17.01.11 06:43 Uhr
 36.792
 

Billigstromanbieter Teldafax vor Insolvenz?

Wie das Handelsblatt berichtet, haben die Netzbetreiber bereits damit gedroht, Teldafax den Zugang zu ihren Netzen zu kappen. Als Gründe hierfür wird neben der schlechten Zahlungsmoral des Billigstromanbieters, auch die negativen Presseberichte der letzten Wochen genannt.

Obwohl das Unternehmen in den letzten Jahren 500.000 Kunden für sich gewinnen konnte, konnten bisher keine Gewinne erwirtschaftet werden. Das Geschäftsmodell, Bestandskunden auf hochpreisige Tarife umzustellen, funktioniert nicht. Teldafax verkaufte vorher den Strom zum Teil unter dem Selbstkostenpreis.

Die Staatsanwaltschaft in Bonn ermittelt wegen des Verdachts der Insolvenzverschleppung, da das Unternehmen bereits seit 2008 keinen Jahresabschlussbericht vorweisen kann und jüngst von seinen Kunden verlangt, von der Lastschrift auf die Bezahlung per Überweisung zu wechseln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: globi123
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Insolvenz, Stromanbieter, TelDaFax, Stromversorger
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2011 08:09 Uhr von wordbux
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Teldafax: Dieser Name bürgt nicht für Qualität.
Mit 500.000 Kunden hat man genug Kohle auf die Seite geschafft.
Kommentar ansehen
17.01.2011 08:13 Uhr von blaablaablaa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
finger weg: von teldafax, gab schon eine reportage im tv, (nein, nicht bei rtl)in welcher auf die mängel bei teldafax hingewiesen wurde
Kommentar ansehen
17.01.2011 09:53 Uhr von SystemSlave
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bleibe bei den bis die untergehen: oder es nen anderen Anbieter in der Preislage gibt,

und ich bin schon seit rund 3 jahren dort und zahle immer noch mit Lastschrift und hatte auch keiner versucht umzustellen.
Kommentar ansehen
17.01.2011 10:01 Uhr von jupiter12
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Bis jetzt keine Probleme mit TelDaFax.
Bitte nur drauf achten das keine VORKASSE und keine hohen KAUTIONEN gezahlt werden.
Dann kann man auch beim Untergang noch ein Schnaeppchen machen.

UND - puenktlich Kuendigen !!
Kommentar ansehen
17.01.2011 10:18 Uhr von Chris9988
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
eh zu teuer wer mal wirklich vergleicht merkt, das es sowieso Schwindel ist was die da treiben. Wollte wechseln, mir wurde am Tel. dann auch noch etwas von einem NOCH günstigeren Tarif als beim Örtlichen Anbieter erzählt, wie sich aber heraus stellte, stand im Vertrag das Teldafax pro KW einige ct. teurer als RWE sind :-(((( aber selbst ohne unterschriebenen Vertrag wurden die 50,-EUR vorauszahlung schnell abgebucht ........ tolles gebahren seitens Teldafax!!!!!

[ nachträglich editiert von Chris9988 ]
Kommentar ansehen
17.01.2011 10:37 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das geht doch schon länger: Da war doch letztens eine Meldung das ein russischer Investor einige Millionen in Teldafax gepumpt hatte, oder irre ich mich?

Mich hat die Kaution die die verlangen im übrigen von Teldafax abgehalten. Geld was man im Falle einer Insolvenz wohl kaum wiedersieht.
Kommentar ansehen
17.01.2011 11:05 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: Als ich mich dort angemeldet habe konnte man angeben ob man die Kaution am ende oder anfang der laufzeit verrechnen will, habe es natürlich am anfang verrechnen lassen, somit sind die 200€ Kaution gleich in die Monatsabrechnung geflossen und wenn die Pleite gehen muss ich mir nur die mühe machen einen anderen Stromanbieter zu finden.

Naja ich hoffe mal das die noch lange Zeit überleben.
Kommentar ansehen
17.01.2011 11:38 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: ISt aber auch schon einige Jahre her, keine ahnung ob das bereits anders ist.

Naja der Grundversorger ist mir zu Teuer, und derzeit ist Teldfax unschlagbar (mit meinem alten Tarif) was den Preis angeht bei uns in der Region.

Derzeit zahle ich nur rund 400€ Strom im Jahr und das für nen 4 Personen Haushalt, der Grundversorger will rund 250€ mehr und jeder andere so rund 100 - 150€.

Das ich nicht im Dunklen sitze weiß ich, Danke.

[ nachträglich editiert von SystemSlave ]
Kommentar ansehen
17.01.2011 13:32 Uhr von Falkone
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin mit denen zufrieden - seit vielen Jahren: Ich werde auch bei denen bleiben!
Da können negative Nachrichten noch und nöcher erscheinen!

Ich glaube, da arbeiten wohl andere "Energieanbieter" eifrig daran eine schlechte Presse zu veröffentlichen, um einen Mitanbieter vom Markt zu bekommen. (Rufmord)

Das Geld, was ich bei denen in den letzten Jahren gespart habe.... Hut ab!

Wenn ich dagegen andere News hier lese: Zitat: "Energieversorger erhöhen Strompreise, obwohl der Einkaufpreis gesunken ist. ..... "

Übrigens betreue ich auch ein Mittelständiges Unternehmen, was von den Energieversorgern "Sondertarife" aufgrund ihres hohen Energiebedarfs bekommt. Glaubt mir, die Preise, die ich da gesehen habe..... sind bei WEITEM niedriger als man sich das vorstellen mag.

In dieser Firma werden die PC´s Nachts gar nicht mehr ausgeschaltet, weil es sich nicht lohnt.....

Der Staat ist doch auch gar nicht daran interessiert weniger Steuern zu bekommen

[ nachträglich editiert von Falkone ]
Kommentar ansehen
17.01.2011 20:05 Uhr von diddsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kann man lastschriftverfahren verlangen? Hallo.
Habe den 1714 tarif und monatliche abschlagszahlung.
Deweiteren eine preisgarantie für 96eur bis 3/2013 erkauft.
Nun erreichte mich auch die forderung auf umstellung der überweisung anstatt lastschrift, welcher ich nun einmalig nachgekommen bin.
Die frage ist, kann ich ein lastschriftverfahren verlangen?
Danke und gruss
Kommentar ansehen
19.01.2011 17:43 Uhr von Alanya
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Todfeind von RWE & Co. Teldafax ist der Todfeind von RWE, EON usw. Durch die freien Anbieter können die grossen Konzerne ihre Preise nicht ganz so leicht erhöhen.

Da lohnt es sich für RWE & Co., den unliebsamen Konkurrenten schlechtzureden. Für die Stromkunden wäre es schlimm, wenn Teldafax wirklich in Konkurs ginge.
Kommentar ansehen
20.01.2011 19:10 Uhr von fail
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Den richtigen Anbieter raussuchen: Hallo :-)
Wichtig beim Anbieterwechsel (Egal ob Strom oder Gas) ist zu schauen, welche Anbieter günstig&seriös sind.

Man kann dies anhand von Bewertungen anderer User erkennen. Auf http://www.guenstig-energie.com kann man sich die günstigsten Strom und Gasanbieter anzeigen lassen. Man ist aber nicht verpflichtet den Günstigsten zu nehmen, falls einem die Bewertungen&Kommentare anderer "Wechsler" nicht gefallen.

lg
Kommentar ansehen
24.01.2011 17:40 Uhr von apsandra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finger weg - Der einzig richtige Rat: Hallo,
ich komme aus der Energiebranche. Die aktuellen Bewegungen im Hause Teldafax werden unsererseits sehr genau beobachtet.
Es ist sicher der gesamten Branche nicht mit einer Insolvenz eines Wettbewerbers geholfen. Ganz einfach allein schon deshalb, weil das Vertrauen in die Energiebranche schlechthin weg wäre. Kunden würden nach dem Supergau sicher viel vorsichtiger an die Thematik herangehen und das würde der gesamte Markt spüren.

Ein kurzer Hinweis zum Beitrag von Falkone : Die Preise die Du bei Deinem Kunden auf der Abrechnung zu sehen bekommst sind möglicherweise nicht die ganze Wahrheit. Bei Großkunden (sogenanntenRLM-Kunden) werden meist Energiepreis, Netznutzungsentgelte und sämtliche stuerlichen Anteile separat abgerechnet. Es ist nun nicht so, dass diese Großkunden 60 % Rabatt bekommen. Die Wahrheit liegt je nach Abnahmevolumen, Lastprofil, Netzgebiet und Branche bei vielleicht maximal 15-20 %. Aber das ist eher die Ausnahme.

Nun aber zum eigentlichen Thema : Wer als denkender Mensch versucht, das Thema Teldafax objektiv zu betrachten muss neidlos anerkennen, dass hier ALLE Warnsignale vorhanden sind, die eine Investition in Form von Vorauskassezahlungen oder auch Überweiseungen strikt verbieten.

Diese Pressemitteilungen sind keine Propaganda anderer Versorger sondern pure Realität. Glaubt ihr wirklich , wir sitzen in einem derart korrupten überwachten Staat, dass uns hier nur Lügen aufgetischt werden ?

Teldafax ist bestimmt auch kein Todfeind der anderen Versorger. Natürlich gibt es unter Wettbewerbern wie in jeder anderen Branche auch ein gewisses Konkurrenzdenken aber ich glaube, dass die Teldafax Insolvenz nur eine Frage der Zeit ist. Alle kaufmännischen Grundregeln sind gebrochen, die Staatsanwaltschaft ermittelt...

mal ehrlich, wer kann sich unter diesen Voraussetzungen denn im Rahmen einer Geschäftsbeziehung mit einem solchen Unternehmen noch wohl fühlen ? Lasst euch doch kein X für ein U vormachen !

Fazit : Ich verstehe nicht, dass ein denkender Mensch sich und andere ernsthaft damit beruhigen möchte, dass es sich bei der drohenden Teldafax-Insolvenz womöglich um reine Propaganda handelt. Objektivität ist hier gefordert - Mensch, denk nach !
Danke fürs Lesen, danke fürs Verstehen
Kommentar ansehen
25.01.2011 17:35 Uhr von karl2222
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist zu tun ? ich habe auch den Brief zur Zahlungsumstellung Anfang Dezember erhalten. Ein sofortiges Veto per Mail blieb bis heute unbeantwortet.
Am 18 Dezember kam dafür eine Mahnung über meinen Monatsbetrag + 5,- € Mahngebühr. Ich habe dann Anfang Januar meinen Dez.-Beitrag bezahlt und am 10.1. den Januarbeitrag. Dazu schrieb ich einen Brief und fragte per wann ich aus dem Vertrag komme. Antwort auf Mail und Brief bis heute "Fehlanzeige".

Gestern erhielt ich einen Brief zur "Kontenklärung", ich hätte Dezember noch nicht bezahlt. Frechheit.
Kommentar ansehen
26.01.2011 10:32 Uhr von Kompendium
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Von Teldafax betrogen! Teldafax schickte mir eine Vorkassenrechnung, nachdem ich den wechsel zu ihnen veranlasst hatte.
Nun wollten sie plötzlich doch, dass der Transfer nicht per Lastschrift, sondern per Überweisung durchgeführt wurde.
4 Wochen später bekam ich dann eine neue Rechnung von meinem alten Stromanbieter.
Es stellte sich heraus, dass Teldafax nicht wie vereinbart fristgerecht gekündigt hatte.
Es folgten viele Telefonate, in denen man übrigens nie etwas erreicht, da man ja nur mit einem Infocenter und nicht mit Leuten die irgeneine Befugnis haben verbunden wird.
Dann endlich kam am 20.12.2010 meine Stornorechnung mit der Ankündigung mir die 880 EUR wieder zurück zu überweisen.
seither warte ich auf mein Geld und ich befürchte, das sich da nichts tuen wird.
BETRUG!! Ohne Vertragsabschluss Geld verlangt und man verschwindet als Nummer in den Akten!
Kommentar ansehen
01.02.2011 16:37 Uhr von Cardium
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kündigung wir ignoriert: Nach Ankündigung der Preiserhöhung habe ich versucht mit dem Sonderkündigungsrecht aus dem Vertrag zu kommen. Dies wird nicht akzeptiert. Telefon ist eine Endloswarteschleife. E-Mail Anfrage vorraussichtliche Bearbeitungszeit 15 Tage. Fazit: Finger weg
Kommentar ansehen
01.02.2011 16:49 Uhr von Cardium
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kündigung wir ignoriert: Kündigung nach Preiserhöhung wird ignoriert. Telefonkontakt ist eine Endloswarteschleife bis zum Abruch. E-Mail vorraussichtliche Bearbeitungszeit 15 Tage. Fazit: Finger Weg
Kommentar ansehen
19.02.2011 19:19 Uhr von humorvoll
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Teldafax - unseriös - Finger weg ! Ich war so dumm und habe einen Gasvertrag mit Vorauskasse abgeschlossen. Ein viertel Jahr später sollte ich 700 Euro nachzahlen obwohl noch Guthaben vorhanden war. Hochgerechnet wird nach DIN 4713. Nur Einschreiben mit Rückschein an die Geschäftsführung, zig Telefonate führten zu einer Mahnsperre. Natürlich habe ich bei so einem unseriösen Geschäftsgebahren gekündigt und endlich zwei einhalb Monate nach Vertragsablauf meine knapp 300 Euro Guthaben bekommen. Aber das ebenfalls nur auf Androhung einer Anzeige wegen Betrug und wie immer per Einschreiben an die Geschäftsführung. Soviel Ärger hatte ich mit einem Anbieter noch nie auch nicht soviel Papierkrieg.
Kommentar ansehen
19.02.2011 19:27 Uhr von humorvoll
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leider doppelt verschickt - Entschuldigung. Leider doppelt verschickt - Entschuldigung.

[ nachträglich editiert von humorvoll ]
Kommentar ansehen
21.02.2011 16:36 Uhr von O_nass_is
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Teldafax unseriös: Ich bin seit 1.9.2009 bei Teldafax. Habe am 31.08.2010 mein ersten Zählerstand übermittelt. Nach 3! Monaten endlich die Jahresrechnung mit einem hohen Guthaben. Ich verlangte die Auszahlung und warte bis heute darauf. Endlose Mails und Telefonate führten bisher zu nichts. Wenn ich als Kunde die Auszahlung verlange haben die nicht das Recht mein Guthaben mit den monatlichen Abschlägen zu verrechnen. Ich sage nur Finger weg und sobald das Geld endlich da ist bin auch ich weg. Dann suche ich mir was seriöses!!
Kommentar ansehen
01.03.2011 17:57 Uhr von Dave22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur weg von Teldafax: Habe folgende Email 5x bekommen: "Dass es in Ihrem Fall zu Verzögerungen bei der Erstellung Ihrer Schlussrechnung gekommen ist, tut uns sehr leid. Grundsätzlich kann eine Schlussrechnung erst erstellt werden, wenn der Netzbetreiber die gültigen Zählerstände gemeldet hat. Nur auf Basis dieser Meldung kann von unserer Seite eine Schlussrechnung unter Berücksichtigung aller anderen Konditionen erfolgen. Wir gehen davon aus, dass wir Ihrer Anfrage nach einer Schlussrechnung zeitnah nachkommen werden." (am Tag der echten Kündigung wurde der Zählerstand abgelesen)
Die Schlußrechnung hat 6 Monate gedauert!
Als "Wiedergutmachung" haben sie mir sogar 8% Zinsen auf den ausstehenden Betrag gezahlt (aber nur für 4 Wochen).
Aber dann hat man noch immer nicht seine Kaution zurück!
Nach vielen Anrufen ( 02241 9434895 ) habe ich einen kompetenten Mann erwischt, der hat mir versprochen, dass mein Geld in 3 Tagen angewiesen wird und so war es dann auch. Falls nicht, hat er mir noch seine Emailadr. gegeben, damit er sich persönlich darum kümmert. Er hat mir auch gestanden, dass diese Ansagen der Systemumstellung und der damit verbundenen Wartezeiten quatsch sind, die Umstellung war schon vor 1em Jahr.

Also nicht locker lassen!
Kommentar ansehen
10.03.2011 18:45 Uhr von EifelundArdennen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Teldafax???? Vor drei Jahren habe ich auch Strom über diese Firma bezogen. Man lockte dort zunächst mit niedrigen Preisen und erhöhte dann gewaltig. Aber das scheint ja Sitte zu sein, denn bei der nächsten Firma, von ich bezog war dasselbe Spielchen.
Zur Abwicklung bei Teldafax gingen einem die Haare zu Berge, da wußte die rechte nicht was die linke tat.
Mehrfach forderte man den Stromzählerstand zu bestimmten Terminen an. Unzählige Mails erhielt man, dass die Abrechnung nun bald erstellt würde. Es dauerte und dauerte.
Warum ich von denen weggegangen war Gott sei Dank früh genug, war, dass dort ein gewisser Herr Völler als Werbefigur aufgetreten ist. Wieso hat dieser Herr es nötig noch nebenbei Geld zu kassieren, wo er doch einen üppigst bezahlten anderen Job hat. Also scheinen bei Teldafax Leute zu wirken, die den Hals nicht voll bekommen. Und wo holt man das alles am besten her? Nun über kleine Beträge von
großen Massen dummen Kunden, die dort den Strom einkaufen. Es ist eh eine Unsitte, das gerade Leute wie z.B.
im Profifußball, die so schon immense Summen kassieren, über Werbung nebenbei nochmals riesige Summen vereinnahmen. Ich bin der Meinung, dass gerade diese Methode der Abzocke der Verbraucher endlich abgeschafft werden muß.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?