16.01.11 17:32 Uhr
 256
 

Sudan: Nach einer Woche Referendum rund 100 Todesopfer

Im Süden des afrikanischen Staates Sudan waren in der zurückliegenden Woche rund vier Millionen Menschen zum Referendum aufgerufen. Es ging um die künftige Unabhängigkeit des Südsudan. Beobachter sprachen von einem ruhigen Verlauf, trotzdem kamen rund 100 Menschen bei Zwischenfällen um.

Mit ersten Ergebnissen der Volksabstimmung wird frühestens ab Anfang Februar dieses Jahres gerechnet. In den Umfragen vor dem Referendum zeichnete sich allerdings eine deutliche Mehrheit für die Unabhängigkeit des südlichen Landesteils ab.

Voraussetzung für die Anerkennung ist ein 60-prozentiges Quorum. In einigen Landesteilen gingen nach ersten Erkenntnissen mehr als 90 Prozent der Wahlberechtigten ihr Votum abgegeben. Zu den Wahlbeobachtern gehört neben Ex-US-Präsident Jimmy Carter auch Schauspieler George Clooney.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Todesopfer, Abstimmung, Sudan, Referendum, Unabhängigkeit
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2011 17:32 Uhr von Rheinnachrichten
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
100 Tote und sie lobten den ruhigen Verlauf. Klingt merkwürdig, ist es auch.

Wie doch die Verhältnisse verrutschen.

Das mit dem Stress im Südsudan hat natürlich auch eine Vorgeschichte: Guckst Du hier:

http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?