15.01.11 11:56 Uhr
 486
 

Nieder-Wöllstadt: Brutaler Tierquäler hackt Schwanz von Katzen ab

Seit einiger Zeit treibt sich in der Ortschaft Nieder-Wöllstadt ein unbekannter Katzen-Hasser herum, der die Tiere tritt, auf sie schießt, oder sie verstümmelt.

Jetzt hat der Täter wieder zugeschlagen und einem Kater den Schwanz abgehackt. Ein Tierarzt sagte, dass dafür eine Axt oder ein Spaten benutzt wurde.

Der Katzen-Hasser hat in der Vergangenheit schon Katzen mit einem Luftgewehr beschossen und Glasscherben ausgelegt, woran sich Tiere schwer verletzten. Ein Kater musste eingeschläfert werden, weil er in eine Schnappfalle getreten war.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Katze, Tierquäler, Schwanz, Nieder-Wöllstadt
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2011 12:11 Uhr von XL-Schrauber
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Für soche Menschen: muß man sich einfach schämen.
Tiere quälen und/oder töten ist so schwach.
Kommentar ansehen
15.01.2011 12:26 Uhr von sumpfdotter
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Peng !!!
Kommentar ansehen
15.01.2011 12:33 Uhr von Seridur
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
hoffe, dass nicht die polizei sondern die tierbesitzer diese kreatur erwischen und alles zurueckzahlen, was er ihren tieren angetan hat. laut quelle ja so einiges.
Kommentar ansehen
15.01.2011 13:04 Uhr von KamalaKurt
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe schon von ähnlichen ällen gehört, die erwischt wurden und dann ins Gefängnis mussten.

Ist im Moment mein Wunschgedanke Nummer 1, dass man diese Kreatur findet
Kommentar ansehen
15.01.2011 15:40 Uhr von Entertainerz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass irgendein Pitbull in der Nachbarschaft dem Typen demnächst beide Hände zerschreddert, und ihm ne Narbe fürs Leben verpasst, dann ist er erstens nicht mehr in der Lage seine Hände für solche Praktiken zu gebrauchen, und zweitens wird er ein Leben lang mit der Schmach, und der Narbe in seiner sch*** Fresse rumlaufen müssen, die ihn stets daran erinnert, das Wesen die er als nieder betrachtet und gefoltert hatte, gerechte Vergeltung an ihm verübt haben (was die Schmach noch zusätzlich steigert).
Kommentar ansehen
15.01.2011 16:19 Uhr von RicoSN
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe: diese "Person" wird gefasst. Am Besten von einem Halter der geschundenen Tiere!!!

P.S. ah, unser SN-Forum. Da bekommen Leute die Mitleid haben ein Minus.
Kommentar ansehen
16.01.2011 19:49 Uhr von Rechtzuleben
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Würstchen! Sehr geehrter Herr Tierquäler,
mit Tieren geht es los und wann kommen dann die Kinder? Jemand der so wenig Achtung vor Leben hat, sollte sich Fragen, welches Recht er selber zu Leben hat. Hier für eine Therapie Steuergelder verschwenden, wäre sicherlich ein Faß ohne Boden. Einfach Wegsperren und Schlüssel verlieren. Einem solchen Menschen weint wohl keiner nach!
Es ist traurig, dass in einem zivilisierten Land wie Deutschland man vor solche gestörte Menschen Angst haben muß? Aber irgendwann triffst auch DU Deinen Meister!
Kommentar ansehen
18.01.2011 18:36 Uhr von bodensee1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Möge es Ihm auch so gehen: so fern das ein Männlein ist....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?