17.01.11 11:55 Uhr
 2.135
 

Aggressive Erreger lassen Bäume "bluten"

Ein gefährlicher Krankheitserreger sorgt unter Forstwissenschaftlern für Rätselraten. Die Krankheit zeigte sich zum ersten Mal in den 90er-Jahren in den USA, als Eichen zu "bluten" begannen.

Aus den Stämmen sickerte eine dunkle Flüssigkeit, die die Bäume schnell absterben ließ. Man dachte zunächst, der "Sudden Oak Death" sei ein amerikanisches Phänomen, doch inzwischen hat sich der Erreger auch in Europa ausgebreitet.

Der Erreger ist ein Pilz, der jedoch verschiedene Baumarten angreift: In den USA Eichen, in Großbritannien Lärchen. Zudem ist er schwer auszurotten, weil er als Dauersporen gut überlebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankheit, Baum, Erreger, Forst, Blutung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2011 12:49 Uhr von Sneik
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
wenn er erst in den 90ziger Jahren entdeckt wurde ist es auf jedenfall ein aktuelles Ereignis... gar nicht unwahrscheinlich das es irgendetwas Chemisches Menschlicherseits war...
Kommentar ansehen
17.01.2011 14:12 Uhr von killerkalle
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
What in the World are they spraying >? muss jeder mensc h gesehen haben dann wisst ihr warum alles stirbt ....
Kommentar ansehen
17.01.2011 14:49 Uhr von Friedbrecher
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@ beide Vorposter: Neue Krankheiten/Erreger entwickeln sich ja auch nicht. Schließlich ist die Welt ein konstantes Konstrukt, in dass der Mensch nur störend eingreift.

Und warum sollte man einen schädlichen Pilz auf Eichen loslassen oder ihn sogar versprühen? Wenn der Mensch etwas damit zu tun hat, dann ist der wahrscheinlichste Fall, dass er den Pilz (unbeabsichtigt) von irgendwo anders her in die nordamerikanischen und europäischen Wälder eingeschleppt hat.
Kommentar ansehen
17.01.2011 15:35 Uhr von delerium72
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Friedbrecher: "Neue Krankheiten/Erreger entwickeln sich ja auch nicht. Schließlich ist die Welt ein konstantes Konstrukt, in dass der Mensch nur störend eingreift."

Du glaubst wohl an die Bibel, gehst jeden Sonntach in die Kirche und Gott ist derjenige für dich der alles erschaffen hat!
Kleiner Tipp: geh noch ma in ne vernünftige Schule!

Ach ja, vor lauter lachen fasst vergessen: das ist doch ma nen guter Grund Papier und Streichhölzer teurer zu machen ;-)
Kommentar ansehen
17.01.2011 15:37 Uhr von ProSuite123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
*aluhelm aufsetz* Ja richtig das war bestimmt das FBI (Fallende Bäume Instanz)...
Kommentar ansehen
17.01.2011 18:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
meihne freundinn: hatt auch gesagt das ich ein agressifer erregehr bin und nachdehm ich sie "errehgt" habe hatt sie auch gehbluttet^^
Kommentar ansehen
17.01.2011 19:56 Uhr von Damasichthon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Friedbrecher & delerium72: Friedbrecher:
endlich einmal jemand mit grips der nicht hinter jeder ecke eine verschwörung vom fbi, militär oder sonstewas sieht :-)

delerium72 :
tue mir den gefallen und google mal nach ´ironie´
und wenn du dann noch keine idee hast was Friedbrecher mit seinem kommentar meinte, dann google doch bitte auch noch nach ´evolutionstheorie´ und ´mutationsrate´
danke!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?