15.01.11 17:34 Uhr
 585
 

Studie: Wer mehr läuft hat ein geringeres Diabetes-Risiko

In einer Studie aus Australien wurde festgestellt, dass diejenigen, die mehr Schritte am Tag machen, ein geringeres Risiko haben, an Diabetes zu erkranken.

Laut der Studie wird die Insulinstabilität um das dreifache verbessert, wenn ein Mensch täglich 10.000 Schritte macht. Demgegenüber wurden Probanden gestellt, die nur 3.000 Schritten an fünf Tagen in der Woche zurückgelegt hatten.

Da große Menschen auch eine größere Schrittlänge besitzen als kleinere Menschen, sollte vorher die zurückzulegende Strecke errechnet werden. Dazu geht man zehn normale Schritte und multipliziert mit dem entsprechendem Wert. Auch ein Schrittzähler kann dazu benutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Gesundheit, Risiko, Diabetes
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken