14.01.11 18:58 Uhr
 544
 

Alle 800 Plastikfiguren von Martin Luther gingen für 250 Euro pro Figur weg

Der Präsident der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, Ottmar Hörl, hat für seine Kunstarbeit "Hier stehe ich" im Jahr 2010 rund 800 Plastikfiguren von Martin Luther angefertigt und in der Lutherstadt Wittenberg auf dem Marktplatz aufstellen lassen.

Der aus Wittenberg stammende Theologe Friedrich Schorlemmer sagte damals, dass mit dem Projekt aus theologischer und ästhetischer Sicht Schindluder getrieben wurde. Viele der Besucher nannten die purpurroten, schwarzen, grünen und blauen Figuren geschmacklos.

Dies traf nicht auf alle Betrachter zu, denn die Skulpturen fanden im In- und Ausland viele Kaufinteressenten, sagte Hörl der Agentur dpa. Ergänzend meinte er: "Nach wie vor kommen noch Bestellungen". An eine Nachproduktion der einen Meter hohen und 250 Euro teuren Figuren ist nicht gedacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Euro, Kunst, Figur, Martin Luther, Ottmar Hörl
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miami: Schützen feuern in Menge bei "Martin Luther King Day"
Donald Trump führt Gespräch mit Sohn von Martin Luther King
Neue Biographie zeichnet Bild von Martin Luther mit sexuellen Begierden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2011 18:58 Uhr von jsbach
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Damals hatte ich zwei News darüber geschrieben und es wurde auch nicht an einen Ausverkauf geglaubt. Was er mit dem Bruttoerlös von 200.000 Euro für die Skulpturen vorhat, ist nicht bekannt. (Bild zeigt Foto der Figuren aus dem Jahr 2010 auf dem Wittenberger Marktplatz)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miami: Schützen feuern in Menge bei "Martin Luther King Day"
Donald Trump führt Gespräch mit Sohn von Martin Luther King
Neue Biographie zeichnet Bild von Martin Luther mit sexuellen Begierden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?