17.01.11 18:46 Uhr
 2.185
 

Facebook: Anwendungen haben Zugriff auf noch mehr private Daten

Das zur Zeit sehr populäre soziale Netzwerk Facebook erntet wieder einmal Kritik für geänderte Privatsphäre-Einstellungen. So erlaubt das Unternehmen seit neuestem den Anwendungen auch auf Telefonnummern oder Adressen zuzugreifen.

Die einzige Hürde für solche Applikationen ist eine Authorisierungs-Anfrage an den Benutzer. Sophos-Sicherheitsexperte Graham Cluley glaubt aber nicht wirklich an solche Sicherheitsmaßnahmen, so sollen Kriminelle trotzdem problemlos an Daten kommen können.

Doch nicht nur SMS-Spam wird befürchtet, auch Identitätsdiebstahl könnte ein großes Problem werden. Sinnvoller wäre es wenn die Benutzer bei Bedarf manuell ihre Informationen nachtragen könnten, so Cluley. Vorbeugend sollen die Benutzer inzwischen Adresse und Telefonnummer aus dem Profil löschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XvT0x
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Facebook, Daten, Zugriff, Privatsphäre
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2011 19:34 Uhr von Benno1976
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
wer seine Nummer und Adresse dort einträgt ist ja wohl selber schuld!
Kommentar ansehen
17.01.2011 20:34 Uhr von CrazyCatD
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
In einigen anderen Artikeln steht das nicht nur Apps den Zugriff auf diese Daten haben sondern sogar die Anbieter von Drittapplikationen und die FB-Entwickter das ist echt ne Frechheit, so wird Datenschutz Ad Absurdum geführt, denn wozu brauchen die Entwickler bitteschön die Daten und die Applkationsanbieter werden es ehe nur für ihre Werbezwecke missbrauchen.
Da lobe ich mir die Idee eines FB-Users der anstatt seiner Daten die Adresse und die Nummer der Service Hotline von Facebook angegeben hat.
Kommentar ansehen
17.01.2011 21:04 Uhr von medienstar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das ist echt krass: Als ich einmal selbst eine FB-Anwendung schrieb, was übrigends relativ einfach und ohne teure Software möglich ist, war ich erstaunt, an was man da alles an Daten rankommt, WENN der User "zulassen" geklickt hat. Bis zu diesem Zeitpunkt fand ich die rießige Nachfrage immer lächerlich.

Aber nun weiß ich warum: Einmal bestätigt kann eine App bei jedem Seitenaufruf oder sogar dauerhaft auf die Daten zugreifen. D.h. EINMAL diesen Dialog bestätigt, kann sich die App deine Freunde und weitere Daten DAUERHAFT in die EIGENE Datenbank schreiben.

Nur um ein kleines Mini-Spiel spielen zu können, lasse ich nun keine Anwendungen mehr zu.
Kommentar ansehen
17.01.2011 21:58 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Das wird explizit abgefragt.
Wer natürlich jeder Scheiss Anwendung a la "Wer hat Profil geschaut" Zugriff gibt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Kommentar ansehen
17.01.2011 22:16 Uhr von Klaus0909
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mich ärgert dabei nur: das sie auch auf Nummern von Leuten zugreifen können die nicht bei Facebook sind! Oh ja die soll es geben.Und mich fragen sie nicht ob ich das will.Das dürfen die Nutzer von Facebook entscheiden. Danke Datenschutz
Kommentar ansehen
17.01.2011 22:38 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich wer immer"Ok" oder "Authorisieren" klickt hat es nicht anders verdient.

Die dummen unter den PC Nutzern würden das immer anklicken egal wie man auf was hinweist.
Kommentar ansehen
17.01.2011 23:46 Uhr von B.Avarian
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Klaus0909: Du sprichst mir aus der Seele...
Ich bin bei keiner dieser Seiten (StudiVZ, Facebook, Twitter, etc) registriert.
Als ich allerdings heiraten wollte, sah ich über den Account meiner (jetzigen) Frau, dass in (glaube das war) StudiVZ eine Gruppe eingerichtet war, in der ein Bild von mir benutzt wurde...
Bin fast ausgerastet vor Glück...
Genau dafür, dass MEINE Bilder zu finden sind, habe ich mich nicht bei sowas angemeldet.
Die Leute gehen sowas von unsensibel mit persönlichen Daten um, auch wenn es persönliche Daten von ANDEREN sind, da kann ich gar nicht soviel Fressen, wie ich (usw).
Und dann erkläre denen mal, warum du so sauer bist ... Versteht keiner ....
Kommentar ansehen
18.01.2011 00:07 Uhr von Phoenix87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@B.Avarian: Man kann es aber auch übertreiben. Was spricht dagegen, wenn deine Frau oder ein Freund mal ein Bild veröffentlich, wo du mit drauf bist.
Das einzige, was mich noch mehr als der Datensammelwahnsinn von Facebook und Co. sind die Leute, die sich einfach immer über alles und jeden aufregen, anstatt mal ein wenig das Hirn anzustrengen.
Kommentar ansehen
18.01.2011 00:16 Uhr von B.Avarian
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Phoenix87: Was spricht denn dagegen, mich erstmal zu fragen, bevor man irgendwelche Daten von mir postet?
Und solange ein Bild wenigstens _ohne_ Angabe meines Namens gepostet wird, ist es auch noch (halbwegs) ok.
In dem Beispiel war es aber dick mit dem Untertitel "XY und ZX heiraten" ... DAS finde ich nicht gut.
Es gibt (leider mehr und mehr verwässert) immer noch das "Recht am eigenen Bild". (Etwas, wofür ein grosses deutsches Boulevard-Schmierblatt auch regelmässig auf die Nase bekommt)
Womit wir beim nächsten Grund wären... Wir erinnern uns: Beim Amoklauf von Winnenden - der Täter hiess Tim K. Schon hat besagtes Schmierblatt nur nach "Tim K." gegooglet und Fotos gefunden - bums, er war der Täter.
Später kam raus: Oha! Der abgebildete WAR gar nicht der Täter, sondern nur einer mit gleichem Namen.
Also ich möchte nicht, dass sowas ähnliches mit meinen Bildern (und Namen) passiert.

[ nachträglich editiert von B.Avarian ]
Kommentar ansehen
18.01.2011 00:22 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@B.Avarian: Ok, wenn unter dem Bild dein voller Name stand, kann ich dich schon eher verstehen. Die Regel ist aber, dass die Leute, die bei Facebook sind, auf den Bildern verlinkt sind, der Rest bleibt für die Indizierung völlig unkenntlich. Niemand findet in Zusammenhang mit deinem Namen oder deinen Daten dieses Bild von dir. Es gibt ja auch die sogenannte Panoramafreiheit, in deren Rahmen man auch abgebildet werden kann, ohne dass es verboten ist. Man muss sich halt immer vor Augen führen, welche Daten nachteilig für einen sein könnten. Ich selber gebe bei Facebook nur sehr selektiv Daten preis, die, die das nicht tun, sind aber auch selbst schuld.
Kommentar ansehen
18.01.2011 00:29 Uhr von fallobst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@b.avarian: ja eben, es sind in erster linie die leute. ich kenne (soweit ich weiß) niemanden, der so unglaublich dumm ist und telefonnr. oder adresse angibt.

wer das macht und sich dann noch wundert, dem ist eh nicht mehr zu helfen. die ahnungslosen trottel, die sich dann aufregen, aber 5 min später eh wieder auf facebook ihren stuhlgang beschreiben, muss man einfach ignorieren.

als nächstes wird sicher noch nach der politik gerufen, damit diese polit-kasper die internet-hampelmänner vor sich selbst schützen und zu unserer eigenen sicherheit alles einschränken können...

wer zu dumm fürs inet und privatspähre ist sollte die finger davon lassen.
Kommentar ansehen
18.01.2011 00:31 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nana seh ich da etwa mal: n richtiges gespräch zwischen 2 intelligenten menschen :o

Phönix und B.Avarian ihr enttäuscht mich bitte, das niveau darf hier nicht so rapide steigen :o

aber sehr mal zu sehen wie 2 menschen gegenseitig zugeben können wo der andere auch recht hat.

stimmt man sollte net wie bei googlestreet über jeden scheiß meckern und angst haben wie histerische weiber..

aber der spaß hört irgendwo auch auf, und mich nervts auch wenn leute bilder von mir aus irgend ner scheiß nacht dann posten und noch schön kommentieren. Man kann ja mal fragen obs okay ist.

ich war bei studi und bin bei facebook, aber ich gammel da net den ganzen tag rumm ich bin da traurigerweise trotzdem 1 mal am tag aber nur weil leute andere kommunikationsmittel anscheinend vergessen haben und....

xD Facebook etwas von RTL HARZ4 Fernsehen hat, man man man in 20 jahren wirds den meisten wohl peinlich sein was die da gepostet haben... jetzt gibts ja dieses isharegossip oder so wo man annonym lästern kann ajajaj -.- wir verharzen schon sooo vermaßen ( nein hab ich grad wirklich verharzen benutzt...)

aber selbst wenn man selbst dran schuld ist ( und das ist man wenn man wichtige infos in FB und Co freigibt)
dann kanns trotzdem nicht sein dass fb sooo auf unsere rechte scheißt aber...

wo denken die leute denn bitte kommt der wert von 50mrd euro für so ne drecksseite die weniger ist als youtube und youtube schaffts kaum geld zu machen...

natürlich aus dem was sie von firmen bekommen dafür dass sie unsere daten praktisch verkaufen.

naja deswegen es ist wohl unmöglich seine daten zu sichern, alles was man machen kann ist telefon,handy,Email und am besten auch das haus (mit nem Hund) vor unerwünschten anrufen mails und besuchern zu schützen :D
Kommentar ansehen
18.01.2011 03:34 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Frage: Kenn mich nicht ganz aus weil ich nicht bei FB bin. Also wenn jemand auf dem Handy ein FB-App hat, wäre es möglich, dass FB die ganzen Daten runterzieht inklusive meiner Nummer ?

Entschuldigung aber wie verdammt doof muss man denn sein, (noch) dort angemeldet zu sein ? (Und kommt mir nicht mit Kommunikation und alte Freunde bla bla)

Ich habe letztens am Telefon eine Callcenter-Vertreterin vollgeranzt wo sie denn bitte meine Nummer her hat weil ich nicht im Telefonbuch stehe. Da ist das ja quasi Kindergarten...
Kommentar ansehen
18.01.2011 15:26 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sicness66: "Entschuldigung aber wie verdammt doof muss man denn sein, (noch) dort angemeldet zu sein ? (Und kommt mir nicht mit Kommunikation und alte Freunde bla bla)"


genau so ist es bei mir und sehr vielen anderen leuten. da hast du einen (fake-)namen und noch stadt, ggf. noch uni stehen und gut ist. das ist für sehr viele normale leute ne reine messaging-plattform. klar kann man es auch nutzen um sich wie ne dramaqueen aufzuführen, oder eben um sich mal kurz die dramaqueens dieser welt anschauen sich totlachen. manchmal auch den kopf schütteln, wenn ein alter kumpel darunter ist.

aber ansonsten wars das. ist für mich der mit abstand leichteste weg mit leuten, mit denen ich sehr selten was mache in kontakt zu bleiben, vor allem, weils eben so bekannt ist und man damit was einheitliches an der hand hat und nicht einen teil über icq, einen anderen teil über msn etc. zusammensuchen muss.

es ist wie mit nem auto. kannst damit bequem zur arbeit fahren, oder aber auch in eine menschenmenge oder gegen einen baum. aber diejenigen, die nicht autofahren können bzw. nicht mit facebook umgehen können, haben sehr oft selbst schuld.

wer sich mit mir 2 min unterhält erfährt mehr über mich als sich mein fb-profil anzuschauen. und das liegt nicht daran, dass ich jedem meine lebensgeschichte erzähle.

wer fb nicht will brauchts ja nicht nutzen, aber man muss dort nichts von sich preisgeben, was man nicht preisgeben will.
Kommentar ansehen
18.01.2011 16:10 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fallobst: Da ich das Ganze hier nicht in einer Diskussion enden lassen will, habe ich einen Forumsbeitrag über FB eröffnet :)

http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?