15.01.11 19:57 Uhr
 189
 

Hamburg: Ausstellung zeigt kunstvoll überarbeitete "Playboy"-Cover

Der US-Künstler Derek Hess zeigt in der Hamburger Galerie Feinkunst Krüger seine kunstvoll geänderten "Playboy"-Cover. Hess inspirierte sich an der alten "Playboy"-Sammlung seines Vaters.

Künstler Hess ist eigentlich ein Zeichner von Rock-Motiven, die auf Poster gedruckt werden. Die Ausstellung "He Ain’t No Vargas" nun zeigt seine Werke von umgearbeiteten "Playboy"-Titelseiten, die als pralle Pin-ups durchaus zu gefallen wissen.

Die Ausstellung ist noch bis 29. Januar zu besichtigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Ausstellung, Playboy, Cover
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Freitag wird staureichster Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?