16.01.11 09:47 Uhr
 467
 

SAP-Vize Jim Hagemann Snabe: "Elektroautos sind ein Riesenmarkt"

Der Walldorfer Softwarekonzern hegt große Hoffnungen in die Verbreitung von Elektroautos. In dieser Weise äußerte sich der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der börsennotierten Softwareschmiede SAP, Jim Hagemann Snabe. Man könne damit neue Märkte erschließen, hofft der Manager.

Tatsächlich hat SAP selbst bereits ein entsprechendes Pilotprojekt auf den Weg gebracht. Mit 30 Elektrofahrzeuge erprobt das Unternehmen eine entwickelte Software für das Management von Fahrzeugflotten. Die soll gewährleisten, dass immer ausreichend aufgeladene Fahrzeuge bereitgestellt werden.

450 Mitarbeiter des Walldorfer Unternehmens sollen die Fahrzeuge zukünftig auf ihre Alltagsfähigkeit hin testen. Es gebe Interesse aus der Wirtschaft, ergänzte der Chef der SAP-Forschungsabteilung, Hervé Couturier. Das Öko-Institut der Uni Mannheim ist wissenschaftlicher Partner bei dem Projekt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entwicklung, Projekt, Elektroauto, Vize, SAP, Umweltschutz
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2011 11:49 Uhr von hori
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Elektroautos sind jetzt auch nicht grade umweltfreundlich, das Umweltproblem wir nur von Ölquellen und Emissionen auf Atomkraftwerke verlagert, da der Strombedarf massiv steigen würde, wenn alle Welt auf Elektroautos umsteigen würde.

Andererseits ist es gut,Alternativen zum Benzin zu haben, und wer weiß, vlt. haben wir ja eines Tages genug "sauberen" Strom...
Kommentar ansehen
16.01.2011 13:02 Uhr von datenfehler
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
anderswo auf jeden Fall In Deutschland muss ein beträchtlicher Teil allerdings erstmal in die Gegenwart vordringen. Viele hier denken zu rückständig.

Sieht man ja hier an der Aussage:
"das Umweltproblem wir nur von Ölquellen und Emissionen auf Atomkraftwerke verlagert, da der Strombedarf massiv steigen würde, wenn alle Welt auf Elektroautos umsteigen würde."
Man baue einige moderen AKWs und der Bedarf ist problemlos gedeckt. Kein Problem mehr vorhanden. Aber dann haben wir ja keine Ausrede mehr unsere rückständigen Dreckschleudern zu bauen und zu fahren...
Unglaublich, wie weit hinten die Bevölkerung eines modernen Industrielandes sein kann, wenn es sich so obstinat und verbohrt an ein bestimmtes Ding klammert (die gute alte, laute Dreckschleuder mit viel PS und wenig Grips)...
Kommentar ansehen
16.01.2011 14:16 Uhr von zanzarah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja die welt kann so einfach sein was @datenfehler: der Lithium ist auch so billig und liegt an jeder Ecke, man weiss nicht wohin mit dem Zeug... Die Reichweite der E-Autos ist ja so grandiös dass ich im Winter angst haben müsste ob die karre 20 hin und 20km zurück schafft falls es mal kalt wird... Und wenns mal zu einem Stau kommt da hol ich einfach eine Kabeltrommel ausm kofferraum und such ne Steckdose... Fakt ist die Autos sind im Moment noch nicht brauchbar und die Technologie ist bei weitem für eine Markteinführung nicht so weit... Der Müll wird trotzdem Kommen. Preis/Leistungsverhältniss wird unterirdisch sein aber es gibt dann immer noch bekloppte die es kaufen die meinen dann auch die retten die umwelt damit und tuen was gutes für die arbeitsplätze da VW drauf steht...
Kommentar ansehen
16.01.2011 15:27 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Datenfehler: denkst du überhaupt einmal nach über den Scheiß den du schreibst????

Man Baue ein oder zwei moderen AKWs bibablubb....

Und wohin mit dem Müll???? Wenn alle nur von 12 bis mittag denken würde so wie du, dann arme Welt... Es ist schon richtig, dass wir aus der Atomkraft raus müssen. Denn man weiß ja jetzt noch nicht mal wohin mit dem Müll.... Und Ich denke nicht dass der Müll bei dir in der Nähe lagern dürfte bzw dir das egal wäre, dann wäre der Protest auch deinerseits groß...

Aber hauptsache ICH ICH ICH ICH ICH ICH ICH ICH ICH ICH ICH
Alles andere ist scheiß egal.... Denk mal über deine Einstellungen nach.... Ich denke dann könnte man deinen Nick auch umtaufen von "Datenfehler" in "Denkfehler" oder "FehlerimGehirn"
Kommentar ansehen
16.01.2011 17:31 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ironiebeitrag bezüglich Solarstrom(@sosoaha): verursacht hohe kosten.... Windenergie auch.... Zumindest auf den Zeitpunkt T=0 betrachtet. Was damit im Endeffekt eingespart wird, berechnen die wenigsten.... Naja erneuerbare energien sind sowieso fürn Arsch, was meinst du warum gerade Energiebetreiber Windkraftparks errichten oder Überlegen wie sie Solarzellen maximal ausnutzen? Die haben bestimmt erkannt, dass sie damit ihre Gewinne minimieren können, und bekommen dafür gleichzeitig Subventionen von Papa Staat....
Ironie off.....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?