16.01.11 13:59 Uhr
 226
 

Fußball/ FC Bayern München: Aufatmen im Fall Franck Ribéry

Die Verletzung des Franzosen Franck Ribéry fällt wohl doch nicht so schlimm aus wie gedacht. Ribéry, der nach einem Foul des Wolfsburger Josué ausgewechselt werden musste, erlitt "nur" eine Zerrung im Kapselbandapparat.

Damit wird Ribéry wohl im nächsten Ligaspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern pausieren müssen, da er eine Zwangspause von fünf Tagen einlegen muss.

Der französische Nationalspieler sagte zu seiner Verletzung: "Das ist Glück im Unglück. Natürlich bin ich einerseits enttäuscht, dass ich jetzt schon wieder verletzt bin. Andererseits bin ich einigermaßen erleichtert, dass es sich nicht um eine schwerwiegende Verletzung handelt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ulb-pitty
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Verletzung, Fall, Franck Ribéry, Foul
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2011 13:59 Uhr von ulb-pitty
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich Glück im Unglück für Ribery, und vor allem für die Bayern. Ich hoffe trotzdem noch, dass es vielleicht für einen Einsatz in Kaiserslautern reicht, aber man sollte nichts riskieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?