15.01.11 10:33 Uhr
 550
 

"ver.di" fordert die Diakonie zum Schlussmachen mit dem Lohndumping auf

ver.di hat von der Diakonie verlangt, dass sie in ihren Einrichtungen das "Lohndumping" beenden soll. Die Diakonie soll mit dem Gründen von kircheneigenen Leiharbeitsunternehmen ein Ende machen. Dies teilte das Mitglied des ver.di-Bundesvorstands, Ellen Paschke, dem "Rheinpfalz am Sonntag" mit.

In dem Vorabbericht des Landauer "Rheinpfalz am Sonntag" sagte die Gewerkschafterin: "Ich fordere die Diakonie auf, diese skandalöse Praxis sofort einzustellen."

Weiter sagte Ellen Paschke, dass es für die Diakonie dringend notwendig wäre, mit dem "Grundsatz der Nächstenliebe" bei den eigenen Angestellten anzufangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kirche, ver.di, Lohndumping, Diakonie, Leiharbeitsfirma
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2011 11:57 Uhr von artefaktum
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@WeichesEisen: Gegen Lohndumping in der der Zeitarbeit geht verdi ebenso vor.
Kommentar ansehen
15.01.2011 12:12 Uhr von t1m1
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Gewerkschaften: Wirtschaftsbremser und Jobzerstörer!

Und zum Thema:
Da sieht man mal wieder die scheinheiligkeit hinter unseren kirchlichen Organisationen. Wasser predigen und Wein trinken, ist echt peinlich was die abziehen.

http://www.kirchenaustritt.de/ <-- kann man nur empfehlen!
Kommentar ansehen
15.01.2011 13:32 Uhr von artefaktum
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@WeichesEisen: Vielleicht solltest du Interessenverbände wie Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände mal pragmatischer und weniger ideologisch sehen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?