18.01.11 09:05 Uhr
 234
 

Greifswald: Schau zeigt bis zu etwa 6.000 Jahre alte archäologische Gegenstände

Vom Landesamt für Kultur und Denkmalpflege in Mecklenburg-Vorpommern wurde jetzt mitgeteilt, dass bei Bauarbeiten der Anbindungs-Trasse OPAL, so der Name der in Planung befindlichen Straße für die Ostseepipeline, zusammen rund 35.000 Artefakte gefunden wurden.

Es ist bekannt, dass bei solchen Bauarbeiten fast jedes Mal archäologische Funde ans Tageslicht befördert werden.

Bei den gefundenen Artefakten befinden sich unter anderem auch Werkzeuge und Münzen, die bis zu 6.000 Jahre alt sind. Davon werden jetzt 200 dieser geschichtsträchtigen Gegenstände in einer Extraschau in Greifswald ausgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Archäologie, Münze, Ausgrabung, Greifswald
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2011 09:05 Uhr von jsbach
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
In einer anderen Quelle ist als Ausstellungsort das Pommersche Landesmuseum in Greifswald genannt. Ob da auch größere Bernsteinfunde zu Tage gefördert wurden, ist mir nicht bekannt. (Bild zeigt eine byzantinische Goldmünze neben einem Streichholz zum Größenvergleich).
Kommentar ansehen
18.01.2011 12:57 Uhr von CrazyCatD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eine vorbildlich geschriebene News: finde diese sogar besser als das Original aus der Quelle und zudem ist sie Inhaltlich sehr interessant, von mir daher ein Plus.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister
ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?