18.01.11 10:05 Uhr
 5.030
 

WikiLeaks: Deutsches Raumfahrt-Unternehmen OBH System feuert Geschäftsführer

Aufgrund von Dokumenten, die der Whistleblowing-Plattform WikiLeaks in die Hände gespielt wurde, hat der Geschäftsführer von OBH System, Berry Smutny, jetzt seinen Hut nehmen müssen.

Dabei hatte WikiLeaks diese Dokumente gar nicht veröffentlicht. Diesmal war es die norwegische Zeitschrift "Aftenposten". Diese Zeitschrift hatte eine Zeit lang Zugriff auf alle Diplomaten-Depeschen bei WikiLeaks, auch wenn WikiLeaks dies eigentlich nur ausgewählten Partnern ermöglicht.

Aus diesen Dokumenten ging nun hervor, dass Smutny sich negativ zum europäischen Satellitensystem Galileo äußerte. Gegenüber US-Diplomaten sagte er, dass Galileo "eine dumme Idee" ist und nur Steuergelder frisst. OBH System ist aber an dem GPS-Konkurrenzsystem maßgeblich selbst beteiligt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, System, WikiLeaks, Raumfahrt, Geschäftsführer
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 10:32 Uhr von PeterLustig2009
 
+9 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2011 10:36 Uhr von dj-corny
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: äääh.. wikipedia?!
Kommentar ansehen
18.01.2011 10:41 Uhr von alexanderr
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
das passiert, wenn man in einer demoktratie die wahrheit sagt.
Kommentar ansehen
18.01.2011 10:57 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2011 11:11 Uhr von Nasa01
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Aber wieso: steht "Wikileaks" in der Überschrift,
wenn die diesmal gar nix damit zu tun hatten?
Kommentar ansehen
18.01.2011 13:16 Uhr von XKeksX
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf PeterLustig2009! Und wieder einmal gerechterweise WikiLeaks diffarmiert!

Ach,
WikiLeaks hat ja gar nicht gelogen, sondern nur die Wahrheit aufgedeckt.
Naja, hauptsache alles beschönigen und den deutschen Michel spielen. Ist am einfachsten. Kann ich immer weiter schön Fußball gucken, und was die Zukunft bringt ist mir egal.
WikiLeaks ist böse. ALLES IST BÖSE! 9/11 IST REAL! ES GIBT NUR SCHWARZ UND WEIß!!


Deine Weltansicht möchte ich gern teilen.
Kommentar ansehen
18.01.2011 13:31 Uhr von Baran
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt sehen wir: warum Galileo nicht vorran kommt, ein amerikansicher spion!

Tja ohne WIKILEAKS wüssten wir nicht wer dieses PRojekt Sabotiert hätte diese wikileaksgegner, ich hoffe wikileaks enthpllt einfach alles und jeder verbrecher kommt in den knast ach ich vergas die stecken alle unter einer decke...

Wiki leaks ist sowas wie die weiße rose, wikileaks ist robinhod.

[ nachträglich editiert von Baran ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 14:32 Uhr von HansBlafoo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@1984: Jeder kann auf die Informationen von Wikileaks zugreifen. Wikileaks hat sich dagegen Partner ins Boot geholt, die bei der journalistischen Aufbereitung helfen. Da diese zur Aufbereitung aber die Daten erstmal haben müssen, war es klar, dass diese auch zuerst die Daten einsehen können.
Kommentar ansehen
18.01.2011 14:42 Uhr von ProSuite123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
DIE KREBSMENSCHEN KOMMEN!!!! SEZTZT SCHNELL EURE ALUHELME AUF!!!

AHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
18.01.2011 15:29 Uhr von kirgie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@1984: -WikiLeaks veröffentlicht alle Dokumente unzensiert
=> Oh mein Gott sie gefährden (töten) das Leben der Informanten/Soldaten
-> Terroristenverein

-WikiLeaks veröffentlicht geschwärzte Dokumente
=> die Informationen sind für Durchschnittsbürger unverständlich, außerdem kennt nur WikiLeaks die Originale
-> sie erfinden unverständliches Zeug was keiner braucht, seriöser Journalismus sieht anders aus

-WikiLeaks arbeitet mit seriösen Journalisten zusammen
=>WikiLeaks ist eine Propagandabehörde


Wie man es auch macht man kann es nicht allen rechtmachen :)
Kommentar ansehen
18.01.2011 17:15 Uhr von Leondriel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Öhm.. wat? Ich frag mich, was die Diskussionen hier sollen... Wikileaks hats ja nichtmal veröffentlicht, sondern die Zeitschrift "Aftenposten"! Wenn, dann könnte man Wikileaks als Quelle angeben.

Und warum ist der Herr Geschäftsführer hier ein Opfer?
Seine Firma werkelt an Galileo mit! Entweder sollte der Geschäftsführer hinter dem eigenen Produkt stehen oder es nicht produzieren lassen... denn entweder ist das Produkt gut, dann gehört er wegen Geschäftsschädigung raus, oder das Produkt ist wirklich Geldverschwendung, dann gehört er wegen der Verschwendung von Steuergeldern UND Geschäftsschädigung weg.
Kommentar ansehen
18.01.2011 18:42 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier stellt sich wieder mal die Frage wer hat einen Vorteil davon, das Galileo System zu diskreditieren?

Nennt mich einen Verschwörungsfuzzi, aber es ist schon komisch, dass alles daran gesetzt wird, dass "Galileo" und das russische Pendent "GLONASS", bei dem vor einem Monat die Rakete mit den letzten drei zur Fertigstellung des Systems nötigen Satelliten in Rauch aufgegangen ist, nicht zum Einsatz kommt.

Man muss wirklich nur etwas den Verstand benutzen um zu sehen, was für ein Spielchen gespielt wird. Schade, dass man niemals hört, was der Verantwortliche Berry Smutny dazu zu sagen hat.

Nachtigall ikk hör dia trappsen...
Kommentar ansehen
19.01.2011 13:40 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@XKeksX: Nicht zufällig mit XlibelleX verwandt die hier auf SM ihre Kreise zieht? :)

Glaub mir meine Weltanschauen ist durchaus differenzierter als Schwarz-Weiß :)

Hast mal geschaut was Wikileaks bisher "aufgedeckt" hat und was das für Folgen hatte?
Richtig die ach so bösen Staatsoberhäupter juckt es nicht, aber immer mehr kleine Leute werden entlassen.

Und ob due s glaubst oder nicht 9/11 ist real, oder stehen die Türme noch?
Über die Hintergründe wer die Türme jetzt zerstört hat kann man ja meinetwegen geteilter Meinung sein, aber dass 9/11 tatsächlich passiert ist, ist fakt :)

Was die Zukunft bringt ist mir mitnichten egal, aber jemanden als Messias zu preisen weil er sich aufgemacht hat um die Demokratie zu retten und sich auf dem Weg scheinbar alles erlauben darf da das eh alles nur Fallen sind, halte ich für unklug.

Wieviel Leben hat er bisher durch die Veröffentlichung gerettet? Und wieviele Leben hat er in Gefahr gebracht?

Naja was ist schon ein Menschenleben wenn man dafür lesen kann dass Angela Merkel und andere Staatsoberhäupter von den USA wenig schmeichelhafte Spitznamen bekommen haben nicht wahr

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?