15.01.11 16:08 Uhr
 461
 

Geisa: Schaden nach Einsturz durch Schnee an der Gedenkstätte Point Alpha doch größer

Die Schäden an der Gedenkstätte Point Alpha sind doch größer als zunächst gedacht. Am 28. Dezember 2010 war das Dach der Fahrzeughalle innerhalb der Grenz-Gedenkstätte zwischen Hessen und Thüringen unter der Schneelast zusammengebrochen

Der Museumsbesuch an sich ist aber weiterhin möglich. Der Bereich der eingestürzten Halle ist abgesperrt. Aber nicht nur die zerstörte Fahrzeughalle auf dem ehemaligem US-Stützpunkt ist ein großer Verlust. Vor allem wurden auch historische Fahrzeuge zerstört.

Stiftungsratsvorsitzende Wolfgang Hamberger sagte: "Unsere beiden Hubschrauber wären unter normalen Umständen als Totalschaden anzusehen." Neben dem Hubschrauber der US-Army sowie eines Hubschraubers des Bundesgrenzschutzes, wurde noch ein US-Geländewagen zerstört.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schaden, Schnee, Einsturz, Gedenkstätte, Point Alpha, Geisa
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"
Papst Franziskus hat "wirklich Angst" vor drohendem Atomkrieg
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2011 16:36 Uhr von leerpe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@bertl058: Weiß nicht wer da minus geklickt hat. Das Video ist doch lustig. Dem Mann ist nichts passiert, also kann auch mal gelacht werden. Von mir ein Plus.
Kommentar ansehen
20.01.2011 12:07 Uhr von SGKR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geisa? Ein H mehr in dem Wort und es wäre eine japanische Animierdame im Schnee gestolpert!

Tja die Augen sind nimmer die Besten!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Bisher größter Giftschlangen-Zoo in Privathaus entdeckt: Halter gebissen
Sharon Stone bekommt Lachanfall auf Frage nach sexueller Belästigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?