16.01.11 11:21 Uhr
 3.623
 

Stuxnet-Wurm soll von den USA und Israel gemeinsam entwickelt worden sein

Wie die "New York Times" berichtet, haben die Vereinigten Staaten von Amerika und Israel gemeinsam an der Entwicklung des Computerwurms Stuxnet gearbeitet. Der Wurm soll demnach schon vor zwei Jahren im abgesicherten Dimona Komplex in der israelischen Negev Wüste getestet worden sein.

Suxnet soll für die Zerstörung mehrerer Urananreicherungszentrifugen in der iranischen Nuklearanlage Natanz verantwortlich sein und dadurch die Fähigkeit der Iraner zur Produktion von Atombomben stark sabotiert haben. Bei den Tests in Dimona sollen die selben Zentrifugen zum Einsatz gekommen sein.

Meir Dagan, bis vor kurzem noch Chef des israelischen Geheimdiensts Mossad, erklärte, dass eine iranische Nuklearwaffe nun frühestens 2015 fertig gestellt werden könnte. Im November musste Irans Präsident Ahmadinedschad zugeben, dass Stuxnet "Probleme" bei der Urananreicherung verursacht hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: radical_west
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Israel, Virus, Wurm, Stuxnet
Quelle: www.foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2011 12:11 Uhr von blaablaablaa
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
kapier ich nicht, naja, man kann ja nicht alles wissen, aber wenn der virtuelle stuxnet wurm urananreicherungsanlagen, also materielle anlagen zerstört, hm, ...ist mir zu hoch, vieleicht kann mir jmd das erklären, thx im voraus
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:14 Uhr von RickJames
 
+27 | -14
 
ANZEIGEN
Nun-ja, wen überrascht das schon? Viele SN User haben das vorher gesagt...

Die Israelis haben ja auch kein Problem damit, Iranische Wissenschaftler zu töten. Wenn es anders-herum laufen würde, wäre die ganze Welt empört und man würde von Staatsterrorismus sprechen. Weil es sich hier aber um Moslems handelt, sind sie trotzdem die Terroristen und die Bedrohung, auch wenn es keine Beweise sondern nur Vermutungen über ein Iranisches Waffenprogramm gibt. Und das von einem Staat der selbst Atomwaffen gegen Zivilisten eingesetzt hat und sich dafür bis heute nicht Entschuldigte und einem anderen Staat der 200 illegale Atomwaffen besitzt.

@blaablaablaa
Die Anlagen werden durch Software gesteuert und können bei falscher Benutzung beschädigt werden. Allerdings wurden die Zentrifugen nur so manipuliert, das sie fast Wertloses Uran herstellten.

[ nachträglich editiert von RickJames ]
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:19 Uhr von blaablaablaa
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
naja, aber warum sind die anlagen mit dem internet verbunden, der wurm muss ja irgendwie hinein, firewall ect überwinden, das zeigt mir aber auch, das es noch keine 100% firewall gibt, so es über das internet geschah
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:27 Uhr von Staplerfahrer-Klaus
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
@digitalkaese: Ich finds auch nicht gut, dass Israel mit realtiver Sicherheit Atomwaffen hat, aber Israel hat auch nicht mit Vernichtung anderer Staaten gedroht oder ein Existezrecht infrage gestellt.

Aber abgesehen von irgendwelchen politschen Einstellungen. Stuxnet ist doch einfach nur genial. Hut ab.

[ nachträglich editiert von Staplerfahrer-Klaus ]
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:33 Uhr von RickJames
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:37 Uhr von RickJames
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Staplerfahrer-Klaus: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:39 Uhr von usambara
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Staplerfahrer-Klaus: das Existenzrecht eines palästinensischen Staates?
Das sich jetzt die Geheimdienste damit öffentlich brüsken ist
schon erstaunlich schließlich ist die Siemens SPS-Steuersoftware auch in westlichen Reaktoren tätig und nicht nur da.
Für Siemens dürfte der (Image-) Schaden gar nicht zählbar sein.
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:40 Uhr von radical_west
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Rick James: http://tinyurl.com/...

[ nachträglich editiert von radical_west ]
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:53 Uhr von Staplerfahrer-Klaus
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Gut stimmt: Sie verweigern Palästina das Existenzrecht.
Ich bin absoult kein Freund der israelischen Politik.
Aber das heißt noch lang nicht, dass man dafür sein muss, dass der Iran Atomwaffen besitzt.
Kommentar ansehen
16.01.2011 13:08 Uhr von blaablaablaa
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
daten: ,,SIMATIC PCS 7 BOX 416 mit Hardware Controller WinAC Slot 416
Besonders geeignet für Applikationen, bei denen hohe Verfügbarkeit gefragt ist oder Konfigurationsänderungen im laufenden Betrieb (CiR) vorgenommen werden müssen.
Einsetzbar für die Chargenprozessautomatisierung mit SIMATIC BATCH und die Steuerung von Materialtransporten mit SIMATIC Route Control

naja, wenn im handbuch angezeigt ist das konfigurationsänderungen im laufenden betrieb vorgenommen werden müssen, haben die usa und israel intuitiv das richtige getan hgw ;-))))

aber wie kommt der wurm in die software, wenn nicht über das internet ?? kann mir kaum vorstellen das die ihre software über internet aktualisieren oder steuern

[ nachträglich editiert von blaablaablaa ]
Kommentar ansehen
16.01.2011 13:30 Uhr von blz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
In den: Nachrichten wurde berichtet, dass der Wurm über USB Sticks verbreitet wurde.
Kommentar ansehen
16.01.2011 13:40 Uhr von ROBKAYE
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn so eine Nachricht von FoxNews kommt, sollte man acht geben... der Virus wurde entwickelt um die Iraner abzuhalten eine "ATOMBOMBE" zu bauen... Hahaha! Um eine Atombombe zu bauen benötigt man mindestens 85% angereichertes Uran... die Zentrifugen in den iranischen Anlagen haben gerade mal die Fähigkeit Uran bis auf 20% anzureichern... hier wird offensichtlich wieder mal eine Sau durchs Dorf getrieben um den Iran als Schurkenstaat hinzustellen. Ich will die politischen Verhältnisse im Iran nicht gut heißen, aber es gibt einen Unterschied zwischen denen, die in dem Land das Sagen haben und der Zivilbevölkerung!

Ein Land anzugreifen um ein Regime zu stürzen nur weil vermutet wird, dass das Land nach der Bombe strebt, ist keine Legitimation für einen Krieg! Sollte der Iran irgendein Land mit der Bombe bedrohen, würde dass schneller das Ende des Landes bedeuten als wir Piep sagen können, dass sollte doch wohl auch jedem halbgebildeten Mitteleuropäer einleuchten. Was also legitimiert dann nich einen sog. präventiven Angriff auf den Iran? Nur die hegemonialen Interessen der USA, der Wunsch der (ehem.) Supermacht nach der vollen Kontrolle der Energieressourcen im Nahen Osten und der damit verbunden Kontrolle der Lieferwege (Iran ist der Hauptlieferant von Erdöl nach China!), ganz zu Schweigen von der Wahrung der Interessen der Rüstungsindustrie in den USA.

Die meisten Menschen auf diesem Planeten wollen in Frieden leben, so auch die Mehrheit der Iraner. Was viele hier vergessen, wenn Sie lapidar einen Angriff auf den Iran gutheißen, ist, dass die Zivilbevölkerung des Landes mehr unter einem Krieg leidet, als alle anderen Gruppen. Darunter sind zu 50% Frauen und Kinder. Aber das interessiert wohl auch keine Sau! Ich schäme mich für manche Kommentare hier und für die anscheinend unterdurchschnittlichen Allgemeinbildung einiger Kommentatoren! Schaltet die Glotze ab, lest weniger Blöd- und Welt-Zeitung und hört endlich mal wieder auf euer Herz!

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
16.01.2011 13:45 Uhr von blz
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@RBKAYE: "die Zentrifugen in den iranischen Anlagen haben gerade mal die Fähigkeit Uran bis auf 20% anzureichern"
Bist wohl ein Iranischer Atomphysiker...
Kommentar ansehen
16.01.2011 13:50 Uhr von ROBKAYE
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@blz: Mir scheint, als würden einige hier glauben, dass die Fähigkeit des "lesen könnens" mit einem Studium der Physik einhergeht. Besser kann der augenblicklichen Bildungsstand in der Bundesrepublik wirklich nicht beschrieben werden. Danke für den Kommentar ;-)
Kommentar ansehen
16.01.2011 14:13 Uhr von blz
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE: Die Frage ist, ob man alles glauben kann was man liest, oder nicht. Der gebildete Mensch glaubt nicht einfach blind, was er liest. Und wenn Du wirklich an die 20% glaubst, die Du im Inet irgendwo gelesen hast, zeigt das sehr gut wie gebildet Du bist.

Ich habe absichtlich Iranischer Atomphysiker geschrieben, weil diese wohl die wenigen Menschen auf der Welt sind, die wirklich wissen was ihre Zentrifugen können.
Kommentar ansehen
16.01.2011 14:18 Uhr von da-raggy-muffin
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Ich finds traurig, das alle Staaten den Iran so unter Druck setzen und ihn "boykottieren", da ja auch Handelsembargos meines Wissens nach errichtet wurden. Gut, der Iran hat vor Nuklearwaffen fertigzustellen. Oh mein Gott, große Empörung!

Was hat die USA denn bitte auf Lager? Massenweise von diesem Scheiß! Und die regen sich über das bisschen auf und das der Iran ein bisschen Nationalbewusstsein aufbaut.

Ich finde die Nuklearwaffen auch absolut scheiße aber jeder Staat hat das Recht auf Verteidigung. Erst Recht wenn man die Israelis und ihre Politik als Nachbarn hat.

Wie oft hat der Iran jemanden gedroht? Mit Krieg?

Und wie oft hat Israel den Iran bedroht und wie oft metzelt Israel einfach Menschen ab, vor allem im Gazastreifen?
Sollte das stimmen das Israel und USA daran Schuld sind, interessiert es eh keinen, weil kein Staat den Arsch in der Hose hat um sich dagegen zu wehren, sie akzeptieren es einfach. Würde der Iran so einen Virus wie Stuxnet auf die USA übertragen, gäbe es einen neuen , brutalen und abartigen Krieg.

Ich hasse diesen Religionskonflikt.

Faust hoch für den Iran.

[ nachträglich editiert von da-raggy-muffin ]
Kommentar ansehen
16.01.2011 18:54 Uhr von Keltruzad1956
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
da sag ich doch: Hut ab zu dieser herausragenden Programmierleistung :D

Wer braucht schon Atombomben - die ganze Welt spricht von Abrüstung - ABER die Iraner, ja klar, die brauchen die Bombe :) - und was wollen die damit anfangen? Drohen? Staub drumherum wischen? Wird Zeit, dass die iranische Elite das Land wieder zu dem Macht was es einmal war und nicht zu einer abgewrackten Islam(isten)republik.

Herrlich wie zwiespältig, doppelmoralisch und "hinterfotzig" heutzutage Politisch Korrektheit die Weltsicht definiert ist...

Jetzt ist die Frage, warum die Iraner nicht Eigenentwicklungen auf dem Gebiet nutzen, die nicht ohne weiteres durch Schadsoftware unbenutzbar gemacht werden kann.
Man muss ja nicht von Siemens kaufen, oder? :D
Kommentar ansehen
17.01.2011 03:11 Uhr von Blackrose_de
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die dummheit: einiger hier kennt offenbar keine grenzen. was würdet ihr machen wenn euer nachber permanent ein maschinengewehr auf euch gerichtet, euch bei den anderen nachbern permanent schlecht amcht, und auch schonmal einen "warnschuss" in die richtung eures kopfes abgibt? würdet ihr tatenlos zusehen, und sagen "ach, der schießt schon nicht auf mich"? ganz sicher nicht. ihr würdet mindestens ein ähnliches bedrohungspotential aufbauen. und genau das amcht der iran.
was dem einen recht ist, ist dem anderen billig.
und wenn ich in geschichte nicht völlig belogen wurde, gibt es nur ein land das bereits atomwaffen gezielt gegen menschen eingesetzt hat. und das war nicht der iran.
und um irritationen vorzubeugen: wenn es nach mir ginge, würde jede art waffe, egal wo, egal welcher art, sofort vernichtet werden. wenn menschen ein problem miteinander haben sollen sie sich meinetwegen mit fäusten bekämpfen.
Kommentar ansehen
17.01.2011 09:56 Uhr von SirDragon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da schließe ich mich meinen Vorposter gerne an: ich glaube niemand von uns in unserer heilen westeuropäischen Welt kann heute noch so recht ermessen wie es ist mit einem Nachbarland derart im Klinsch zu liegen (wobei das die Situation doch sehr schönt).

Das Atomwaffenprogramm mit solchen Methoden zu bombadieren ist sicherlich auch ein Schritt in die falsche Richtung (nämlich die Eskalation).

Natürlich ist der Wurm ein schönes Stück Technik, aber trotzdem hat er einen Schaden verursacht und jeder Hacker wäre für sowas vor ein Gericht gestellt worden. Aber sobald ganze Staaten sowas organisieren ist das auf einmal legitim und man kann sich damit auchnoch öffentlich brüsten?

Die Tendenz sollte uns doch zu denken geben.
Kommentar ansehen
17.01.2011 10:40 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Blackrose_de: Und? Das war vor fast 70 Jahren. Wenn du den USA das vorhalten willst, darfst du dir auch vorhalten lassen das "dein" Land das einzige ist das im großten Stil Juden vergast hat.
Kommentar ansehen
17.01.2011 11:20 Uhr von Grauezelle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm Ehrlich gesagt nützt dieses rumgemotze und getue hier nichts.
Politiker hören sowieso nicht mehr auf das Volk weder im Westen noch im Osten ...

Also hoffe ich nur das ich so lange wir möglich keine Schaden davon trage.
Kommentar ansehen
17.01.2011 13:44 Uhr von alexanderr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie paradox: die nato versucht, cyberangriffe abzuwehren und dagegen anzukämpfen...
dabei ist die usa DIE nation, die erst soetwas in die welt setzt...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?