15.01.11 14:39 Uhr
 1.915
 

Schnäppchenjäger Groupon jetzt 15 Milliarden Euro wert

Es fing an mit einem Angebot von zwei Pizzen zum Preis von einer. Andrew Mason kam auf diese Idee. Drei Jahre nach der Gründung seiner Firma Groupon mit einem Startkapital von einer Million Euro will er an die Börse gehen. Der Wert des Unternehmen soll mittlerweile 15 Milliarden Euro betragen.

Vor allem verantwortlich für den Erfolg des Unternehmens ist die Verbreitung durch soziale Netzwerke im Internet. Mittlerweile gibt es mehr als 35 Millionen Mitglieder von Groupon, dessen Firmenname sich aus den Worten Group und Coupon zusammensetzt.

Groupon hat über seine Internetseite verkünden lassen, dass die Mitglieder von Groupon bislang eine Milliarde Euro haben sparen können. Die Vergünstigungen der bei Groupon mannigfaltig angebotenen Leistungen betragen bis zu 50 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Internet, Firma, Anfang, Groupon
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2011 15:00 Uhr von artefaktum
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt etwas nach der New-Economy-Krise Anfang 2000. Das fing ja ähnlich an.

Irgendwann werden die wieder bei normalen Werten landen. 15 Milliarden ist ein total aufgeblasener Wert.
Kommentar ansehen
15.01.2011 15:11 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@vorposter: Da stimme ich dir zu da wächst schon wieder ne 2te dot.com Blase ran. Mal gucken wann es kracht.

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
15.01.2011 16:06 Uhr von Mario1985
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
LOL: ist ne ganz einfache Rechnung mit der Börse... Aber die Rechnung mach ihr hier nicht auf, sonst klaut man mir die Geschäftsidee... Muss nur noch bissel Startkapital aufbauen um das durchzuziehen.....
Kommentar ansehen
16.01.2011 00:57 Uhr von NetCrack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum, @tuvok_ genau das hab ich auch gedacht, dotcom-Blase 2.0. Ich denke auch das es irgendwann wieder bei "normalen" Werten landet, die Frage ist nur wie wir dort hinkommen. Entweder es reisen sich alle mal wieder n bisschen zusammen und die Web2.0-Hysterie lässt von selber nach oder es kracht mal wieder. Ich bin gespannt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?