15.01.11 20:41 Uhr
 653
 

Neue Chipsätze für iPhone 5 und iPad 2?

Wie eine verlässliche Quelle jetzt verlauten ließ, will Apple bei den kommenden Versionen des iPhones und iPads nicht mehr auf Chipsätze von Infineon, sondern auf Chipsätze von Qualcomm setzen. Hintergrund sind die beiden Netztypen GSM und CDMA, die nur zwei Mobilfunkanbieter in den USA nutzen.

Mit den neuen Qualcomm-Chipsätzen sollen endlich beide der genannten Netztypen unterstützt werden, denn bisher musste Apple für das CDMA-Netz eine eigene Version anfertigen, die im Falle des iPhone 4 erst vor einigen Tagen vorgestellt wurde.

Bekräftigt wird die anonyme Quelle durch die kommende Vorstellung eines neuen, leistungsstarken Dual-Core-Prozessors von Qualcomm, denn dies würde dazu führen, dass Apple Prozessor und Netzchip nur noch von einem Zulieferer bekommen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dastiii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, iPad, iPhone 5, iPad 2, Chipsatz
Quelle: www.pcgameshardware.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2011 15:27 Uhr von Riou
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Intel Tja, da hat kauft Intel extra Infineon für 1,4Milliarden US-Dollar und dann springt Apple zu Qualcomm. Das war wohl kein so gutes Geschäft für Intel, würde ich sagen. :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?