15.01.11 20:25 Uhr
 130
 

Bochum: Bergbaumuseum kann jetzt in 3D geschaut werden

Eine Grubenfahrt in drei Dimensionen. Das ist jetzt im Deutschen Bergbaumuseum Bochum möglich. Schauspieler aus dem Ruhrgebiet drehten jetzt einen fünfminütigen Film von dem Leben als Bergmann unter Tage.

Entstanden ist die neue 3D-Dokumentation auf dem Bergwerk Prosper-Haniel und einem Trainingsbergwerk in Recklinghausen. Die Kosten von 200.000 Euro übernahm das Land NRW, der Bund und die Stadt Bochum.

Zu sehen ist der Film im Visitor Center des Deutschen Bergbau-Museum Bochum. "Es erfüllt mich mit Stolz, als Kind des Ruhrgebiets in einem Film über den Bergbau mitspielen zu dürfen", sagte der Schauspieler Johannes Rotter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, 3D, Bochum, Bergbau
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?