16.01.11 16:48 Uhr
 1.393
 

Wikileaks: USA diskreditierten Gesundheitspolitik von Kuba

Diplomatische Depeschen auf der Internet-Enthüllungsplattform Wikileaks brachten eine systematische Kampagne der USA zu Tage, welche die Gesundheitspolitik von Kuba diskreditieren sollte. Die Entscheidung darüber wurde zeitgleich mit den Dreharbeiten zum Film "Sicko" von Michael Moore" getroffen.

Dem Bericht zufolge suchte die US-Vertretung auf Kuba ab dem Jahr 2006 gezielt nach schlechten Nachrichten welche die Gesundheitspolitik und die Situation in den Krankenhäusern des sozialistischen Staates in ein schlechtes Licht rücken sollte.

Publikationen von Exilkubanern über schlechte Gesundheitszustände in Kuba beriefen sich auch auf die jetzt veröffentlichten Geheimdepeschen von US-Diplomaten. Nach Einschätzung von UNICEF verfügt Kuba über eine hervorragende Qualität in Kinderkliniken und die niedrigste Kindersterblichkeit Amerikas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Kuba, WikiLeaks, Gesundheitspolitik
Quelle: amerika21.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2011 17:05 Uhr von Animus2012
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
das: kann ich nartürlich nachvollziehen, denn das gesundheitssystem der usa ist in jeder hinsicht über alles erhaben
ironie off/ -.-
Kommentar ansehen
16.01.2011 17:08 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
tja "Nach Einschätzung von UNICEF verfügt Kuba über eine hervorragende Qualität in Kinderkliniken und die niedrigste Kindersterblichkeit Amerikas."

Das darf natürlich nicht sein, das ein sozialistscher Drecksstaat soetwas Relevantes besser hinbekommt als die allmächtigen, von Gott gesegneten Vereinigten Staaten, die Bringer von Frieden und Freiheit, Erlöser der Welt.
Kommentar ansehen
16.01.2011 17:16 Uhr von usambara
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Vor der Revolution gab es in Kuba etwa 6000 Ärzte. Heute gibt es in Kuba rund 65.000 Ärzte mit jeweils rund 200 Patienten.
Kommentar ansehen
16.01.2011 18:27 Uhr von spliff.Richards
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Da ist der Troll.... @berechtigt das Kuba über eines besten Gesundheitssysteme verfügt ist allgemein bekannt. Dass das in deiner kleinen, eingeschränkten Welt nicht ankommt kann ich mir sehr gut vorstellen.
Aber kotz dich ruhig über deinem Laptop aus, das erspart uns deine Sinnentleerten Beiträge!
Kommentar ansehen
16.01.2011 19:27 Uhr von killerkalle
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
wie krank: ist es bei anderen nach fehlern zu suchen während die eigenen leute vor die hunde gehen ?
Kommentar ansehen
16.01.2011 23:22 Uhr von Baran
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Typisch USA: ÜBERGEWICHT
NIEDRIGE BILDUNG

und wollen alles andere schlecht machen, deren Gesundheitssystem ist das schlechteste der Welt! Was interessiert es mich das die auf 1000 Ärzte 2 Dr. House*s haben wenn es sich nur die Oberklasse leisten kann. Deren gesundheitssystem ist auf dem 3te Welt Level vlt. schlechter.
Kommentar ansehen
16.01.2011 23:23 Uhr von Baran
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: berechtigt ist ein Vollzeittroll

er verwechselt UNICEF mit Kuba.
Kommentar ansehen
17.01.2011 00:37 Uhr von Schaumschlaeger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Yeah, Amibashing! Als ob es nichts vergleichbares in anderen Saaten gäbe...

@berechtigt
Woher weisst du von wem welche Zahlen wohin gegangen sind? Ich muss dir jedoch zustimmen, dass Michael Moore sicht unbedingt seriös ist.
Kommentar ansehen
17.01.2011 07:55 Uhr von blaablaablaa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gibt idis, welche generell gegen die us and a trollen, mal ganz gelinde gesagt, wahrscheinlich alles berechtigte, sollen dschungel tv glotzen, ist ja z.Zt der renner bei denen

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?