15.01.11 11:53 Uhr
 1.741
 

Köln: 76-jährige Rentnerin wurde von 14-Jährigem krankenhausreif geschlagen

Eine 76 Jahre alte Frau wollte eigentlich nur kurz außer Hauses gehen. Doch diese Aktion endete für die Seniorin im Krankenhaus. Die Frau sagte: "Plötzlich kam jemand von der Seite, riss mir die Handtasche von der Schulter."

Die Frau wollte, obwohl sie gestürzt war, ihre Handtasche nicht so einfach hergeben. Da trat der Täter auf sie ein. Die Frau brach sich dabei die linke Schulter so kompliziert, dass in zwei Operationen eine Stahlplatte eingesetzt werden musste. Der Angreifer erbeutete 50 Euro.

Nach wenigen Stunden wurde der Täter aber schon verhaftet. Er ist ein 14 Jahre alter Jugendlicher, der ganz in der Nähe der Frau wohnt. Als Motiv gab er an, dass er sich Zigaretten kaufen wollte.Er wurde in Gewahrsam genommen, doch kurze Zeit später aufgrund seines Alters wieder freigelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Verletzung, Krankenhaus, 14, Überfall, Operation, Jugendlicher, Oma
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2011 12:19 Uhr von quade34
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Warum wird: dieses Lumpenpack nach Hause entlassen? Ich glaube langsam, dass die deutsche Justiz vor den Anwälten der Bereicherungseltern Angst hat.
Die entsprechenden Urteile des Europäischen Gerichtshofes ziehen ihre Kreise.
Kommentar ansehen
15.01.2011 12:44 Uhr von BRECHRAIZ
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
So langsam würde ich alles unterschreiben und überall zustimmen, damit ältere Leute bzw. Rentner Taser mit sich führen und diese auch im Fall der Fälle einsetzen dürfen!
Kommentar ansehen
15.01.2011 12:48 Uhr von quade34
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Taser für alte Leute, warum nicht gleich Bodygards? Es würde schon reichen, wenn die Justiz mal ordentliche Urteile spräche,
.
Kommentar ansehen
15.01.2011 12:49 Uhr von Seridur
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
ne alte frau ueberfallen: raubueberfaelle sind immer schlimm, aber wenn sich jemand auch noch bewusst die schwaechsten von allen raussucht koennt ich noch mehr kotzen. dass sich die taeter nicht in grund und boden schaemen, ehrloser geht es ja wohl kaum noch.
Kommentar ansehen
15.01.2011 12:51 Uhr von Seridur
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Brechraiz: taser fuer alte leute? gib mal meiner oma einen, die tasert sich dann erstmal versehentlich selbst und danach ihre blumen.
Kommentar ansehen
15.01.2011 13:10 Uhr von KamalaKurt
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Hier hat das Elternhaus gründlich versagt. 200 Stunden allgemeinnützige Arbeit ableisten und der alten Frau 5000 € Schmrzensgeld bezahlen.
Kommentar ansehen
15.01.2011 13:31 Uhr von Faceried
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
@WeichesEisen: Na klar.
Wenn da "Murat* "
"*der Name wurde geändert" steht dann war es ein Türke.

Wenn da "Janik*
*der Name wurde geändert" steht dann war es trotzdem ein Ausländer.

Ist klar WeichesEisen.
Geh mal zum Arzt und lass dich behandeln!

Die Bild ändert sicherlich nicht einen türkischen oder ausländischen Namen gegen einen deutschen Namen. So ist die Bild nicht. Die gibt immer zu ob es ein Ausländer war oder nicht!
Kommentar ansehen
15.01.2011 13:31 Uhr von dagi
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
jeder: tut das was ihm seine eltern beigebracht haben!!! und so kann ich mir das elternhaus dieses verbrechers gut vorstellen!!! gesindel bleibt gesindel!!!! in usa gibt es für die gleiche tat 20 jahre!!!
Kommentar ansehen
15.01.2011 13:34 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
wenn ich: jemals so einen hosenscheißer bei sowas erwische, könnte ich mich nicht mehr halten...
Kommentar ansehen
15.01.2011 13:45 Uhr von CommanderRitchie
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam sollte auch bei der Regierung und Justiz endlich die Erkenntnis einzug halten, dass die Jugendlichen heutzutage wesentlich Reifer sind (allerdings Negativ) als vor 50zig Jahren.
Da erlaubt der Gesetzgeber den PKW-Führerschein ab 17 Jahren, erwogen wird, das Wahlalter auf 16 Jahre herabzusetzen usw. Dann sollte konsequenterweise aber auch das Alter zur Haftungsverantwortung von zur Zeit 14 Jahre auf 12 Jahre gesenkt werden.
Na ja - einen 14 Jährigen "in den Knast" zu schicken muß nicht sein. Ihn jedoch in ein geschlossenes Erziehungsheim zu stecken ist wohl gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
15.01.2011 13:56 Uhr von CommanderRitchie
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Zusatz das üble an der Sache ist doch - der rennt jetzt wieder mit seinen Kumpels auf der Straße rum - kommt sich vor wie Billy the Kid" - und er und seine Kumpel bekommen den Eindruck, dass man keine Konsequenzen zu befürchten hat.

Da er ja anscheinend in der Nachbarschaft wohnt, hoffe ich, dass sich dort der ein oder andere findet, der diesem Jungen mal öfters "gutes Benehmen" beibringt - und zwar .......
lassen wir das .. sonst wird man hier wieder editiert..............
Kommentar ansehen
15.01.2011 14:14 Uhr von mm74
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2011 15:01 Uhr von Entertainerz
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Ich stimme der Aussage von Faceried bezüglich der Namensänderungen der Bild zu. Die Bild ändert keine eindeutig ausländischen Namen, die in Verbrechen involviert sind, sondern nennt sie sofort. Allein das ist schon ein gewichtiger Grund anzunehmen, dass es sich hierbei (ganz zu Ungunsten des braunen SN Gesindels) um einen deutschen Täter, mit deutschem Namen gehandelt haben muss. Ist der Täter wirklich "reinrassig" deutsch, dann beweist das nur das man sich als volkstreuer, und braunbemalter Arier immer an die eigene Nase fassen muss, anstatt mit ausgestreckter Hand auf die Ausländer zu zeigen (und das würde im Kern auch zeigen, wie lächerlich die ganzen Argumente zur angeblichen kulturellen Einseitigkeit dieser Taten sind), und ist der Täter ein Ausländer, wäre es sowieso nichts neues, dass es auch unter den Ausländern kriminelle gibt, und es daher bei rationaler Betrachtung nicht Wert ist, an die große Glocke gehängt zu werden. Also egal wie man das jetzt betrachtet, gibt es auf beiden Seiten kriminelle Menschen ohne Respekt für das Alter, oder sonstiges.
Kommentar ansehen
15.01.2011 15:10 Uhr von quade34
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
es ist doch: vollkommen egal, aus welcher Ecke der Täter kommt. Die Justiz ist einfach nicht in der Lage, eine Abschreckung zu erzeugen. Wer ist eigentlich für die harmlosen Richterentscheidungen verantwortlich? Die Richter selbst oder ihre Vorgesetzten aus den Ministerien? Oder vielleicht die political correctnes?

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
15.01.2011 15:12 Uhr von ProSuite123
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@mm74: "einliefern zu versucht???"

Lern du erstmal deutsch, bevor du hier kluge Ratschläge verteilst.

@News
Wenn jemand meiner Oma so etwas antuen würde, würde ihm die Beine brechen und das Schwein leiden lassen.
Kommentar ansehen
15.01.2011 15:41 Uhr von omasliebsterenkel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt Länder in denen die Familie der Täter mit zur Verantwortung gezogen wird. Na ja, hier eigentlich auch: "Eltern haften für ihre (missratenen) Kinder."
Unsere Gesetzgebung wurde für eine zivilisierte Welt geschaffen. Schön und recht. Aber da wir davon hierzulande offensichtlich immer weiter abrücken, halte ich es für angemessen, auch den Strafkatalog an die neuen Bedingungen anzupassen.
Kommentar ansehen
15.01.2011 15:45 Uhr von myotis
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@quade34: "Die Justiz ist einfach nicht in der Lage, eine Abschreckung zu erzeugen. Wer ist eigentlich für die harmlosen Richterentscheidungen verantwortlich? Die Richter selbst oder ihre Vorgesetzten aus den Ministerien? Oder vielleicht die political correctnes?"
Hier geht es um Jugendrecht das war nie zur Abschreckung da, sondern zur Erziehung da haben die Väter des GG schuld.
Mal ganz abgesehen das es auch möglich währe in so einem Fall die Eltern für ihre Kinder haften zu lassen.
Kommentar ansehen
15.01.2011 15:59 Uhr von fallobst
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ entertainerz: ich würde mal behaupten, dass die meisten leute hier den jungen, egal ob türke oder deutscher, eingesperrt sehen wollen. der grund für die vermutung, es wäre ein türke bzw. aus der ecke ist einfach ein empirisch herausgebildeter reflex wegen einem haufen solcher fast schon alltäglich anmutenden news ala "türkischer/arabischer junge/gang schlägt irgendwem wegen einer banalität und aus niederen motiven den kopf ein und wird dann von der polizei sofort laufen gelassen trotz tausend vorstrafen". das prägt und verbittert die leute. ich finde das schon verständlich und nachvollziehbar. den leuten deshalb gleich rassistische motive zu unterstellen ist unsinnig. sn ist halt voll mit polemikern, auch mit rechten, genauso wie linken etc.


btw: laut artikel:
"Dann wird er wieder bis zum Prozess frei gelassen. Warum? Ein Polizeisprecher: „Weil er erst 14 Jahre alt ist und vorher noch nie polizeilich in Erscheinung getreten war.“

Aber: Im Verhör gestand er auch 40 Ladendiebstähle."
Kommentar ansehen
15.01.2011 17:44 Uhr von Entertainerz
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@fallobst: Ja in der Tat möchte jeder, der behauptet über einen gesunden Menschenverstand zu verfügen, diesen Jugendlichen im Knast sehen. Diese Bitte kann man jemandem wohl kaum übel nehmen, aber darum geht es hier nunmal nicht.


Zitat: "Der grund für die vermutung, es wäre ein türke bzw. aus der ecke ist einfach ein empirisch herausgebildeter reflex wegen einem haufen solcher fast schon alltäglich anmutenden news.."

Nunja es ist aber ein falscher Reflex, ein Reflex der vielen Leuten, durch solche Einseitigen News (die im Kern gezielt gegen Ausländer im all. hetzen) antrainiert wurde. Und ein beträchtlicher Anteil der User hier auf SN ist nunmal braun angehaucht, und konnte sich nie wirklich von seiner Vergangenheit trennen. Solche Leute sehen es immer als eine Selbstverständlichkeit an, sich ihre Drecksmäuler über kriminelle Ausländer zu zerreissen, die Verbrechen ihrer eigenen arische Sippe/Deutschen jedoch leugnen sie ganz, oder schenken ihnen keine Beachtung, und es werden somit keine Newsposts mit Verbrechen eröffnet, die eindeutg von deutschen verübt wurden. Es zeichnet sich hier auf SN ein ganz lineares und klares Bild davon, wer welche News, mit welchem Inhalt und zu welchem sinistren Zweck postet.


Zitat: "das prägt und verbittert die leute. ich finde das schon verständlich und nachvollziehbar. den leuten deshalb gleich rassistische motive zu unterstellen ist unsinnig. sn ist halt voll mit polemikern, auch mit rechten, genauso wie linken etc."


Ich kann verstehen, dass es die Leute verbittert, aber anscheindend verdummt es auch sehr viele. Denn viele bilden sich nämlich gefährlicherweise ein, dass jetzt das gesamte Ausländertum am besten doppelt betrachtet werden müsste, da man ihnen ja nicht über den Weg trauen kann. Und wenn du dir bis jetzt nichts vorgemacht hast, und realistisch bist, dann kannst du besonders hier auf SN einigen Usern zu Recht faschistoides und braun stinkendes Gedankengut vorwerfen, und sie auch zurecht dieser untermenschlichen Kaste zuordnen. Das müsste dir aber eigentlich klar sein.

PS: Für mich ist nicht jeder Deutsche ein Rassist, der z.B sagt: "Kriminelle Ausländer sollte man abschieben!" oder einfach sein Unbehagen bezüglich ausländischer Kriminalität äußert. Wo wären wir denn, wenn man es jetzt zu so einem stantartisierten Vorwurf machen würde. Aber andersrum ist es wieder sehr leicht bestimmte Leute sofort in die rechte Ecke zu verfrachten (und das zurecht).
Kommentar ansehen
15.01.2011 19:02 Uhr von fallobst
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ entertainerz: eins vorne weg, ich nehme hier nicht alle leute in schutz. an den rändern sammelt sich genug dreck, der auch hier zum vorschein kommt.

aber der grund wieso bei straftaten von ausländern das einen größeren wirbel macht als bei deutschen ist, weil man dabei noch mehr fordern und zur vermeidung von wiederholten straftaten machen kann als bei deutschen: nämlich diese nicht für teures geld in einen gut ausgestatteten deutschen knast für ein paar jahre schmeißen, sondern die ausländischen mörder und vergewaltiger ausweisen.

das spart nämlich noch geld dabei. das ist das was bei vielen leuten noch im hinterkopf sitzt. da hat nämlich nicht nur einer jemanden umgebracht oder so, sondern jeder arbeitende und steuerzahlende mensch in deutschland muss für dessen teuren knastaufenthalt noch zahlen. bei den deutschen mördern und vergewaltigern muss man in den sauren apfel beißen, weil man die nicht los werden kann. aber wieso sollen wir noch für leute zahlen, die auch in der heimat im knast sitzen könnten und dadurch auch nie wieder die chance haben in deutschland ein leben zu zerstören. mit den deutschen wiederholungstätern haben wir dann weiterhin ein problem, aber zumindest durch die ausweisungen hätten wir weniger probleme... und dafür mehr geld für andere sachen. mit rund 100 euro wurde vor jahren ein tag im knast pro person beziffert.

heute ist dieser betrag sicherlich nicht geringer geworden.

und ist dir schonmal aufgefallen, dass sich niemand über irgendwelche südamerikaner oder süd- bzw. ost-asiaten aufregt? es fokussiert sich alles auf den personenkreis aus dem gebiet zwischen dem nahen osten, ggf. nordafrika und dem ehemaligen jugoslawien.

wie kommts?

hab hier noch nie was negatives über chinesen oder japaner, vietnamesen oder brasilianer gelesen. und die sind in den großen städten auch nicht gering vertreten.

egal wie oft man guckt und liest und hört, wenn es um ausländer geht bleibt man bei den bekannten gruppen hängen.

und glaub mir, kein vernünftiger ausländer hat was dagegen, dass die schlimmsten dieser assis ausgewiesen werden, denn die machen selbst vor den eigenen landsleuten nicht halt...
Kommentar ansehen
16.01.2011 03:18 Uhr von happycarry2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Wie kann das passieren das ein Kind (das ist er noch) lieber einen alten Menschen verletzt weil Ihm Ziggaretten wichtiger sind? Hier müsste schon eine harte Strafe her. Der Kerl kann auch rauchen, dann kann er auch die Strafe absitzen. Wie kaltblütig muss man sein um mit 14 das Risiko einzugehen einen Menschen zu verletzen, sogar zu töten.
Kommentar ansehen
20.01.2011 11:41 Uhr von SGKR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Diskussion!

Den Vogel festnehmen, schnell mal googlen, was in dem Heimatland so als Strafmaßnahme verwendet wird und das einfach anwenden. Das nenn ich doch Toleranz! Jeder der sich hier nach seinen Sitten verhält, wird auch nach den Sitten seiner Herkunft bestraft! Und wenn er soweit fit ist, ab in den nächsten Flieger und NACH HAUSE! Da wird er sicherlich mit seinem Verhalten keine Probleme haben, wenn man davon ausgehen kann, dass alle dort so sind wie er. Zumindest wird der Eindruck erweckt, das es ganz normal für einige ist, sich so zu benehmen.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?