15.01.11 10:45 Uhr
 615
 

Service Pack 1 für Windows 7 ist schon im Internet aufgetaucht (Update)

Kurz nachdem Microsoft Russland die Fertigstellung der finalen Version des Service Pack 1 für Windows 7 gemeldet hatte, ist die Software auch schon im Internet aufgetaucht.

Das Paket ist für die 64- und die 32-Bit-Version, sowie auch für den Windows Server 2008 R2 über BitTorrent erhältlich. Laut dem russischen Online-Portal "Wzor" wurde das Service Pack wohl auch aus Russland zum download bereitgestellt.

Die Build-Nummer der finalen Ausgabe von Windows 7 Service Pack 1 lautet 7601.17514.101119-1850. Die Datei ist je nach Bit-Version zwischen 538 MB und 903 MB groß und unterstützt 37 Sprachen. Eine offizielle Stellungsnahme von Microsoft aus den USA gibt es zurzeit noch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Windows, 7, Windows 7, Service Pack, Wzor
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup
Microsoft: Update jubelt Windows 7 und 8 Benutzern neues Betriebssystem unter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2011 11:45 Uhr von svhelden
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Finale Version? ob es sich da wirklich um die finale Version handelt, oder vielleicht doch um eine um ein paar Trojaner erweiterte Betaversion?
Kommentar ansehen
15.01.2011 11:49 Uhr von Darth Stassen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Es würde mich doch sehr wundern, wenn die hier beschriebene Version weniger als 5 Trojaner aufweisen würde. Da warte ich doch lieber auf die offizielle Version per Windows Update.
Kommentar ansehen
15.01.2011 12:45 Uhr von rolf.w
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und nun: Das kann schon das "fertige" Paket sein. Es wird aber erstmal inoffiziell "vertrieben" und MS schaut sich das eine Zeit lang an, um eventuell auftretende Fehler ausbügeln zu können. Sozusagen ein inoffizieller offizieller Betatest. Einfacher kann man Software nicht testen, die man sowieso kostenfrei abgibt. Geht etwas schief, tcha, es war ja nicht offiziell..........
Kommentar ansehen
15.01.2011 13:18 Uhr von gmaster
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die Frage ist: wird der im internet bekannte master key mit diesem Service Pack gesperrt oder kann jeder getrost aktualisieren?
Kommentar ansehen
15.01.2011 18:52 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gmaster: Die illegalen Varianten basieren alle auf OEM Versionen. Den Key einer OEM-Version zu sperren ist zwar sicher möglich, aber unklug, da man ev. tausende legaler User mit sperrt. Von daher halte ich es für unwahrscheinlich, das MS da Keys sperrt.
Was sie machen könnten, wäre einen Detektor für Bootblock Aktivatoren einbauen. Also ich würde das zumindest versuchen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup
Microsoft: Update jubelt Windows 7 und 8 Benutzern neues Betriebssystem unter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?