalten koennte. ueberleg doch mal, wieviele rechtsanwaelte juedischen glaubens es in den usa gibt. von den baenkern mal ganz zu schweigen. somit vertreten die usa sehr wohl die "interessen des amerikanischen volkes".
im uebrigen haben moslems in den vereinigten staaten seit knapp 10 jahren eh nen ganz merkwuerdigen stand...
(erinnert sich noch einer an RAMBO III: dedicated to the brave people of afghanistan)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?