14.01.11 20:06 Uhr
 847
 

Landgericht Lüneburg: Neun Jahre Haft für Sextourist gefordert

Ein 65-jähriger Mann steht im Verdacht, in Thailand mit zahlreichen minderjährigen Mädchen Sex gehabt zu haben, ohne sie über seine HIV-Infektion aufgeklärt zu haben. Nun soll er für neun Jahre in Haft, wenn er die Taten gesteht, berichten Medien.

Wegen diverser Vergehen sitzt der Mann nun am Landgericht Lüneburg auf der Anklagebank. Er hatte mehr als 400 sexuelle Kontakte mit 23 Jugendlichen und sieben Kindern in Thailand gestanden. Nach informierten Kreisen soll für den Mann keine Sicherungsverwahrung angeordnet werden.

Rund ein Zehntel seiner Sexualpartnerinnen waren demnach minderjährig, wie die Polizei aus den sichergestellten Unterlagen ermittelte. Der Sextourist hatte Buch über seine Abenteuer geführt. Der 65-Jährige ist seit 1997 HIV-positiv. Am 21. Februar wollen die Richter das Urteil sprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, HIV, Landgericht, Lüneburg, Sextourismus
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2011 20:06 Uhr von Rheinnachrichten
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ein Update. Hier der Vorgängerartikel:

http://www.shortnews.de/...

Na wenigstens sieht er seine Schuld ein, die nächsten Jahre dürfte er wenig Sonne sehen.
Kommentar ansehen
14.01.2011 20:44 Uhr von Rheinnachrichten
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
wie´s in dem originalartikel durchschimmert, ist es ein Deal.

Geständnis = 9 Jahre

Und der Mann gestand.
Man darf trotzdem gespannt bleiben.
Kommentar ansehen
14.01.2011 21:20 Uhr von SXMPanther
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Also: ist der Deal gesetzeswidrig.

§ 176b StGB lautet:

"Verursacht der Täter durch den sexuellen Mißbrauch (§§ 176 und 176a) wenigstens leichtfertig den Tod des Kindes, so ist die Strafe lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren."

9 Jahre sind unter zehn Jahren, somit ist der Deal gesetzeswidrig.
Kommentar ansehen
14.01.2011 21:27 Uhr von Delios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich: grad warum der Mann eigentlich hier in Deutschland für Straftaten verurteilt wird, die er in Thailand verbrochen hat???

Ich kenne mich zwar mit dem thailändischen Strafrecht nich aus, aber auf einigen Touristenseiten steht, dass zum Bleistift Drogendelikte schon bis zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe führen können. Und der "Beischlaf" mit Minderjährigen hat sicherlich auch heftige Konsequenzen dort.
Kommentar ansehen
14.01.2011 21:58 Uhr von Mecando
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SXMPanther: Nicht ganz richtig. Ein Solcher Deal ist durchaus konform mit dem Gesetz.

Eines vorweg: Ich verabscheue solche Typen und eine lebenslange Haftstrafe ist noch zu wenig für solche... Naja.

Jedoch findet § 176b StGB hier wohl keine Anwendung.
Der Teufel steckt schon im 1. Wort des Satzes: "Verursacht"
Oder simpel: Bevor § 176b StGB greift muss erst jemand sterben, so scheiße es auch klingen mag.

Und dann muss man es ihm auch noch nachweisen, dass das Kind aufgrund einer HIV-Infizierung gestorben ist.Und selbst wenn dort ein betroffenes Kind an AIDS gestorben ist, müsste man auch noch den Nachweis erbringen, dass es sich auch wirklich direkt durch ihn angesteckt hat.
Ein schlicht unmögliches Unterfangen, die Staatsanwaltschaft wird nicht umnsonst einen solchen Deal vereinbaren.

Zum Fall ansich: 9 Jahre finde ich zu wenig. Mindestens Lebenslänglich.
Hoffe nur ein netter JVA-Beamter lässt im Knast mal ein paar Worte darüber fallen, warum er dort inhaftiert ist...
Kommentar ansehen
14.01.2011 22:02 Uhr von HimmelUeberDir
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Kultureller Hintergrund ? Wie wir heute wissen hat man in Deutschland vor rund hundert Jahren ganz legal als 35-Jähriger 12-Jährige verehelichen dürfen. Selbst als 60-Jähriger haben manche Bauern ihre pedophile Krankheit ausleben dürfen.
[edit; shroomlock]
In Deutschland werden leider jährlich 100.000 Kinder Opfer von sexuellen Missbrauch.
Kommentar ansehen
15.01.2011 07:56 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@HimmerUeberDir: meinst du das ernst?

Aber gut, lassen wir mal deine "kulturelle Ansicht" weg, dann bleibt noch das bewusste infizieren mit HIV. Sollte er dafür auch nicht bestraft werden? Früher wäre er wohl wegen einer ansteckenden Krankheit einfach auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden, fändest du das besser?

Früher war nicht alles besser. Und die meisten Gesellschaften entwickeln sich weiter und verhalten sich eben nicht mehr so wie vor 100 Jahren. Ist es nicht gerade das was einen zivilisierten und modernen Menschen ausmacht?
Kommentar ansehen
15.01.2011 08:00 Uhr von HimmelUeberDir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
derNameIstProgramm: "mal deine "kulturelle Ansicht" weg" - Ist nicht "meine" kulturelle Ansicht. Ich zähle die Kultur Deutschlands nicht zu meiner.

----

"fändest du das besser?"

Ich habe nicht gesagt, dass ich das gut finde was der Perverse da gemacht hat. Habe lediglich eine Erklärung bezüglich seiner kulturellen Hintergrund abgegeben. Das mit Aids ist wieder was anderes. Aids gibt es erst seit paar Jahrzehnte und spielt natürlich kulturell keine Rolle.

[ nachträglich editiert von HimmelUeberDir ]
Kommentar ansehen
15.01.2011 09:18 Uhr von Glimmer
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
AIDS ist kein Todesurteil mehr: Der Mann kann, wenn er in 6 Jahren vorzeitig rauskommt, unbesorgt weiter machen.

Was machen jetzt eigentlich die betroffenen Kinder und Jugendlichen in Thailand? Dürfen die weiter ihrem Beruf nachgehen oder nur noch Müll sammeln oder Bambusmatten flechten oder so, um nicht noch mehr Männer anzustecken?
Kommentar ansehen
15.01.2011 14:00 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Glimmer Leider Gottes sind gerade im Bereich der Aidsbehandlung in Thailand die meisten HIV - Inviszierten noch zum Sterben verurteilt, da gerade diese Familien, die ihre Kinder phädophile Menschen in die Hand geben auf das verdiente Geld angewiesen sind.

@Himmelüberdir.....
Eine Kultur die vor 100 beendet wurde kann meiner Überzeugung nach von einem 65 - jährigen nicht mehr gelebt werden, da es Gesetzgeber gibt die diese Kultur als schlecht erkannt haben und diese verboten haben.

Zwischen Thailand und Deutschland gibt es ein Abkommen, dass in bestimmten Fällen solche Verbrecher ausgeliefert werden. Schade, denn hier in Thailand wäre er zu lebenlang ohne Chance auf eine vorzeitige Entlassung verurteilt worden.

Ein kleiner Einblick, für die die es nicht wissen. 20 m² 30 Inhaftierte. Klo befindet sich im selben Raum und ist ein ausgegrabenes Loch. Tägliche Mahlzeit Reis und Wasser.

Es gibt die Möglichkeit, dass das Essen, das dann aber von Angehörigen finanziert wird ein klein wenig abwechslungsreicher ist.
Kommentar ansehen
15.01.2011 18:12 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@HimmerUeberDir: "Habe lediglich eine Erklärung bezüglich seiner kulturellen Hintergrund abgegeben."

Ja, vor 100 Jahren war dies bestimmt so. Heutzutage aber eben nicht mehr. Die Gesellschaft hat sich weiterentwickelt und soetwas wird von der Gesellschaft weder als Normal gesehen noch akzeptiert, ja sogar bestraft. Und darum geht es doch bei der Weiterentwicklung des Menschen, oder? Dass er sich ins Bessere weiterentwickelt. Dies bedeutet eben auch, dass Dinge, die früher als normal galten, heutzutage verboten sind und bestraft werden.
Kommentar ansehen
16.01.2011 03:24 Uhr von happycarry2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwein: zurück nach Thailand und dort in den Knast, ne härtere Strafe gibts wohl nicht. Selbst elektrischer Stuhl wäre für den noch zu gnädig. Wenn man sich überlegt wieviele Kinder er infiziert hat wäre ich gern für ein paar Min allein mit Ihm und den Eltern. Noch dazu betrifft es mehrere Generationen. Viele werden gar nicht wissen das Sie positiv sind und somit auch weitervererben. Neun Jahre ist ja wohl ein Witz ein schlechter noch dazu.
Kommentar ansehen
30.01.2011 00:27 Uhr von Earaendil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An den Klöten aufhängen und baumeln lassen.
Thai-Knast ist fast das selbe...

9 Jahre Deutschland-Knast...ein Schlag ins Gesicht jedes Opfers
Kommentar ansehen
14.07.2011 20:31 Uhr von Mahoujin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat nicht jedes Land seine eigene Rechtsprechung ? Ich frage mich, was ein Deutsches Gericht damit zu tun hat.

Gibts in Thailand keine Staatsanwaltschaft ?

Muss man sich als Deutschland vor einem deutschen Gericht verantworten wenn man am anderen Ende der Welt eine Straftat begeht ? Läuft das auch so, wenn ich zB mit 20 Jahren in USA Alkohol kaufe ? Werd ich dann in Dt. angeklagt ?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?