15.01.11 20:25 Uhr
 135
 

Bochum: Bergbaumuseum kann jetzt in 3D geschaut werden

Eine Grubenfahrt in drei Dimensionen. Das ist jetzt im Deutschen Bergbaumuseum Bochum möglich. Schauspieler aus dem Ruhrgebiet drehten jetzt einen fünfminütigen Film von dem Leben als Bergmann unter Tage.

Entstanden ist die neue 3D-Dokumentation auf dem Bergwerk Prosper-Haniel und einem Trainingsbergwerk in Recklinghausen. Die Kosten von 200.000 Euro übernahm das Land NRW, der Bund und die Stadt Bochum.

Zu sehen ist der Film im Visitor Center des Deutschen Bergbau-Museum Bochum. "Es erfüllt mich mit Stolz, als Kind des Ruhrgebiets in einem Film über den Bergbau mitspielen zu dürfen", sagte der Schauspieler Johannes Rotter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, 3D, Bochum, Bergbau
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?