18.01.11 10:05 Uhr
 5.032
 

WikiLeaks: Deutsches Raumfahrt-Unternehmen OBH System feuert Geschäftsführer

Aufgrund von Dokumenten, die der Whistleblowing-Plattform WikiLeaks in die Hände gespielt wurde, hat der Geschäftsführer von OBH System, Berry Smutny, jetzt seinen Hut nehmen müssen.

Dabei hatte WikiLeaks diese Dokumente gar nicht veröffentlicht. Diesmal war es die norwegische Zeitschrift "Aftenposten". Diese Zeitschrift hatte eine Zeit lang Zugriff auf alle Diplomaten-Depeschen bei WikiLeaks, auch wenn WikiLeaks dies eigentlich nur ausgewählten Partnern ermöglicht.

Aus diesen Dokumenten ging nun hervor, dass Smutny sich negativ zum europäischen Satellitensystem Galileo äußerte. Gegenüber US-Diplomaten sagte er, dass Galileo "eine dumme Idee" ist und nur Steuergelder frisst. OBH System ist aber an dem GPS-Konkurrenzsystem maßgeblich selbst beteiligt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, System, WikiLeaks, Raumfahrt, Geschäftsführer
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 10:32 Uhr von PeterLustig2009
 
+9 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2011 10:36 Uhr von dj-corny
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: äääh.. wikipedia?!
Kommentar ansehen
18.01.2011 10:41 Uhr von alexanderr
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
das passiert, wenn man in einer demoktratie die wahrheit sagt.
Kommentar ansehen
18.01.2011 10:57 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2011 11:11 Uhr von Nasa01
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Aber wieso: steht "Wikileaks" in der Überschrift,
wenn die diesmal gar nix damit zu tun hatten?
Kommentar ansehen
18.01.2011 13:16 Uhr von XKeksX
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf PeterLustig2009! Und wieder einmal gerechterweise WikiLeaks diffarmiert!

Ach,
WikiLeaks hat ja gar nicht gelogen, sondern nur die Wahrheit aufgedeckt.
Naja, hauptsache alles beschönigen und den deutschen Michel spielen. Ist am einfachsten. Kann ich immer weiter schön Fußball gucken, und was die Zukunft bringt ist mir egal.
WikiLeaks ist böse. ALLES IST BÖSE! 9/11 IST REAL! ES GIBT NUR SCHWARZ UND WEIß!!


Deine Weltansicht möchte ich gern teilen.
Kommentar ansehen
18.01.2011 13:31 Uhr von Baran
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt sehen wir: warum Galileo nicht vorran kommt, ein amerikansicher spion!

Tja ohne WIKILEAKS wüssten wir nicht wer dieses PRojekt Sabotiert hätte diese wikileaksgegner, ich hoffe wikileaks enthpllt einfach alles und jeder verbrecher kommt in den knast ach ich vergas die stecken alle unter einer decke...

Wiki leaks ist sowas wie die weiße rose, wikileaks ist robinhod.

[ nachträglich editiert von Baran ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 14:32 Uhr von HansBlafoo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@1984: Jeder kann auf die Informationen von Wikileaks zugreifen. Wikileaks hat sich dagegen Partner ins Boot geholt, die bei der journalistischen Aufbereitung helfen. Da diese zur Aufbereitung aber die Daten erstmal haben müssen, war es klar, dass diese auch zuerst die Daten einsehen können.
Kommentar ansehen
18.01.2011 14:42 Uhr von ProSuite123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
DIE KREBSMENSCHEN KOMMEN!!!! SEZTZT SCHNELL EURE ALUHELME AUF!!!

AHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen