16.01.11 15:40 Uhr
 475
 

Neue Medikamenten-Prüfung schützt Verbraucher nicht vor Gefahren

Auch wenn es seit diesem Jahr eine Pharma-Reform gibt, die alle neuen Medikamente bewerten lässt, schützt das die Patienten nicht vor den Nebenwirkungen. Zentrale Schritte der Bewertung sollen diesen Donnerstag besprochen werden. Zuvor soll über Schwachstellen der Arzneiprüfung diskutiert werden.

Auch die drastisch gestiegenen Arzneimittelausgaben der Kassen sollen so gesenkt werden. Doch das Risiko bleibt, da die Medikamente weiter verkauft werden, auch wenn sie keinen Zusatznutzen gegenüber schon vorhandenen vorweisen können. Erstes zu testendes Präparat ist Brilique von AstraZeneca.

Laut Experten können Patienten weiterhin lange Zeit mit Medikamenten versorgt werden, die nicht so wirksam sind, wie andere, oder sogar gefährlich. Sei ein Mehrwert von Produkten nachweisbar, so werde über den Preis verhandelt. Es fehlt jedoch noch an Informationen über die Medikamente.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MissBling
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Medikament, Schutz, Verbraucher, Prüfung
Quelle: business-panorama.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2011 15:40 Uhr von MissBling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zahlen hab ich nicht übernommen, sind aber in der Quelle zu finden. Dazu war die Originalnews zu lang und umfangreich.
Kommentar ansehen
16.01.2011 19:29 Uhr von killerkalle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das die pharmaindustrie der: mächtigste wirtschaftszweig ist mach mir immer mehr angst ....je früher wir erkranken desto mehr geld bringen wir
Kommentar ansehen
16.01.2011 19:55 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aaah ja: dass billige Medikamente aus dem Ausland sicher sind, wissen wir ja spätestens, seit Pharmalobbyist Peter Schmidt von Martin Sonneborn interviewt wurde :-)
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?