16.01.11 09:58 Uhr
 943
 

Astronomen erforschen mit neuem Teleskop den weit entfernten Kuipergürtel

Außerhalb der Umlaufbahn des am weitesten von der Sonne entfernten Planeten unseres Sonnensystems, dem Neptun, befindet sich der Kuipergürtel. In dem wenig erforschten Gürtel befinden sich über 70.000 Objekte, die größer als 100 Kilometer sind.

Darunter befinden sich auch die Zwerg-Planeten Eris, Makemake sowie auch Haumea. Dazu kommt noch ein zweiter Gürtel, der von kleineren Objekten gebildet wird. Forscher erkunden zurzeit diese Gegend mit dem neuem Teleskop "Pan-STARRS PS1"-Observatoriums auf Hawaii.

Damit haben die Forscher in dieser Gegend des Weltalls, in kurzer Zeit schon zehn Objekte neu entdeckt, die eine Größe von über 300 bis 500 Kilometer besitzen. Der Kuipergürtel ist so weit von der Sonne entfernt, dass sie von dort aus nur ein Stern unter vielen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Sonne, Planet, Teleskop, Kuipergürtel
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2011 11:10 Uhr von killa_mav
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Nur weil du eine bessere Quelle gefunden hast ist die Quelle der News noch nicht falsch.
Kommentar ansehen
16.01.2011 11:26 Uhr von dr.b
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ein historischer Moment eine normale und seriöse Nachricht aus der Quelle der Grenzwissenschaften.
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:40 Uhr von tongoman
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@hostmaster: Und das bestimmst jetzt du, welche Quellen ein Autor nehmen muss oder was? Was soll der Mist. Die News ist einwandfrei.
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:50 Uhr von killa_mav
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@hostmaster: Es werden bei SN nunmal diese Quellen zugelassen. Die angegebene Quelle hat genau den hier wiedergegebenen Inhalt. Deswegen ist es völlig irrelevant, ob diese Quelle den Inhalt aus einer anderen Quelle bloß wiedergibt.
Damit ist die Quelle nicht falsch.

[ nachträglich editiert von killa_mav ]
Kommentar ansehen
16.01.2011 12:56 Uhr von aries2747
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@tongoman: Eine Quelle bezeichnet man immer als die HErkunft der Nachricht, also da wo sie veröffentlicht wird und der Originale unverfälschte Text steht.

Eine Seite die bereits eine Originalquelle angibt ist somit nicht der Originaltext.
Kommentar ansehen
16.01.2011 13:18 Uhr von c3rlsts
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: Pluto ist nicht der äußerste Planet unseres Systems - er ist kein Planet mehr ;) Das sollte sogar mittlerweile bei diesem komischen Para-Blog angekommen sein.

Und jetzt komm nicht wieder von wegen "in den Shortnews Bedingungen steht, dass ich das nich abändern darf"! Dann lass es weg, sonst verbreitest du schlichtweg Lügen, die andere eventuell noch glauben, und wärst somit auf BILD-Niveau.
Kommentar ansehen
16.01.2011 14:09 Uhr von Kirschquark
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
jop: hostmaster war schon immer n Klugscheißer, der schreibt zu jeder News irgend n Link...als ob wir zu blöd wären ne Suchmaschine zu benutzen.
Kommentar ansehen
16.01.2011 15:04 Uhr von leerpe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@c3rlsts: Du hast Recht. Das sehe ich jetzt auch erst. Aber nicht die Quelle ist der Fehler. Da steht Neptun als äußerer Planet und Pluto als Zwergplanet. Den Fehler habe ich zu 100 Prozent selbst eingebaut. Ich werde mal sehen, ob ich das vom Checker noch mal ändern lassen kann. Sorry für den Fehler und Danke für den Hinweis.
Kommentar ansehen
16.01.2011 15:18 Uhr von cosmic_factory
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
leerpe: und seine grenzwissenschaften... nebenbei, grenzwissenschaften ist nicht die quelle der nachricht. quelle bedeutet ursprung, auch im rechtlichen sinne, und der ursprung dieser nachricht war garantiert nicht grenzwissenschaften.
ansonsten hat der artikel das von dir gewohnte niveau: immerhin noch nicht so schlimm wie getshortys zwanghafter drang über "busenblitzer" zu berichten... noch nicht.

[ nachträglich editiert von cosmic_factory ]
Kommentar ansehen
17.01.2011 03:29 Uhr von Skuby
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke in diesem Fall ist die Quelle nicht so schlimm.. Durchaus solider Artikel aber für detaillierte Informationen eignen sich einer der Vorschläge von Hostmaster besser.

Mal ganz davon abgesehen was sonst von diesem Blog kommt :-) Aber man kann ja nicht nur lästern. lg

Edit: Wo ist eigentlich alphanova?? Schreibt der nicht mehr, oder hat der zu tun?

[ nachträglich editiert von Skuby ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?