16.01.11 14:17 Uhr
 5.414
 

ARD-Korrespondent Patrick Leclercq ist in Kairo gestorben

Der 60-jährige deutsche ARD-Korrespondent Patrick Leclercq ist in Kairo nach einer langen Erkrankung verstorben. Mehrere Jahre lang hatte Leclercq als Reporter für das ARD-Fernsehen im Nahen Osten sowie in Afrika gearbeitet.

Patrick Leclercq, der an der Filmakademie in Berlin studierte, startete seine berufliche Karriere beim Süddeutschen Rundfunk zu Beginn der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Beim SR war er als Redakteur sowie Reporter beschäftigt gewesen.

Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts hat er für das ARD-Fernsehen aus dem Nahen Osten berichtet. Er berichtete unter anderem vom Bürgerkrieg in Libanon. Ende der 80er Jahre war er im Kairoer Studio der ARD tätig. Er konvertierte zum Islam über und ehelichte eine Ägypterin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, ARD, Kairo, Korrespondent, Patrick Leclercq
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2011 14:21 Uhr von Saftkopp
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Schade, ein sehr guter Journalist.

Herzlich Beileid den Angehöri